Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 37.

  • Also im August warens laut SDG nur noch 3000 Mann, die mehr mitgefahren sind wie ein Jahr zuvor. Im Endeffekt sind die Züge aber alle gut gefüllt. Man fährt ja auch immerhin mit 8 Wagen. Deine geschätzten ~200 Fahrgäste pro Zug dürften ein realistischer Wert sein. Wo ich mitgefahren bin, war der Zug einmal unter der Woche zu rund 50 % besetzt, was etwa 160 Fahrgästen entspricht. Und am Wochenende war er knackevoll mit geschätzt 120 % Auslastung, also vielen Stehplätzen. Da dürften mindestens 400…

  • Nur mal zum besseren Verständnis, man spricht von 10000 Fahrgästen mehr im Monat. Das ist schon ne Hausnummer! Ansonsten wird es so kommen, im ersten Jahr wird die Neugier befriedigt, Alle wollen mitfahren. Danach wird es wieder einbrechen. Interessant wird nur, auf welchem Niveau sich die Fahrgastzahlen dann schlussendlich einpegeln.

  • Endlich! Das schreit ja geradezu nach einem Besuch im Lößnitzgrund.

  • Auf Regelspur sicher. Da stellt das EBA mittlerweile abartigen Forderungen. Aber auf Schmalspur sind die Zulassungshürden doch erheblich niedriger. Andernfalls wären solche Loks wie die modernisierte 199 018 der SOEG oder die neugebauten I K 54 oder 99 2324 nicht so einfach zugelassen worden. Vergleichbares wäre heutzutage auf Regelspur völlig undenkbar! Was das Aussehen angeht, ich denke mal, das würde außer den Profis keiner merken. Zumal die Loks im Laufe der Jahrzehnte ihr Aussehen eh schon …

  • Das ist doch ne klasse Nachricht! Was mich mal interessieren würde, bisher sind die Neubau-Kessel ja mehr oder weniger alles Original-Nachbauten der alten Kessel. In den letzen Jahrzehnten hat die Thermodynamik aber doch einige Fortschritte gemacht, die einen schätzungsweise bis zu 50 % höheren Wirkungsgrad ermöglichen, zumindest wenn man ne Dampflok von Grund auf neu konstruiert, siehe DLM AG in der Schweiz. Aber es gäbe doch sicherlich auch bei den alten Dampfern, egal ob nun VII K oder Harz-B…

  • Sehr schöne Bilder! Erhöht bei mir gleich die Vorfreude auf den Planeinsatz der wiederauferstandenen 99 713 sowie das brandneue VI K-Modell von LGB.

  • Nordhausen-Nord - Ilfeld läuft wohl noch als kläglicher Rest. Wenn ich mir das anschaue, könnte es tatsächlich länger dauern bis wieder alles läuft.

  • Mittlerweile wurde der Gesamtbetrieb der HSB eingestellt.

  • Na häng das jetzt mal nicht zu hoch auf! Ich bin in meinem Tf-Dasein nun bisher so ziemlich alles gefahren, jede Sparte, jede Traktionsart, von lumpigen 628 über ICEs bis zu schweren Güterzügen. Halt so ziemlich alles außer Dampf. Ich könnte Dich ja verstehen, wenn du jetzt mit einem 2000 t-Güterzug und dessen Bremsverhalten um die Ecke kommst. Aber mit dem Lint-Triebwagen oder dergleichen? Der hat ne superdirekte Bremswirkung nahezu ohne jegliche Verzögerung, dazu Scheibenbremsen, MGs, elektron…

  • Das Leute im mittleren Alter zunehmend Probleme mit den Eignungstests haben, sollte kein Geheimnis sein. Ansonsten ist es die pure Erfahrung aus knapp 2 Jahrzehnten auf dem Führerstand und zeitweise als Ausbilder. Da kommen teilweise Gymnasiasten die mit Begriffen wie Volt, Ampere, Bar usw. nichts anfangen können. Was soll man dazu noch sagen? Bei den Neubaufahrzeugen läuft die Störungssuche nach folgendem Schema ab, schauen was der Bordcomputer sagt, folge der Wegbeschreibung zum KSS, man lege …

  • Ist wirklich gut geschrieben. Und ehrlich, ich bin auch jemand, der lieber hier und da an den Loks schraubt, bastelt oder sich um sonstige Belange und Probleme am und um den Zug herum kümmert, sich dabei ordentlich die Hände dreckig macht, als im Schlips auf einem ätzenden klimatisierten Triebwagen die ganze Zeit zu verschimmeln und stupide von A nach B zu fahren. Denn das Erleben und eintauchen in die Technik macht aus meiner Sicht den eigentlichen Reiz des Berufs Tf und auch des Heizers aus. M…

  • Auf nach Kemmlitz Ort...

    99 246 - - Deutschland

    Beitrag

    Wieso ist das ein Widerspruch? Der Faur hat simple Antriebstechnik aus dem LKW/Bus drin. Verglichen mit richtiger Eisenbahntechnik aus Kleinserienfertigung bekommt man solche Großserien-Komponenten für ein Trinkgeld nachgeschmissen. Neue Komponenten kosten da oftmals weniger als wenn man die alten überholt. Einen brandneuen, modernen Lkw-Motor der 200 PS-Klasse bekommste teilweise für weniger als 10000 € nachgeschmissen. Für Eisenbahnverhältnisse ist das ein geradezu lächerlich niedriges Preisni…

  • Auf nach Kemmlitz Ort...

    99 246 - - Deutschland

    Beitrag

    Was bekommen die 2091er denn für neue Motoren? Das die Loks wirtschtlicher sind wie die Faur-Rumänen, dürfte klar sein. Einerseits sind sie Dieselelektrisch mit entsprechend gutem Wirkungsgrad der Kraftübertragung. Andererseits haben sie mit 210 PS auch entsprechend wenig Leistung, zudem mit nur 2 angetrieben Achsen und 12 t Reibungsmasse auch kaum Zugkraft. Und wo nicht viel ist, kann auch nicht viel verbraucht werden. Gegen die 2091 mit ihren "mächtig gewaltigen" 35 kN Anfahrzugkraft ist ja se…

  • Auf nach Kemmlitz Ort...

    99 246 - - Deutschland

    Beitrag

    Ich sehe das ähnlich! Die hornalten 2091er samt Wagenzug dürften auf Dauer zu teuer sein für die Döllnitzbahn mit ihren überschaubaren Fahrgastzahlen im SPNV-Alltag. Zudem wirken die 2091er auf mich bis heute wie ein Fremdkörper. Die passen einfach absolut nicht ins Bild einer sächsischen Schmalspurbahn! Mein persönlicher Liebling wären auch die rumänischen Faur-Triebwagen. Die würden meiner Meinung nach optisch einfach sehr gut nach Sachsen passen, wie schon die L45H. Die wirken heute auch, als…

  • Ist ein geradezu großartiges Buch geworden und jeden Cent wert!

  • 99 713 wieder unter Dampf

    99 246 - - Allgemeine Diskussionen

    Beitrag

    Großartig! Die VI K ist mein ganz besonderer Liebling unter den sächsischen Schmalspurloks. Besonderst schön finde ich, daß die Maschine nicht als Museumslok dienen soll, sondern im alltäglichen Plandienst Abwechslung in den sächsischen VII K-Alltag bringen wird. Der Lößnitzdackel war ja eine der typischen Einsatzstrecken schlechthin für die VI K. Hoffentlich wird die auch hin und wieder mal im Weißeritztal eingesetzt, auch wenn das jetzt nicht so die typische Einsatzstrecke der VI K war.

  • Naja, über den Fahrplan mit 2 1/2 Zugpaaren bin ich zwar auch nicht sonderlich begeistert, weil, für die heutige Zeit und Anspruchshaltung Vieler ist das schon sehr dünn! Aber seht es mal so, wenn man schon die Strecke und Infrastruktur der Weißeritztalbahn ziemlich modern gestaltet hat, so hat man sich wenigstens beim Fahrplan am historischen Vorbild der Schmalspurbahnen orientiert. Denn da sind mindestens in den ersten Jahren auch selten mehr als 2-3 Zugpaare täglich über die jeweiligen Streck…

  • Zitat von rekok73: „Hallo, genauso, wie von Michael beschrieben, ist es. Zur anderen Fragestellung: Es gibt bei der HSB auch Tf, die nur Triebwagen fahren dürfen. Der allgemeine Werdegang ist: Heizer - Kesselwärter - Triebwagenführer - Dampflokführer. Die Tf-Führerscheine werden aber von (zumindest einigen) EVU im normalspurigen Bereich nicht in Gänze anerkannt, weil zuviele Ausbildungsinhalte fehlen: Signale, PZB usw. usf. Insofern müssen Tf von der HSB, die zum EVU wechseln, wo ich tätig bin, …

  • Naja, Einstiegsgehalt 25000/Jahr inklusive aller Zulagen für einen Vollzeitjob? Sagen wir mal so, da ist alles drin, Fahrzulage, WE- und Feiertagszulage, Nachtschicht, Urlaubsgeld usw. Dafür arbeitest du dann in der Regel auch nicht nur die angegebenen 38,5 h, sondern eher regelmäßig >50 h/Woche, freie WE und Feiertage sind die Ausnahme und obendrein darfste noch mit dem eigenen Pkw auf eigene Kosten regelmäßig zu den anderen Einsatzstellen Nordhausen und Gernrode pendeln. Und da die nicht gerad…

  • Den SEV auf der Selketalbahn kann sich die HSB dann aber auch getrost gleich ganz schenken! Sollen sie den Betrieb in dieser Zeit halt gleich ganz einstellen. Denn die Leute fahren zu 99 % wegen der Bahn an sich im Selktal mit. Einen Alibi-Bus im SEV braucht da kein Mensch, noch dazu zu diesen Fahrpreisen. So kann sich die HSB wenigstens noch die Euronen für die SEV gleich mitsparen. Das wäre wenigstens konsequent!