Heute vor 25 Jahren ....

    • Heute vor 25 Jahren ....

      ... verkehrte erstmals seit 1975 wieder ein Personenzug von Oschatz über Mügeln nach Kemmlitz.
      1984 hatte es anläßlich des Jubiläums "1000 Jahre Mügeln" und "100 Jahre Schmalspurnetz" erstmals seit der Einstellung des Reiseverkehrs im Mügelner Netz wieder Sonderfahrten gegeben, die sich aus politischen Gründen auf den Abschnitt Mügeln - Kemmlitz beschränken mußten.
      Nach ersten kleineren Veranstaltungen wollte der VSE im Frühjahr 1991 den Personenverkehr auf die Strecke zurückbringen. Da noch nicht alle Eisenbahnfreunde motorisiert waren, sollte es ein Sonderzug für Mitfahrer werden. Zur Zugbildung wurden ein paar Altbau-Klassen aus Radebeul geordert. Das Kostenangebot von Fernverkehr in Dresden haute das Veranstalterteam dann doch ganz schön aus den Socken. 5000 DM wollte die Reichsbahn für die Überführung der Wagen und die Durchführung der Sonderfahrt sehen. Aber man wächst ja mit seinen Aufgaben!
      Kurzerhand wurde der Sonderzug zweigeteilt, morgens wurde Oschatz - Mügeln gefahren, am Nachmittag die Gesamtstrecke bis nach Kemmlitz, weil die dann besser im Licht liegt.
      Der schneearme Winter 1991 wurde genutzt, um die Fotohalte festzulegen, die mußten ja schließlich für mehr als 100 Teilnehmer geeignet sein, die sich auch nicht im Bild stehen sollten.

      Als wir am Morgen des 20. April 1991 im Wohnheim Wundtsraße 11 aufstanden, um nach Mügeln zu fahren, waren wir doch überrascht. Gut 10 Zentimeter Neuschnee hatten sich über Nacht über das Land gelegt. Auf der A14 gen Mügeln war nicht geräumt, wir waren das erste Auto an diesem Morgen und mußten uns durch den Schnee kämpfen.
      Pünktlich machte sich in Mügeln die 99 1564 auf den Weg nach Oschatz, wo sie schon von den Fans erwartet wurde.
      Da ein Teilnehmer eine verspätete Ankunft gemeldet hatte, fuhr ich nicht im Zug mit, sondern sammelte ihn ein und begleitete den Zug mit dem Auto bis Mügeln.


      Gegen 9 Uhr ging es in Oschatz los, begleitet vom S4000 von Rene Belschner.


      Kurz vor Naundorf ging es durch die schneebedeckte Landschaft.


      Unser GmP bei Schweta.


      Der Nachmittagszug bei Oschatz Süd, das Rollfahrzeug hatten wir inzwischen gegen einen OOw eingetauscht.


      Bei Naundorf überholte uns wieder der S4000. Langsam taute auch der Schnee weg.


      Im Bahnhof Kemmlitz


      Am Haltepunkt Nebitzschen kam es zu einem Zusammentreffen mit einer Multicar-Ameise und dem Sonderzug.


      Einfahrt in Oschatz, der Schnee war inzwischen auch fast vollständig weggetaut.


      Die Rückführung von Lok und Packwagen war durch einige HHw, beladen mit Schnittholz, verstärkt worden. Ein ereignisreicher Tag ging zu Ende. Glücklicherweise stimmte auch das finanzielle Ergebnis und die nächsten immer größer werdenden Veranstaltungen warfen ihre Schatten voraus.

      Einen schönen Abend wünscht
      Falk Thomas
    • RE: Heute vor 25 Jahren ....

      Hallo Falk,

      besten Dank für diesen Bilderbogen. Erinnerungen werden wach...

      Insbesondere das vierte Bild stimmt mich traurig, ist dieses in meinen Augen schönste Motiv meiner Heimatstrecke inzwischen so leider nicht mehr fotografierbar. Vor- wie Hintergrund sind in diesen fünfundzwanzig Jahren ganz massiv zugewachsen. Wie auch das ganze deutsche Land. Nur so richtig blühen wollen diese wuchernden Landschaften noch nicht überall.