Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • youtube.com/watch?v=OntX7IuZv1A

  • Jetzt nur noch in Lauterbach einen Fähranleger bauen und schon kann sie wieder Eisenbahnwagen transportieren! ;-) Spaß beiseite, ich find's toll, was ihr da macht!

  • Zitat von Eckhard: „Hallo zusammen, auf der Webseite der SDG ist der Fahrplan der HK ab dem 19. Juni wieder verschwunden. Dort findet sich jetzt die Aussage: "Der Fahrplan wird derzeit überarbeitet und wird in Kürze wieder veröffentlicht. Vielen Dank für Ihr Verständnis." weisseritztalbahn.com/fahrplan-tarif/#c405 “ Tatsächlich, der ursprünglich veröffentlichte Fahrplan (siehe post von tokaalex) enthielt einen nicht unerheblichen Fehler. Na, wer findet ihn?

  • Hallo zusammen, im Zusammenhang mit der Wiedereröffnung hab ich mal eine Frage zu Kipsdorf: Ist denn die Bezeichnung "Kurort Kipsdorf" heute noch richtig? Ist das eine offizielle Bezeichnung? Ist Kipsdorf auch heute noch ein anerkannter Kurort? Nach meinen Informationen ist Altenberg, zu dem Kipsdorf seit 1996 gehört, seit 2004 ein anerkannter Kneippkurort. Das deutet also darauf hin, dass Altenberg den Titel nicht von Kipsdorf übernommen hat. Und wenn der Zug von Freital-Hainsberg abfährt, müss…

  • Okay, meine Hoffnung auf einen besseren Fahrplan ist eh zwecklos. Sorry, ich halte mich jetzt zurück.

  • Nachtrag: Inzwischen ist die obenstehende Aussage wieder verschwunden, aber ein Fahrplan ist noch nicht wieder zu sehen.

  • Hallo zusammen, auf der Webseite der SDG ist der Fahrplan der HK ab dem 19. Juni wieder verschwunden. Dort findet sich jetzt die Aussage: "Der Fahrplan wird derzeit überarbeitet und wird in Kürze wieder veröffentlicht. Vielen Dank für Ihr Verständnis." weisseritztalbahn.com/fahrplan-tarif/#c405

  • Wenn man sich so die Reaktionen in der Presse und in den sozialen Medien ansieht, dann scheint die Freude über die Wiedereröffnung nach Kipsdorf zu überwiegen. Was mich wundert ist, dass kaum jemand den mageren Fahrplan und die deutliche Verschlechterung des Angebots im unteren Streckenteil kommentiert. Ich fürchte, die Ernüchterung kommt erst später. Ich denke, man sollte auch über einen Winterfahrplan nachdenken, denn die Rückfahrt ab Kipsdorf um 17:42 dürfte in der dunklen Jahreszeit deutlich…

  • Kann man nur hoffen, dass es auf der Versammlung der VVO / ZVOE im Juni wie angekündigt noch etwas mehr Geld gibt und der Fahrplan dadurch erweitert werden kann. Ansonsten bleibt es ein Trauerspiel.

  • Jetzt lass mich doch hier mal ein bisschen Optimismus zum Morgen verbreiten!

  • Zitat von Postmeister: „Hallo in die Runde, anbei ein aktueller Beitrag der SZ zum Fahrplan für die Eröffnung: sz-online.de/nachrichten/verke…e-kohle-nach-3683090.html “ Hee, es bewegt sich was: Es soll mehr Geld für den Betrieb geben und der Eröffnungstermin noch in dieser Woche bekanntgegeben werden! Dann besteht ja noch Hoffnung auf einen sinnvollen Fahrplan.

  • Weitere Fotos gibt es bei der IG Weißeritztalbahn: news.weisseritztalbahn.de/1-da…alde-und-kurort-kipsdorf/

  • Zitat von Jan Hübner: „ Hat irgend jemand die Filmkamera dabei gehabt? “ Filmkameras sind heute sehr selten, oder meinst du eine Videokamera?;-)

  • Super, dass du Fotos zeigst, Gerd!

  • Fotos gibt es auf den einschlägigen Facebook-Seiten!

  • Alternative

    Eckhard - - Allgemeine Diskussionen

    Beitrag

    Hallo zusammen, anbei eine grafische Darstellung der möglichen Alternative, die man ausschildern könnte. Wenn man es ganz genau nehmen will, sperrt man die B170 auf dem Stück für Radfahrer. Diese müssten jedoch in Richtung Kipsdorf zweimal den Verkehr kreuzen. 29142245rt.jpg (Karte: OpenStreetMap)

  • Ja, offenbar geht aber mit einer dauerhaften Stilllegung geht auch die Verpflichtung zur Umwidmung bzw. Freistellung einher. Und nachdem die Strecke jetzt seit 38 Jahren abgebaut ist, sollte die DBAG langsam dieser Verpflichtung nachkommen. Aber auch die betroffene Kommune kann den Antrag auf Umwidmung stellen: Zitat von Allgemeines Eisenbahngesetz (AEG): „§ 23 Freistellung von Bahnbetriebszwecken (1) Die zuständige Planfeststellungsbehörde stellt für Grundstücke, die Betriebsanlage einer Eisenb…

  • Also ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sämtliche Streckenstilllegungen aus der DDR nach bundesrepublikanischem Recht nachgeholt werden müssen. Aber wahrscheinlich bliebt die Bahnanlage eine solche, auch wenn sie stillgelegt wurde. Fraglich ist die Umwidmung von der Bahnanlage zum Wald(weg), das steht hier offenbar noch aus.

  • Es gibt sogar eine Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes (BVerwG 3 C 51.06), wo ein EIU verpflichtet wurde, eine Bahnstrecke in einem betriebsfähigen Zustand zu halten, solange kein Stilllegungsverfahren durchgeführt wurde. Na, dann bin ich gespannt, wann die Bahn hier die Strecke wieder in einen betriebsfähigen Zustand bringt!

  • Hallo zusammen, okay, offenbar hab ich die Komplexität des Themas unterschätzt. Heißt das dann auch, dass alle zu DDR-Zeiten stillgelegten Strecken nach bundesdeutschen Recht nochmal entwidmet werden müssen? Oder stellt die DBAG jetzt in ganz Ostdeutschland Sperrschilder in Wäldern auf? Oder ist das hier ein Spezialfall?