Gänsebratenexpress

    • Gänsebratenexpress

      Kleiner war gestern zwischen Müncheberg und Buckow unterwegs, denn die dortige Kleinbahn fuhr einige Sonderzüge zum Gänsebratenessen im Bahnhof Buckow.

      Es war frostig und die Sonne konnte sich erst spät durchsetzen.

      Mitgebracht hat er auch ein paar Bilder:

      Ausfahrt Müncheberg

      vor Waldsieversdorf

      vor Müncheberg

      vor Buckow


      es grüßen

      kleiner & kleines
      Grüße
      VeroNika
    • Hallo VeroNika :zwink:

      eigentlich liegt diese schöne Bahn ja fast vor meiner Haustür (zumindest auch an der Ostbahn), dennoch schaffe ich es viel zu selten nach Buckow.
      Entgegen der landläufigen Meinung, hat man mit zunehmendem Alter kaum noch Zeit. Die Konzentration darauf, blos nicht einen, der Monate vorher ergatterten Arzttermine zu verpassen, nimmt schon viel davon in Anspruch.
      Ja, so weit bin ich jetzt auch schon ... :lol:

      Natürlich habe ich dieses Kleinod seit 1983 schon mehrfach bereist, u. es sind wohl mehrere glückliche Umstände zusammengetroffen, daß dies auch heute noch möglich ist.
      Wenn ich noch einen Wunsch frei hätte, dann würde ich mir die Züge der Buckower Kleinbahn wieder im traditionellen Farbschema Creme/Weinrot der Reichsbahn wünschen, so, wie ich sie 1983 kennengelernt habe.

      Besonders das erste Foto ist wunderschön! :klatsch:

      Beste Grüße

      Holger
    • Hallo,

      ich habe es noch nie zu dieser Bahn geschafft, obwohl ich mir immer wieder gerne Bilder von dort anschaue. Danke Dir also, Veronika. :zwink:

      Holger: Dass Du Dich so auf die Arzttermine konzentrieren musst, liegt nicht am Alter, sondern am Gesundheitssystem. Meine Tochter muss zweieinhalb Monate auf einen Facharzttermin warten ... und in Wernigerode haben wir gar keinen Termin mehr bekommen. Müssen wir in eine andere Stadt für fahren und ich muss das mit meinem Disponenten klären, dass ich frei oder eine passende Schicht bekomme. Eine organisatorische Aufgabenstellung ... und meine Tochter ist jetzt noch nicht soooo alt. :lach:

      Gruß, René
    • Hallo Renè,

      zweieinhalb Monate wären hier ja traumhaft. In der Regel werden hier Termine beim Facharzt (Urologe, Kardiologe, Augenarzt usw.) in vier bis sieben Monaten vergeben. Und dann bring das mal noch mit dem Schichtdienst überein ...

      Das Städtchen Buckow kann ich als Ausflugsziel uneingeschränkt empfehlen. Auch für zwei/drei Tage Berlin ist es als Unterkunft durchaus geeignet. Nach stundenlangem Großstadtpflaster bietet es am Abend die perfekte Entspannung.

      buckow.immanuel.de/mediathek/f…rien/buckow-und-umgebung/

      Das pittoreske Städtchen liegt in einer waldigen Hügellandschaft, die man hier kaum erwartet. Der Schermützelsee u. mehrere kleine Seen sorgen für Abwechslung u. lauschige Plätzchen. Die Ostbahn verkehrt bis in den Abend stündlich, u. in der Gegenrichtung wartet mit der Küstriner Altstadt, dem Pompeji an der Oder, ein weiteres interessantes Ziel.
      Vielfältige Gastronomie u. Übernachtungsmöglichkeiten stehen im Erholungsort zur Verfügung.
      Und für uns Eisenbahnfreunde gibt es am Buckower Bahnhof doch einiges zu sehen.
      Na, Appetit bekommen ... ? :hurra:

      Beste Grüße aus Mahlsdorf a. d. Ostbahn

      Holger
    • Hallo Holger,

      neugierig bin ich in jedem Fall und ich bin mir auch sicher, dass es eine schöne Gegend ist. Nur liegt es von mir aus auf der "falschen Seite" von Berlin. Wir fahren gelegentlich nach Döberitz bei Wustermark in die Döberitzer Heide, weil meine Tochter dort über die Heinz Sielmann-Stiftung in der Naturlandschaft ein Przewalski-Wildpferd als Patentier hat. Diese vom Aussterben bedrohten Tiere werden dort in der Kernzone als Landschaftspfleger eingesetzt. Sie leben dort wild und verhindern zusammen mit Wisenten eine Verbuschung der Landschaft, ohne dass der Mensch eingreifen muss. Ein tolles Projekt! Von dort wären es aber nochmal 100 km bis Buckow. Lässt sich also schlecht verbinden ... und ansonsten ist mein Terminplan voll, zumal ich mal schauen möchte, ob ich nicht vielleicht doch regelmäßig nach Magdeburgerforth fahren kann.

      Aber man soll niemals Nie sagen. :wink:

      Gruß, René