Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 232.

  • Ja, mit diesem "Sparfahrplan" ist die Weißeritztalbahn endgültig zum ungeliebten Stiefkind der sächsischen Schmalspurbahnen geworden, auch innerhalb der SDG. Das die Fahrgäastzahlen bei nur 2,5 Zugpaaren eher sinken, dürfte auch klar sein. Schon allein, weil der erste Zug zu zeitig fährt. Welcher Urlauber oder Ausflügler will an seinem freien Tag schon vor 7:42 Uhr nach Kipsdorf starten? Da hätten sie den Fahrplan wenigstens ne Stunde nach hinten verlegen können. Allein das geht schon ziemlich a…

  • Ja, back to the Roots! Ein Fahrplan wie aus der Frühzeit der Schmalspurbahnen! Da hat man sich wohl sehr nah am historischen Vorbild orientiert. Aber ich will nicht meckern, immerhin besser wie das einsame Zugpaar nach Kipsdorf im Erstentwurf. Und die Harzqerbahn ist im langen Mittelstück Drei Annen Hohne - Eisfelder Talmühle leider auch nicht besser bestückt. Insofern, Minimalziel erreicht!

  • Jetzt habt ihr mich aber neugierig gemacht. Ich hatte das Buch eigentlich weniger auf dem Radar, eben wegen der Masse an ähnlich Themen in den letzten Jahren. Gruß

  • Das sind ja echt schwerwiegende Probleme, die manche mit sich herumschleppen. Wer Buchbände sammeln als finanzielle Wertanlage betrachtet, der sollte dringend mal zum Arzt gehen oder einfach an seinem egoistischen Geiz ersticken. Ich finde überarbeitete Neuauflagen immer gut, da man somit immer den aktuellsten Stand erhält und auch Nachwuchs und Spätstarter in den Genuß der Buchbände kommen. Und wo liegt das Problem für die Altkäufer, Erstauflage einfach bei 1,2,3 verticken, Neuauflage kaufen, f…

  • Hatte vor ein paar Monaten das erste mal die Gelegenheit Carlsfeld zu besuchen. Schöne und idylische Ecke weit ab vom Schuß. Der Bahnhof ist ja ein Traum von einer Schmalspuranlage. Was ich mich aber immer frage, warum vergammeln anderswo in Sachsen nicht benötigte Dampfer jahrelang unter freiem Himmel, anstatt sie z.B. in diesem Schuppen als Schaustück geschützt unterzubringen? Obendrein wäre es ne kleine Attraktion mehr für Carlsfeld. Auch wenn es keine authentische IV K ist, sondern ne VII K.…

  • Rumänien: Werkbahn Govora

    Dieselpower - - Ausland

    Beitrag

    Danke für die weiteren Bilder! :spos: Die Bahn macht einen sehr interessanten und gepflegten Eindruck. Finde ich gut, mal wieder ne Schmalspurbahn abseits von Traditions-, Museums- oder Tourismusbetrieb zu sehen. Eine Bahn abseits vom Hochglanzbetrieb, die einfach das macht, wofür sie damals gebaut wurde, den Güterverkehr.

  • Rumänien: Werkbahn Govora

    Dieselpower - - Ausland

    Beitrag

    Ja, moderner Schmalspurgüterverkehr wäre heute ganz einfach und problemlos möglich. Man bräuchte nur eine einzige Wagengattung, nämlich einen genormten Schmalspur-Tragwagen, ausgelegt für einen 40 Fuss bzw. zwei 20 Fuss-Container oder Wechselbehälter mit rund 12 m-Ladefläche, oben drauf einen Reach-Stacker für den schnellen und kostengünstigen Umschlag, fertig wäre die Laube! Damit ließe sich alles völlig problemlos transportieren, von Holz über landwirtschaftliche Produkte bis hin zu flüssigen …

  • Rumänien: Werkbahn Govora

    Dieselpower - - Ausland

    Beitrag

    Sehr schick! Das sind doch mal richtig schöne Schmalspurgüterzüge. Da hat der Faur-Diesel ordentlich mit zu tun. Wie sind denn die Daten der Dumpcars, also Leergewicht, Zuladung usw? Ja, mit den heute alltäglichen Wechselbehältern und Containern sowie moderner Umschlagtechnik wäre auch ne Schmalspurbahn im Güterverkehr problemlos wieder konkurrenzfähig. Den früher enormen Umladeaufwand von Regel- auf Schmalspurgüterzüge und umgekehrt, könnte man mittels einfachem umkranen auf ein absolutes Minim…

  • Zitat: „Original von Robert Dröse Hallo, Zitat: „Original von Dieselpower: Der moderne Gleis-, Brücken- und Bahnsteigbau ist natürlich Geschmackssache. Wirkt für ne Dampfbahn schon sehr modern. Da hätte ich mir mehr historisches Flair gewünscht, siehe SOEG oder Rügen.“ Ich wusste gar nicht, dass es auf Rügen einen Gleis und Bahnsteigbau im historischen Flair gibt??? Habe ich was verpasst? MfG R.D.“ Aber natürlich! Schön restaurierte historische Bahnhofsgebäude, auf alt getrimmte Retrolampen, Bah…

  • Also mir gefällt die Farbe. Wenns auch noch historisch belegt ist, umso besser! Der moderne Gleis-, Brücken- und Bahnsteigbau ist natürlich Geschmackssache. Wirkt für ne Dampfbahn schon sehr modern. Da hätte ich mir mehr historisches Flair gewünscht, siehe SOEG oder Rügen. Im Endeffekt ist es immer ein Kompromiss. In gewisser Weise muß mit der Zeit gehen, sich weiterentwickeln und Optimierungspotential nutzen. Andererseits sollen die Bahnen weiter historisches Flair ausstrahlen. Sicher ist aber,…

  • Tja, ich hatte halt schon immer ein Herz für Außenseiter. Die sind für mich halt das Salz in der Suppe. Daher halt die Spinnerei mit der sächsichen U und III K. Gruß :spos:

  • Was den "U-Bausatz" angeht. In meinen Augen ist der bereits derart vergammelt, den kann man bald zusammenfegen. Die Lok zu retten, dürfte fast einem Neubau gleichkommen. Wie lange verrotten die Teile jetzt eigentlich schon unter freien Himmel? Ich fände es halt bloß verlockend reizvoll, wenn man die sächsische und österreichische Schmalspurtype schlechhin mal zusammen erleben könnte. Ne IV K und ne eingedeutschte U nebeneinander, ein absoluter Traum! :D Und da die U ja doch einige Jahre in Eppen…

  • Die Ösis dürfen im Tausch gegen die Aquarius C sehr gerne ne U rausrücken, die dann als 99 4712(II) oder dergleichen wieder Dienst in Sachsen oder der Prignitz tut. Die U ist doch wirklich ein sehr schnuckeliges Maschinchen. Quasi das österreichische Gegenstück zu Sachsens IV K. :D

  • Zitat: „Original von DerSachse Zitat: „Original von Dieselpower Ich persönlich bin immer noch der Meinung, wenn man schon keine zusätzliche Kohle für einen zweiten Dampfumlauf ausgeben will, dann sollte man wenigstens über einen billigen Triebwagen als Taktverstärker nachdenken. Der kostet nicht die Welt und würde den Fahrplan ungemein attraktiver machen. :xcool:“ Dann würde ich doch lieber auf eine Dieselbespannung setzen für den zweiten Umlauf, Wagen sind ja da. Infrage kämen V51, Baureihe 209…

  • Ja, mit einem Zug schafft man nur 3 Zugpaare sinnvoll über die Gesamtstrecke. 8, 12, 16 Uhr gen Kipsdorf, 10, 14, 18 Uhr wieder retour nach Freital wären wohl sinnvoll. Wenn man sich keinen zweiten Umlauf leisten will, wäre das meiner Meinung nach auch der beste Kompromiss. Klar, bei einem 4 h-Takt macht heutzutage keiner mehr Luftsprünge. Aber besser als andere Alibi-Lösungen mit einem täglichen Zugpaar bis Kipsdorf allemal! Und welch Ironie, dann hätte man wenigstens wieder einen stilechten Fa…

  • Neues vom Schmalspurmuseum

    Dieselpower - - Bücher- & Medienecke

    Beitrag

    Schade, als ich vor 3 Monaten in Rittersgrün war, gab es die DVD noch nicht. Wird aber auf jeden Fall gekauft, denn gerade diese alten Film- und Fotoaufnahmen ziehen mich magisch an. Außerdem bin ich gerade fertig mit dem Lesen des neuen Schmalspur-Albums zur GR-Strecke. Großartig, was da für Fotos zusammengetragen wurden. Da kann man sich ein perfektes Bild dieser Bahn machen. Die DVD wäre natürlich eine perfekte Ergänzung dazu!. Der Rittersgrüner Bahnhof ist einfach ein Traum von sächsischer S…

  • Weil es ja immer wieder Leute gibt, die meinen, die Schmalspurbahnen würden den sächsischen Regelspurstrecken die (angeblich viel zu knappen) Regionalisierungsmittel wegnehmen. Spätestens dieser Link dürfte auch dem letzten Naivling in dieser Hinsicht die Augen öffnen. Die Erhöhung der sächsischen Regionalisierungsmittel (immerhin 50,2 Mill. € jährlich) soll nur zum kleinen Bruchteil (lächerliche 5,1 Mill. €) seinem eigentlichen Bestimmungszweck zugeführt werden, egal ob nun auf Regel- oder Schm…

  • Neubau einer V 36 K!!!

    Dieselpower - - Allgemeine Diskussionen

    Beitrag

    Die neue Molli-Lok hat 2,5 Mill. € gekostet. Dürfte ohne Sachspenden und ähnliche Vergünstigungen auch für ne nachgebaute III K ein realistischer Preis sein.

  • In heimischen Gefilden (Harz)

    Dieselpower - - Deutschland

    Beitrag

    Ja, die legendäre 232er. Ist heutzutage leider ein seltener Gast im Harz geworden. Aber immer noch die wohl beste Lok, die jemals deutsche Regelspurgleise gesehen hat. Ist bis heute mein erklärter Liebling und wenigstens noch ne richtige Männerlok. Nicht so ein halscharig zusammengeschusteter und unausgereifter Billigkrempel, wie er heutezutage leider massenhaft die Gleise bevölkert. Darum, wenn ich die Wahl habe, ziehe ich immer die 232/233 jeder anderen Kiste vor! :spos:

  • (Fast) wie vor hundert Jahren ...

    Dieselpower - - Deutschland

    Beitrag

    Ich finde den Zug einfach großartig! Reisen wie in der Anfangszeit der geliebten Schmalspurbahnen. Freue mich schon auf die erste Fahrt in diesem Kleinod. Ist schon beneidenswert, was für geniale Zuggarnituren auf Sachsens Bahnen unterwegs sind. I K-Zug, Sachsenzug, DRG-Zug, DR-Zug, alles feine authentische Raritäten aus jeder Epoche. Dazu der stattlichen Güterwagenpark. Besser kann man es eigentlich kaum machen! Schade, daß die HSB meilenweit von einem derart lückenlosen Zugpark entfernt ist.