Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 21.

  • Weyer Wagen

    Frank Friedenau - - Deutschland

    Beitrag

    Zu den aktuell in der Prignitz eingesetzten Wagen: Den 970-851 gab es mal von Haberditzl, das Modell läuft einem mit Glück evtl. als Gebrauchtware über den Weg. Den 970-864 kann man als Messingbausatz von Uwe Ehlebracht bekommen.

  • Die Farbgebung für DR-Kleinloks, SKL und Co. war bis ca. 1970 mit TGL 1665 (Stahlblau) bzw. RAL 5009 (Azurblau) bestimmt.

  • Schmalspur in 0e

    Frank Friedenau - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Die kleine Draisine zu motorisieren ist sicherlich eine Herausforderung. Einen Mikroantrieb unter die Sitzbank zu konstruieren wäre evtl. möglich, aber ohne (Platz für einen) Decoder inkl. Pufferbaustein wird die Stromabnahme wohl eher eine wacklige Angelegenheit. Viele Grüße, Frank. h8lxyt64.png

  • 130 Jahre Radebeul Ost - Radeburg

    Frank Friedenau - - Deutschland

    Beitrag

    Hallo, Gibt es dazu einen Beleg, dass der SKL früher mal grün war? Ich kenne bislang nur Farbfotos in blauer und in orangener Farbgebung. Gruß aus Berlin!

  • Über diese Brücke führte bis Ende der 60er der Kleinbahnzweig von Putbus über Garz, etc. nach Altefähr.

  • Thema 99 594

    Frank Friedenau - - Bücher- & Medienecke

    Beitrag

    > das Planum bis Garz dürfte noch frei sein. interessantes Thema :spos:

  • Guten Abend! Für ein Modellbauprojekt fehlen mir noch Infos zum Innenraum des Packwagens der sä. Gattung 751. Hat evtl. jemand Aufnahmen von der Trennwand im Innenbereich und der Ausstattung innerhalb des Zugbegleiterabteils zur Hand (und könnte sie hier einstellen, oder mir zusenden)? Vielen Dank & viele Grüße, Frank.

  • Es ist eine IV K, aber nicht 1969 aufgenommen. Wenns wirklich in Kyritz aufgenommen wurde, dann ist der Aufnahmezeitpunkt länger her (denn 1969 hatten sämtliche Prignitzer IV K bereits Rekokessel).

  • Link zu alten Bildern Rügen

    Frank Friedenau - - Historisch

    Beitrag

    Ich bin schwerst beeindruckt - diese alten Farbfotos. Was so alles noch in den Archiven der Fotgrafen schlummert. Das Stillleben am Bhf Bergen mit den alten Görlitzer 2-Achsern, einfach herrlich. Vielen Dank für die Links ins DSO-HiFo!

  • ein Wagen für Pollofans

    Frank Friedenau - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Entschuldigt, dass ich diesen alten Thread nochmal hervorhole. Sven, wo steht denn der Wagenkasten vom 970-856? Viele Grüße, Frank.

  • Rottenkraftwagen RüKB

    Frank Friedenau - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Hallo Daniel, Die Angaben weiter oben sind eigene Erfahrungswerte, die kannst Du so übernehmen. Du findest im Internet aber auch mehrere (mehr oder weniger) gute Anleitungen zur Ätztechnik, die letztlich aber alle den gleichen Vorgang beschreiben. Die Ätzerei ist ja so komplex nicht.

  • Rottenkraftwagen RüKB

    Frank Friedenau - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Wenn Du gleich in 1:87 zeichnest, und dich für die Ätzungen auf eine Materialstärke (z.B. 0,3mm) festgelegt hast, dann sind die 0,3mm auch dein Mindestmaß für Stegbreite, Punktdurchmesser, und Durchbrüche.

  • Rottenkraftwagen RüKB

    Frank Friedenau - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Daniel: Welches CAD-Prgramm nutzt Du denn? Kann das einfache Postscript-Daten (PS/EPS) exportieren? Ansonsten eignen sich auch PDF-Dateien. Ätzen lassen kannst Du über Saemann. Das dauert dort zwar immer etwas, aber dessen Ätzerei (Zellatec) liefert professionelle Industriequalität.

  • Rottenkraftwagen RüKB

    Frank Friedenau - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Gut, mit dem 42012 wird schon eher ein Schuh draus :-) Eine ebenfalls stromabnehmende Pendelachse fehlt dann allerdings (bei einen 2-Achser auf 9mm-Gleisen durchaus empfehlenswert). Thomas: Sicherlich, der Massemittelpunkt muss auf der angetriebenen Achse lasten, vor der Antriebsachse muss also nocheinmal Gewichtsausgleich zum Motor stattfinden. Viele Grüße, Frank.

  • Rottenkraftwagen RüKB

    Frank Friedenau - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Hallo Daniel, Ich würde anraten die Wahl des Antriebes nocheinmal zu überdenken. Der Rottenwagen braucht weder soviel Motorleistung, noch unbedingt 2 angetriebene Achsen. Der Rottenwagen hat ja nichts zu ziehen, außer sich selbst und vlt. 1-2 kleiner SKL-Anhänger. Für den Rottenwagen in H0e würde ich folgende Kombination nutzen: - Diesen 1-Achs-Antrieb: sb-modellbau.com/product_info.php?products_id=1535&cPath=96 - Die zweite Achse dann unbedingt als Pendelachse ausführen, die Stromaufnahme unbed…

  • Rottenkraftwagen RüKB

    Frank Friedenau - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Hans-Jürgen, Auf den von Dir besagten Aufnahmen ist das Fahrzeug noch blau lackiert (mit roten Streifen). in der Zeit (bis 1971) trug das Fahrzeug noch die von Dir erwähnten Anschriften. Die von Daniel erwähnten Anschriften mit dem Flügelrad trug das Fahrzeug in seiner 'orangen Epoche' ab 1971. Zu diesem Zeitpunkt wurde auch der in Fahrtrichtung linke Scheibenwischer umgebaut. Gruß aus Berlin, Frank.

  • Rottenkraftwagen RüKB

    Frank Friedenau - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Hans Jürgen: In Ordnung, wenn es etwas Vorzeigbares gibt, lasse ich es Dich wissen. Den Herrn Feld habe ich soeben kontaktiert. Gruß, Frank.

  • Rottenkraftwagen RüKB

    Frank Friedenau - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Hallo Hans-Jürgen Dank Dir für die Infos. Die Fotos (und die Zeichnung) der erwähnten Quellen habe ich hier vorzuliegen. Leider ist das als Recherchegrundlage alles ein Bißchen knapp (ich möchte den Rügener Rottenkraftwagen in Spur 0e umsetzen). Hattest Du die seitliche Fahrertür dann nach der Vorlage der Zeichnung des großen Rügen-Buches umgesetzt? Und bezüglich der Epoche3-Anschriften stochere ich ebenfalls noch etwas im Nebel... Viele Grüße, Frank.

  • Rottenkraftwagen RüKB

    Frank Friedenau - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Hallo, Hat jemand evtl. ein Photo von der Türseite des Rügener Rottenkraftwagens? Ebenso wären die Rügener Beschriftungen für mich sehr interessant. Vielen Dank & viele Grüße, Frank.

  • Hallo & guten Abend, Ich habe mal einige Fragen an die Leute mit historischen Fotoarchiven hier im Board. Um korrekte Anschriften für Wagenmodelle der sächsischen Gattung 729 zu erstellen, fehlen mir noch einige detaillierte Infos zu deren Anschriften in den 50er- und 60er-Jahren. Ich habe zwar auch die übliche Standardliteratur hier zu liegen, aber ohne vernünftiges Fotoarchiv ist das für mich (jemandem der da nicht so sehr tief in der Materie steckt) ein langwidriges Stochern im Nebel. Es geht…