Wiederaufbau Weißeritztalbahn oberer Teil

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vor der Wahl - nach der Wahl

      Hallo,

      soviel dazu, dass sich die FDP oder die jetzige Landesregierung wirklich für den Wiederaufbau einsetzt. Das war - mal wieder - alles nur Wahlkampf. Fünf Jahre lang wurde verzögert und blockiert, warum sollten es die Herren jetzt auf einmal ehrlich eilig haben? Und obwohl dieses Spielchen wieder und wieder so abläuft, gibt es immer noch viele, die den warmen Worten der hohen Herren unbedacht glauben. Schaut euch doch um, die FDP wirbt mit "Ihr Auto würde uns wählen". Verkehrspolitische Kompetenz sieht für mich anders aus. Ich hoffe, dass genug Sachsen inzwischen durchschaut haben, wofür die jetzige Landesregierung steht, und zum Monatsende ihre Kreuze entsprechend setzen !

      MfG Jan
    • Glück auf,

      soviel zum Thema Brücken:



      hier bei Buschmühle - wie gesagt, es ist noch sehr viel Arbeit und da läßt man so die schönen Tage und Wochen, die zur Zeit vom Wetter her herschen, sinnlos verstreichen. Nicht nur für mich sehr unverständlich !
      Und wenn man den Beitrag vom Freund Eckhard ließt, kann einen das gleich fast noch den Sonntag versauen - die Enttäuschung vieler ist wiedermal sehr groß !!!
      Erst große Versprechungen - und dann (?) - sind wir aber ja (leider) schon gewohnt, da hat sich nichts geändert - kann nur noch besser werden !

      Grüße,
      die Aufsicht
    • Wiederaufbau nach Kipsdorf

      Glück auf,

      Abbau (?) - da ist nicht mehr viel abzubauen (siehe die schon von mir gezeigten Bilder u.a. neben der Bundesstraße). Folgend auch der Rückbau/Abbau der Brücken.
      Hier geht es um den Wiederaufbau und das Jahr neigt sich langsam dem Ende, d.h. die beste Jahreszeit ist vorbei. Also dieses Jahr wird es wahrscheinlich nichts mehr, wieder alles leider nur leere Versprechungen um den Unmut/Enttäuschungen vieler in Grenzen zu halten.
      Die Wahrheit sieht anders aus und da kann man sich sehr gut ein Bild vor Ort machen...

      Grüße,
      die Aufsicht
    • Hallo,

      Original von 99er
      Hallo,
      die erste Folge des "Wiederaufbaues" erleben nun wir im Dezember! Die sonst alljährlichen Adventssonderfahrten im oberen Streckenabschnitt müssen ausfallen...
      :frust:
      Grüße


      das ist ja logisch, weil die Brücke an der B171 ausgehoben wurde, würde für mich an ein Wunder grenzen, wenn die bis Dezember fertig wäre. Bis jetzt hat an der noch keiner was gemacht... Aber heute habe ich seit langem wieder eine Aktivität gesehen: Das Lager am Bahnhof Obercarsdorf, welches die drei Brücken (zur Erinnerung: hier liegt die ehemalige Rathsmühlenbrücke aus Dipps, die Obercarsdorfer Brücke und die von der 171) wurde eingezäunt. Der Zaun teilt den Bahnsteig und umfasst alle dort gelagerten Gegenstände (Schienen, Brücken und Armierungsstahl für Brückenfundamente). Für mich ein Wunder, dass das noch keiner geklaut hat.. Mal sehen wie es weiter geht...

      Viele Grüße aus Bärenfels im Osterzgebirge...

      Sascha

      baerenfels.de
    • RE: Publicity

      Hallo,


      da hast Du allerdings recht. Der letzte befahrbare Teil südlich von Dipps wurde durch eine reine Publicity-Aktion der FDP-Politiker auch noch zerstört. Bisher sind keine weiteren Bauarbeiten erfolgt, daher hätte man sich das auch sparen können.


      naja das hat der Spaßpartei zum Glück nichts genutzt. In unserem Wahlkreis hatten sie 3,8%der Direktstimmen und 4,2% der Listenstimmen bei der Wahl am letzten Wochenende. Aber wie oben geschrieben scheint sich irgendwas zu tun... Ich werde beobachten und berichten.

      Viele Grüße

      Sascha

      baerenfels.de
    • Hallo zusammen!

      Man mags nicht glauben, aber es geht erfreulicherweise los!

      Bei der IG Weißeritztalbahn ist zu lesen:

      Seit 01. September wird die Baustelle auf dem Bahnhof Obercarsdorf eingerichtet. Hier sollen Brückenüberbauten saniert werden.
      Bei der Ausschreibung für die Brückeninstandsetzungen hat die die Firma BACKER-BAU Hainichen den Zuschlag bekommen.
      Das ehrgeizige Ziel der Fertigstellung der Brücken ist der 30.11.2014.


      Herzliche Grüße
    • der Wiedraufbau ist so glaube ich das kleinere Problem

      Hallo,
      Der Wiedraufbau der oberen Streckenteils ist nach meiner Meinung nicht das Hauptproblem. Der kostet zwar viel Geld, würde aber durch die Flutgelder sicher zu finanzieren sein. Der Betrieb zwischen Dippoldiswalde und Kipsdorf, und die zu erwartenden geringen Passagierzahlen werden den Verantwortlichen des VVO zu denken geben. Immerhin müssen im Bereich des VVO immerhin zwei Schmalspurbahnen subventioniert werden. Die geringen Fahrgastzahlen sind dabei auch der Misspolitik von Herr Morlok zu verdanken. Es ist nicht nach zu vollziehen warum es in Sachsen 5 verschiedene Tarifverbünde gibt, und jeder kocht sein eigenes Süppchen. Die Schmalspurbahn in Hainsberg ist nur mit der Regionalbahn aus Dresden erreichbar.Einen Halt der RE aus Richtung Nürnberg, Hof , Plauen Zwickau, Chemnitz gibt es dort nicht. Die RB aus jenner Richtung fahren aller zwei Stunden am WE, und haben keinerlei Anschluß. Noch undurchsichtiger ist das Preissystem. Mit den Sachsenticket für 22 Euro nach Freital und dann noch mal 20 euro für einen Hin und Rückfahrt, das kann nicht gut gehen.Wer soll das noch bezahlen können . Un zu allem übel gild im VVO Bereich das Sachsenticket nicht mal im Bus. Habe letztes jahr versucht mit der Erzgebigsbahn und Fichtelbergbahn zu Sachsens höchsten Berg zu kommen. Der Fahrpreis war unglaublich. Der Bus kostet nicht mal die hälfte. Solange das Problem nicht ausgeräumt ist, wird es problematisch sein die Bahnen efektiv zu betreiben. Wie man es besser macht sieht man im Harz (Tageskarte Harz 18 Euro) bzw auf Rügen(Wochenkarte RR für 25 bzw 30 euro).VG Tobias

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chem371 ()

    • Hallo in die Runde,

      wichtig ist auch die Vernetzung des Streckenendes in Kipsdorf mit dem schon z.T. privat und von zwei Verkehrsverbünden finanzierten Ski- und Wanderbus, was einen Anschluss an die Müglitztalbahn und Freiberger Eisenbahn sowie in die Orte am Osterzgebirgskamm ermöglicht.
    • RE: der Wiedraufbau ist so glaube ich das kleinere Problem

      Hallo Tobias,

      Original von chem371
      Wie man es besser macht sieht man im Harz (Tageskarte Harz 18 Euro)


      die Harztourcard gilt sogar drei (!!!) Tage und kostet als Einzelticket 18,- € und als Familienkarte 34,50 €. Fairerweise muss allerdings hinzugefügt werden, dass sie auf der HSB-Strecke Schierke - Brocken nicht gilt, ansonsten aber in allen Bussen, bei der HSB und sogar den Normalspurstrecken (RB und RE) im Landkreis Harz.

      Da der Landkreis von der Fläche riesig ist, ist damit nahezu der gesamte Ostharz abgedeckt.

      In der Tat könnten sich die Sachsen da etwas abgucken, wenn ich mir Deine Schilderungen so ansehe...
      _________________________
      Gruß aus dem Bergischen Land

      Thomas