Nikolausfahrten in Magdeburgerforth

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Carsten,

      vielen Dank für diese köstliche Anekdote. Am Posten '11' bin ich schon sehr oft vorbeigefahren, wenn ich mal nach Westerode fahre. Dort hat meine Tochter das Reiten auf einem Ponyhof erlernt. Sie fing an, da war sie gerade drei Jahre alt. Später sind wir auch oft in das 'Krodoland' ... eine Spielewelt ... gefahren.

      Die alte Bahntrasse von Stapelburg bis Bad Harzburg bin ich schon in weiten Teilen entlang gewandert und habe einige Bilder gemacht.

      Dieses Bild entstand bei unserem Besuch im Tierheim Eckertal in der letzten Woche. Über die Brücke im Schimmerwald führte die Strecke von Stapelburg nach Bad Harzburg. Am Posten '11' verlässt die Strecke den Schimmerwald dann wieder. Leider war es zum Zeitpunkt der Aufnahme schon recht duster.



      Gruß und auch Dir schöne Feiertage, René :wink:
    • Hallo,

      u. übrigens, das vierte Foto im Ausgangsbeitrag, der Blick von der Plattform durch den sonnedurchfluteten, herbstlichen Laubwald auf das wunderschöne Bahnhofsensemble, ist einfach zum Zunge schnalzen. Das ist Schmalspurromantik vom allerfeinsten. :klatsch:

      Einfach toll, daß dieser Bahnhof bis in unsere Zeit überdauert, u. jetzt wieder so hervorragend wiederbelebt wird.

      Beste Grüße

      Holger
    • Hallo zusammen, ihr habt Recht, in den letzten 10 Jahren hat sich in Magdeburgerforth viel verändert. Selbst viele "Alte" können sich kaum noch an den Zustand im Oktober 2005, als wir das Gelände gekauft haben, erinnern. Man sollte sich eigentlich das geschaffte viel öfter vor Augen führen um zu sehen was hier bewegt wurde. Aber trotzdem geht es den meisten von uns immer noch zu langsam...



      Dieses Bild zeigt den Lokschuppen Anfang November 2005.



      Hier ein Bild vom ersten Bahnhofsfest im April 2006 mit Blick aus Richtung Lumpenbahnhof. Das Dach vom Schuppen wurde schon saniert, das alte war bereits einige Zeit eingebrochen.
      (Beide Bilder KJI e.V.)

      Viele Grüße
      Torsten
    • Hallo,

      an dieser Stelle mal ganz speziell ein Beitrag für Carsten. Als ich heute vom Dienst nach Hause gefahren bin, habe ich einen kurzen Abstecher (sind ja nur ein paar Meter) von der Straße Harzburg - Eckertal zum Posten 11 gemacht. Deine Anekdote wollte mir nicht aus dem Kopf. Hier im Harzvorland hält sich heute hartnäckig der Nebel und es ist eiskalt. Mit dieser Erfahrung liest sich der Beitrag über das Leben im ehemaligen Bahnwärterhaus nochmal ganz anders.

      Das Bahnwärterhaus 'Posten 11' der ehemaligen Bahnstrecke (Ilsenburg) - Stapelburg - Eckertal - Westerode - Bad Harzburg steht immer noch am Rande des Schimmerwaldes neben dem ehemaligen Bahndamm.



      Auch der Wagenkasten des alten Güterwagens, welcher den Generator beherbergte (vielleicht auch noch beherbergt), steht noch immer im Garten des Grundstückes.



      Viel dürfte sich also nicht verändert haben. Mögen die Bilder die Erinnerung an diese abenteuerliche Zeit nicht verblassen lassen.

      Herzliche Grüße, René
    • Hallo,

      auf der 'Gesichtsbuch'-Seite des Vereins habe ich noch ein schönes Bild vom Tag der Nikolausfahrt gefunden. Da es eine Fahrt meiner Familie mit der Feldbahn in Magdeburgerforth zeigt, darf ich mir bestimmt mal die Freiheit erlauben, das Bild hier im Forum zu zeigen. Wie man sieht: Es war sehr stimmungsvoll. Wir freuen uns schon auf die Glühweinfahrt am 07. Januar 2017. Einen Dank an den Fotografen für dieses schöne Bild. :wink:


      (Facebook KJ1-Traditionsverein)

      Gruß, René