Feldbahnbilder von der Strube Bahn Schlanstedt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Feldbahnbilder von der Strube Bahn Schlanstedt

      Hallo Bimmelbahner
      Ein neues Jahr - ein neues Vorhaben...
      In loser Folge möchte ich hier Bildberichte von unserer Strube Bahn in Schlanstedt einstellen.
      Gedacht ist dieses Vorhaben nicht als "das beste Bild der Woche oder so ähnlich"
      sondern als kurzweiliger Bildbericht mit Blick hinter die Kulissen einer mitteldeutschen Landwirtschaftsfeldbahn heute mit 100 jährigen Wurzeln.

      Nun fange ich mal an: Erster Bautag auf der Strube Bahn im Jahr 2016.
      Die Hoflok Jung EL105 Baujahr 1941 verläßt erstmalig im Jahr 2016 ihren Lokschuppen,



      Um den Wagenschuppen leer zu räumen.



      weil hinter dem Wagenschuppen hat sich so ein bißchen Laub angesammelt:



      Sechs Kipplorenladungen später sieht das dann so aus:



      Der erste Kipplorenzug des Jahres auf dem Weg zur Entladestelle:



      Am Streckenende umfährt die Junglok den Zug:



      Zum Schluss ein Bild der stolzen Baumannschaft:



      So dass war mein erster Bildbericht aus Schlanstedt. In loser Folge kommt dann immer mal was dazu.
      Constantin Schnee von der Strube Bahn Schlanstedt
      hauptsächlich 600mm
    • Feldbahnbilder vom Bautag 05.03.2016 auf der Strube Bahn Schlanstedt

      Hallo Bimmelbahner
      hier ein kurzer Bildbericht vom 2. Feldbahnbautag auf der Strube Bahn Schlanstedt.
      Die Bilder sind mit dem Mobiltelefon entstanden und verstehen sich als Doku von einer heutigen Feldbahn in Mitteldeutschland.

      Samstagvormittag kam der Schweißer und hat das lose Herzstück von der Weiche zur Wagenabstellung wieder angeschweißt. Die Kipplore dient als "Niederhalter für das wiederspenstige Schienen (mist) Stück.



      Nachdem die Befahrbarkeit der Weiche wieder hergestellt ist, beginnt ein allgemeines "Feldbahnwerkeln" auf dem Betriebsbahnhof. 10 Vereinskameraden waren an diesem Samstag vor Ort und so konnten mehrere Instandsetzungsarbeiten gleichzeitig angegangen werden.



      Unser einziger geschlossener Personenwagen bekommt eine "Rundumzuwendung".

      Von unten:



      Von Innen (ausfegen und Fenster putzen).



      und an der Stirnseite. Das alte Ofenrohr hats überstanden:



      und wurde ersetzt (jetzt mit Hut der unter das Dach der Wagenabstellung paßt und nicht wieder abgerissen wird).



      Abschließend noch zwei Bilder von der Probefahrt.





      Ostermontag ist bei der Strube Bahn traditionell Saisoneröffnung und weil dieses Jahr Ostern so früh ist, wollen wir einen "Personen"zug für wetterempfindliche Besucher vorhalten.
      Die offenen Wagen sind auch alle untersucht und abgefettet. Die Saisoneröffnung kann fahrzeugtechnisch also kommen!

      Einen Bautag haben wir vorher noch am Samstag den 19. März 2016.
      Wer eine mitteldeutsche Feldbahn ohne Fahrgastrummel erleben will, ist hierzu herzlich eingeladen!

      Constantin Schnee
      hauptsächlich 600mm
    • 3. Bautag 2016 auf der Strube Bahn Schlanstedt

      hier nun ein kurzer Bildbericht vom dritten Bautag am 19.03.2016 auf der Strube Bahn Schlanstedt

      Wir hatten Besuch , der auch richtig mitgeholfen hat. Hier beim Richten der verbogenen Lampe an der NS2f



      derweil hatte unser kleinster mit 6 PS keine Angst vor dem größten Wagen:



      am späten Nachmittag bei Gegenlicht präsentiert sich der Betriebsbahnhof der Strube Bahn mit ein bißchen Rauch:



      Während am Streckenende nichts mehr raucht:



      Nun ist alles aufgeräumt, alles abgeschmiert und der erste öffentliche Fahrtag am Ostermontag kann kommen.
      Einen ganzen Tag Feldbahnfahren, Mehrzugbetrieb und Leckeres vom Grill und nachmittags vom Kuchenbuffet -da freun wir uns schon drauf!
      FebAGCO
      hauptsächlich 600mm
    • Osterbericht

      Zu einer heutigen Feldbahn gehören natürlich auch die öffentlichen Fahrtage. Sie haben mit dem ursprünglichen Arbeitsfeld einer Feldbahn eher weniger zu tun. Spaß machen sie aber trotzdem! Und wer acht gibt, kann auch an solch einem Fahrtag schöne Motive finden:



      Als Gaudi haben wir das größte Eisenei Mitteldeutschlands zusammengebrutzelt und die Kinder können es zu Ostern suchen, finden und auf die Feldbahn verladen.



      Das Ei wird dann mittels Feldbahn zum Betriebsbahnhof gefahren.
      Und die Eierfinder fahren mit der Feldbahn hinterher.



      Und selbst auf dem Betriebsbahnhof kann man schöne Ostermotive finden:



      Und natürlich haben wir auch ein paar Kipplorenzüge gefahren. Im Vordergrund zwei Lokomotiven aus Babelsberger Produktion. Im Hintergrund eine Vorkriegsmaschine aus dem Hause Deutz.



      Hauptsache ist am Osterfahrtag natürlich das Feldbahn-mit-fahren. Das macht Spaß, wie man sehen kann:



      Traditionell werden auch Eigenbaufahrzeuge eingesetzt, wie zum Beispiel diese rollende Gartenbank:



      Und irgendwann am Abend ist dann auch wieder alles an seinen Platz geräumt. "Feierabend!"



      Bewegte Bilder vom Osterfahrtag auf der Strube Bahn Schlanstedt kann man hier finden:

      <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/Ccp-uFXPGhQ" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

      so das war mein Osterbericht von einer mitteldeutschen Feldbahn - viel Spaß damit!
      wünscht der FebAGCo
      hauptsächlich 600mm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FebAGCo ()

    • Fanfahrtag auf der Strube bahn Schlanstedt am 30.04.2016

      Für die Vorbereitung unseres nächsten öffentlichen Fahrtages am 30.04.2016 wurde ein bißchen Feinstaub erzeugt:



      die Strecke fein gemacht, wie dieses Stillleben mit Kipplore zeigt:



      Am Samstag den 30. April wollen wir wieder Feldbahnfahren und zwar hauptsächlich feldbahntypische Güterzüge.

      Für ein paar typische Feld - Bahn - Motive werden wir sorgen.

      FebAGCo aus Schlanstedt
      hauptsächlich 600mm
    • Fahrt zum 1.Mai 2016

      Hier nun mein Kurzbericht vom ersten Maiwochenende 2016 auf der Strube Bahn. Wegen der Walpurgisorgien im nahen Harz sind nur wenige Besucher zu uns gekommen. Das war prima, weil wir so in Ruhe an der Strecke arbeiten konnten. Ein paar Arbeitszüge wurden gefahren.
      Ein paar Bilder von mir.

      Hier rangiert die Zuglok an den rechts stehenden Bereisungszug.
      Links steht der Kipplorenzug mit Grünschnitt.



      Zuerst fährt der Bereisungszug aus. Im Hintergrund der Speicher der Firma Strube.



      Danach folgt der Kipplorenzug:



      Am Endbahnhof Schießstand hat die NS2f bereits umgesetzt und ist fertig für die Rückfahrt zum Betriebsbahnhof. Die erste Kipplore wird entladen.



      So ein kombiniertes Fahr- und Bauwochenende ist etwas anders als ein normaler Fahrtag.
      Wir werden das wiederholen!
      hauptsächlich 600mm
    • Pfingstfahrt auf der Strube Bahn kommt

      Pfingsten kommt und die Jugendlok der Strube Bahn ist vorbereitet:



      Pfingsten kommt und die Strube Bahn wird für die Fahrten zum Pfingstsonntag vorbereitet.



      Pfingstsonntag ist wieder Feldbahnfahren auf der Strube Bahn in Schlanstedt angesagt.
      Und wir hoffen auf gutes Wetter und freundliche Gäste.
      FebAGCo
      hauptsächlich 600mm
    • nach Pfingsten auf der Strube Bahn

      Der Pfingstregen hat die Besucher eher abgeschreckt aber die "gleisbegleitende" Vegetation nicht!

      Vor 3 Wochen haben wir erst gemäht und nun schaut der Plattenwagen aus dem Grünen mühsam heraus...



      gebraucht haben wir den kleinen Plattenwagen als Abstandshalter für einen Altholztransport:



      Eine Feldbahn ist doch am besten zum echten transportieren da.

      Meint der febAGCo
      hauptsächlich 600mm
    • Feldbahnkuli im Grünen

      Anfang Juni 2016 sind diese beiden Schienenkulibilder entstanden.
      Hier ist der Reko-Strüver der Strubebahn am Ende des gemähten Bereiches vom Rübenladegleis zu sehen.



      Und hier nach dem Umsetzen fertig zur Rückfahrt zum Betriebsbahnhof.



      Im Sommer ist die Hauptbeschäftigung für die Strube Bahner das mähen und kurzhalten der Vegetation im Gleisbereich. Damit die diversen Sonderfahrten durchgeführt werden können.
      Wie hier zum Klassentreffen am 10. Juni 2016.



      Aber auch an den Fahrzeugen muss gearbeitet werden. Darüber gibt es die nächsten Bilder ab 14. Juni 2016.
      FebAGCo
      hauptsächlich 600mm
    • Feldbahnschrauben

      Heute mal ein paar Feldbahnschrauberbilder als Doku, dass wer fahren will erst einmal schrauben muss.

      Hier rechts der Hugo der in seinem ersten Leben auf einer polnischen Waldbahn dem Waldarbeitertransport gedient hat. Das interessante technische Detail ist die Seitenverschiebbarkeit der Räder. So können wir ihn auf der Halberstädter Straßenbahn ebenso einsetzen wie auf dem 500 mm Feldbahnprojekt in Berlin. Die Fixierung der Räder hat aber immer Sorgen gemacht. Nun haben wir es mit Nasenkeilen probiert und der Hugo ist damit fit für das Feldbahnsommerfest Ende Juni auf unserer Strubebahn.





      Links steht der Neue Rübenblitz. Er fährt noch nicht aus eigener Kraft aber das wird noch -irgendwann....



      Vorher kommt der M-Kuli an die Reihe. Hier wird er aus der hintersten Ecke des Lokschuppens an das Tageslicht gezogen.



      Der Eigen-Bau hat fast 10 Jahre gedauert von der Beschaffung der ersten Einzelteile bis zur erfolgreichen Inbetriebnahme. Nun, nach gut 10 Jahren im Einsatz auf der Strube Bahn macht der Motor beunruhigende Geräusche die von einem ausgeschlagenem Kurbelwellenlager kommen. Also muss der Motor raus um das Kurbelwellenlager auszuwechseln. Dazu muss Motor und Getriebe getrennt werden. Um das Getriebe verschieben zu können, muss die Antriebskette runter (sie liegt bereits demontiert auf dem Trittbrett). Um den Motor ausbauen zu können, muss das Dach abgeschnitten werden.



      Dann kann der Motor rausgehoben werden. Das Teil wiegt gut 450 kg und ist damit nicht mal eben leicht zu bewegen.



      Deshalb haben wir ihn auf einem Transportwagen abgestellt. So bleibt er feldbahnmäßig beweglich.



      In der Werkstatt beginnt dann die Zerlegung. Während der Verbindungsflansch zum Getriebe (liegt links) relativ leicht abgeht, sind wir ersteinmal an der Sicherungsmutter für die Schwungscheibe gescheitert. Die Schlüsselweite beträgt übrigens 61!



      Am Samstag kommt der Schweißer und da werden wir es mal mit ein bisschen Wärmebehandlung probieren.

      So das war mein kurzer Feldbahnschrauberbericht. Ich hoffe er gefällt.

      FebAGCo
      hauptsächlich 600mm
    • Feldbahnschrauberbericht2

      So, nun ist sie doch noch lose gegangen die olle Mutter und mittels einer feldbahnmäßigen Abziehvorrichtung konnten wir auch die Schwungscheibe ziehen.



      Danach haben wir uns einer anderen Schrauberstelle zugewendet.



      Der Abstand zwischen Lok und Wagen ist zu kurz. Die Lampe und das Ofenrohr können sich sowieso schon nicht leiden...



      Jetzt mit dem Puffer halten wir sie auf friedlichem Abstand.



      Bei der anschließenden Probefahrt ist dann dieses Bild entstanden:



      Feldbahnern macht Spaß - vor allem an den Bauwochenenden wenn man etwas schafft, das dann auch funktioniert.



      Zum Schluss haben wir dann noch den Lokschuppen aufgeräumt, denn am kommenden Wochenende 25. und 26. Juni feiern wir unser Feldbahnsommerfest.
      Wer eine kleine mitteldeutsche Feldbahn in Aktion erleben will, so mit selbstgemachtem Kuchen und leckerem vom Grill, garantiert ohne Springburgen und Musikbeschallung (außer von alten Motoren), der ist herzlich eingeladen zu unserem Feldbahnsommerfest.
      hauptsächlich 600mm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FebAGCo ()

    • Feldbahnsommerfest 2016

      Hier die ersten Bilder vom diesjährigen Feldbahnsommerfest auf der Strube Bahn Schlanstedt

      Der polnische Hugo hat sich mit seinen neuen Radbefestigungen bewährt. Die Besucher hatten ihren Spaß an der körperlichen Betätigung.



      Nach gut zehn Jahren haben wir unseren rollenden Feldweg wieder aktiviert.



      Der Schlanstedter Kräuterverein war auch mit einer Ausstellung am Betriebsbahnhof.
      Irgendwie habe ich kein schönes Bild vom Kräuterverein gemacht. Deshalb hier ein Bild vom Vorjahr:



      Morgen am Sonntag ist der zweite Tag unseres Feldbahnsommerfestes. Da kommen bestimmt noch ein paar Bilder zustande.

      FebAGCo
      hauptsächlich 600mm
    • Monsterkuli begrünt

      Da der Monsterkuli zur Zeit sowieso nicht fahrbereit ist, wurde er als Grünzeugträger umfunktioniert.



      Derweil stand draußen ein recht rustikaler Feldbahn GmP zur Abfahrt bereit.



      Und vor dem Lokschuppen haben zwei Vorkriegsmaschinen Aufstellung genommen.



      Und unsere rote Schönheit aus Babelsberg ist nun auch schon 60 Jahre alt - wie die Zeit vergeht!



      Nun ist das Feldbahnsommerfest 2016 auch schon wieder vorbei und wir dürfen uns auf den nächsten Fahrtag freuen.

      FebAGCo
      hauptsächlich 600mm
    • Sommerbautag auf der Strube Bahn Schlanstedt

      Hallo Bimmelbahner

      Im Juli 2016 hatten wir einen sommerlichen kleinen Bautag auf der Strube Bahn.

      Dabei musste der Wagenabstellschuppen geräumt werden. Hier der Räumzug mit Blick über die Drehscheibe:



      Und hier der Blick von der anderen Seite. Erstaunlicherweise schafft die kleine 2,6 Tonnen leichte Lok alle offenen Personenwagen der Strube Bahn trotz sommerlich verkrauteter Gleise in einem Zug aus dem Abstellschuppen.



      Im zweiten Anlauf wird der einzige geschlossenen Personenwagen der Strube Bahn ebenfalls beiseite gestellt, um den kurzen Bauzug in den Abstellschuppen drücken zu können.



      Am Samstag den 06.08.2016 werden wir in Schlanstedt den nächsten Bautag durchführen. Hier wird die Feldbahn dann wieder für echte Transportarbeiten eingesetzt.

      In der Hoffnung, Euch mit diesen Bildern eine kleine Feldbahnfreude gemacht zu haben, verbleibt mit feldbahner Grüßen der Constantin von der Strube Bahn aus Schlanstedt.
      hauptsächlich 600mm