Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 118.

  • Zitat von dampfross: „Der Grundkörper besteht aus geschliffenem Weißmetall, er wird noch durch gedrehte Mikroniete ergänzt. “ Hallo Joachim, wie schon einen Beitrag vorher beeindruckt mich die Oberfläche des gegossenen Weißmetallstehkessels. Du schreibst von "geschliffenem Weißmetall". Mit welcher Technologie erreichst Du so eine Qualität? Beindruckend immer wieder deine Präzision bei der Herstellung der kleinen Zurüstteile oder der Bohrungen für die Niete. Und dann freut mich ganz außerordentli…

  • Hallo Joachim, während Du beim H0-Modell eine starre Steuerung gebaut hast, wird sie jetzt beim 0-Modell beweglich? Und bei dieser Baugröße könnte ja auch Feuerbuchstür u.a. funktionstüchtig sein, oder? Ketzerischen Gruß Peter

  • Ich suche.......

    Kessel - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Hallo zusammen, ich suche Dampflokspeichenräder bzw. Kuppelradsätze in H0e/m mit einem Laufkranzdurchmesser von 9,8 mm, möglichst mit einem RP25- Radprofil. Meine Hersteller/Händlersuche hat dazu bisher nichts ergeben. Bin für jeden Hinweis dankbar! Gruß, Peter

  • RE: Es werde Licht!

    Kessel - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Zitat: „Original von nortim So, hoffe es ist niemand eingeschlafen bei so viel Text. “ Im Gegenteil. Bitte mehr von solchen Bauberichten! Statt dem "Flüsterschleifer" wäre doch sicher auch 0,1mm Bronzefederblech gegangen, oder? Danke für deine Mühe! Gruß, Peter

  • Hallo Jörg, feines Teil geworden! Und sehr sauber gearbeitet. Großes Lob! Gruß, Peter

  • Hi Jörg, fleißig. fleißig! Das mit den Fensterrahmen könnte was werden. Ich hätte den Draht vorher noch etwas im Schraubstock gequetscht, um frontal eine ebene Fläche zu haben. Und statt den Haltedrähten fräs doch einfach oberhalb und unterhalb der Fenster zwei kurze Nuten ein, die Wandstärke sollte das hergeben. Mir ist aufgefallen, daß der Schornstein massiv ist. ofteu4r9.jpg Schade, er würde besser aussehen, wenn wenigstens 2 oder 3mm tief aufgebohrt wäre. Noch viel Bastelspaß! Peter

  • Hallo Jörg, tolle Ideen zur Gestaltung der Lok. Solche Berichte sind das Salz in der Forensuppe! Kein einfacher Nachbau von Joachims Modell, sondern die Umsetzung eigener Beobachtungen bzw. Vorstellungen. Da macht das Zusehen besonders Spaß! Mit der Hoffnung auf weitere Berichte und Bilder Peter

  • Zitat: „Original von KlausM ......damals aber noch mit Vollprofil-Schienen aus verkupfertem Stahl. Neusilberschienen kamen in der DDR erst gegen Mitte der 1970er Jahre in den Handel. Dennoch würde ich im Interesse der Betriebssicherheit zu Neusilber raten, denn mit den verkupferten Stahlschienen sind auch wieder Kontaktprobleme vorprogrammiert, außerdem werden diese kaum noch beschaffbar sein. “ Stimmt! Ich habe hier einen Rest dieser Schienen aus grauer Vorzeit jeweils zwischen 10 und 25 cm lan…

  • Meine Schmalspurmodule in TTe

    Kessel - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Hallo Martin, ich bin immer wieder begeistert, was ihr so alles in dieser Baugröße hinzaubert. Ich wünsche euch vor allem für Dresden großes Publikumsinteresse. Zu deinen Bildern nur eine kurze Bemerkung: Es fällt bei dem abgebildeten Ensemble sehr auf, daß der Laternenmast im direkten Vergleich mit den Telegrafenmasten ein wenig zu dick ist. Und auch der gebogene Lampenhalter könnte etwas filigraner sein. Vielleicht ergibt sich ja irgendwann die Möglichkeit der Auswechslung. Ansonsten - à la bo…

  • Hallo zusammen, und wie man aus einer alten H0-Donnerbüchse 6vkmdez3.jpg einen H0m – Drehgestellwaggon bauen kann, dürfte auch vielen Modellbahnern bekannt sein. Einfach zerlegen, Dach und Chassis auf Schmalspurbreite bringen amfsmsrw.jpg zwei Drehgestelle mit spitzengelagerten Radsätzen drunter bauen nbmtt36u.jpg eine Platine mit Birnen und Zugschlußleuchten einbauen bqoytvgq.jpg und fertig ist die Laube.... ähh, der H0m – Schmalspurwaggon 2gjkbgph.jpg Ist für H0m eine echte Alternative, da es …

  • Hallo Maik, schön, daß mal einer sich den alten Schätzchen von HERR und BTTB widmet. Ich habe auch mal so meinen Triebfahrzeugbau agefangen. Grundlage waren immer die Fahrgestelle alter TT-Loks: deghu4e8.jpg Oder hier mit Hilfe einer Fleischmann-Anna: a5wizh87.jpg Und die 99 191 der GMWE: bt3rezwh.jpg Später habe ich dann mit Messingmodellen angefangen, aber das ist eine andere Geschichte. Danke fürs Zeigen deiner Bilder! Gruß, Peter

  • Meine Schmalspurmodule in TTe

    Kessel - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Sorry, Martin, aber bei dieser Oberfläche hätte ich mir jede weitere Mühe erspart. Da sind die Ergebnisse bei deinen 3D-Güterwagen zehnmal besser. Schade um deine ganze Arbeit, findet Peter

  • kleine Feierabend-Bastelei

    Kessel - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Zitat: „Original von nortim......habs grade repariert. Geht grade so, ohne Lupe. “ Hast Du es gut! Ich würde die Dinger nicht mal finden, selbst wenn ich wüßte, wo sie liegen. Bei 0402 ist Feierabend. Gruß, Peter

  • Wünsch dir was!

    Kessel - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Hallo Robert, das sind ja wirklich schöne Modelle geworden. Und sie zeigen auch eindrucksvoll deine gewachsenen Fähigkeiten im Modellbau. Glückwunsch! Vielleicht nehmen ja einige der betenden Kollegen ein Stück Material in die Hand und fangen an zu sägen............. Dann wäre dieser Thread jedenfalls nicht ganz so sinnfrei. Gruß, Peter

  • RE: jetzt mal im Ernst

    Kessel - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Zitat: „Original von nortim sich etwas zu wünschen ist das Eine, die Realität das Andere. “ Wie wahr! Schmalspur ist nach wie vor eine Marktnische und wird es bleiben, auch wenn hier noch so viele sinnfreie "Wünsch Dir was - Threads" aufgemacht werden. Die Modellbahnindustrie tangiert das kaum. Lob all denen, die sich dagegen stemmen und selbst was unternehmen als Kleinserienhersteller, als Bastler oder als Dienstleister. Nicht zu vergessen die zahlreichen Freunde, die sich um den Erhalt der Org…

  • Hoya

    Kessel - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Hallo Ludger K, schade, daß Du dein Vorbildfoto nicht mit einem von Dir gebauten, deckungsgleichen Modell untermauert hast. Das hätte Hans-Jürgen sicher die Schamröte über seinen Pfusch ins Gesicht getrieben und in der Folge wäre seine Hoya ganz bestimmt in der Tonne gelandet. War das deine Intention? Was deinen Beitrag angeht: Etwas weniger besserwisserische Überheblichkeit in der Art deines Schreibens und etwas mehr Anerkennung der modellbauerischen Leistung wäre durchaus angebracht, ganz zu s…

  • LKM Ns2 in 1:120

    Kessel - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Hallo Toni, tolles Teil, was Dir da eingefallen ist. Macht Spaß, solch ein Eigenbau! Nach dem Getriebe zu urteilen, sollte Reibung durch die Untersetzung oder die Stromabnahme als Ursache für den heiß werdenden Motor ausfallen. Sehr wahrscheinlich liegt der Grund bei der Schwungmasse. Der kleine Minimotor mit wahrscheinlich nicht mal 0,1 Watt schafft es nicht, die Schwungmasse auf Touren zu bringen, weil sie unzureichend ausgewuchtet ist. So geht die Hälfte der Energie des Motors für die Schwung…

  • Hallo Joachim, selbst Fingerübungen so zwischendurch geraten bei dir zu ganz großem Kino. So was sieht man sich immer sehr gern an, weil da auch Ideen für eigene Projekte reifen. Viel Spaß beim Fertigstellen! Peter

  • Hallo Toni, schönes Projekt! Mal sehen, was Du daraus machst. Nur die Fensterrahmen................................ Sieht mehr einem Frosch ähnlich! Nichts für Ungut! Peter

  • das sollten mal IV K`s werden...

    Kessel - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Hallo Jan, die Gehäuse sehen vielversprechend aus. Recht saubere Arbeit. Auf jeden Fall wäre es schade, wenn sie wieder in einer Bastelkiste verschwinden würden. Außerdem ist ein fertig zugerüstetes Messinggehäuse allemal stabiler und mehr wert als die allgegenwärtigen Kunststoffgehäuse. Vielleicht erwischst Du in der Bucht irgend ein defektes Fahrwerk einer IVK oder baust Dir anhand einer Bauanleitung von BEMO und des Ersatzteilkatalogs eines selber. Und dann kannst Du uns eines Tages hier im F…