Betrieb der Weißeritztalbahn ab 2017

    • Neu

      ....die Kirche von Schmiedeberg ist doch nicht verstrichen...steht in voller Pracht da...hab sie vorhin erst gesehen ;-)

      Ich denke, die Bahn wird die Leute wieder ins Osterzgebirge bringen und die Region ins Blickfeld zurück bringen...Schmiedeberg: Viadukt, Kirche, Schulmuseum, Backlokal Pfützner (lecker Bäcker), Mosaikkünstler im Bahnhof, Wanderung nach Naundorf (Hischturm/ Otto's Eck), usw... ein Urlaubstag gerettet...

      Übrigens, Schloss Naundorf hat jetzt einen neuen Eigentümer...mit interessanten Plänen ;-)...

      Gruß Micha
    • Neu

      echtdampf schrieb:

      Hallo,

      volle Zustimmung zu meinem Vorredner /Vorschreiber !

      Bei allem Respekt, aber die Vorstellung von Cargonaut scheint mir doch weinig realistisch - allein mit "Bahnfans" ist bei einem unattraktien Fahrplan nix zu retrten. Da sollte man sich wirklich nix vormachen.
      Hallo Echtdampf

      Das habe ich so nicht geschrieben, dass wir Eisenbanfans die HK-Linie alleine "retten" werden. Wir könnten aber einen großen Teil dazu beitragen. Einen Dampfzuschlag für die Bimmelbahn finde ich absolut ok. Und wer von Anfang an mit einem besseren Fahrplanangebot rechnet, als es jetzt schon gerüchteweise hier kursiert, ist in meinen Augen ein Tagträumer.

      @Erik: ich bin mittlerweile über 40 Jahre und habe einige Strecken "sterben" sehen gleich nach der Wende. Und fast überall war es das Gleiche.... Zum letzten Zug war alles voll, Wagen und die Strecke mit Fotografen. Vorher hat es keinen interessiert. Mag zum Teil der nicht vorhandene Taktfahrplan schuldig gewesen sein, zum anderen hatte ich aber eher den Eindruck, dass die Bahnverweigerer selbst bei Taktfahrplänen noch Gründe finden würden, warum sie nicht mit der Bahn fahren müßten. Und ich war zudem 5 Jahre bei DB Regio unterwegs als Tf. Was glaubst Du, was da an Tagesrandlagen für heiße Luft durch die Gegend gefahren wird. Sowas rechnet sich auf einer Bimmelbahn nie und nimmer. Regio fängt die schwachen Zeiten mit der Rushhour auf. Sowas gibt es auf der HK-Linie nicht. Früh ein Zug nach Kipsdorf, mittags einer bis Dipps und Nachmittags wieder einer bis Kipsdorf. Was ist daran für Ausflügler unattraktiv, die nach Kipsdorf wollen und dort das viel zitierte reichhaltige Touristische angebot wahrnehmen wollen?
      eventuell könnte man den zweiten Zug bis Kipsdorf durchbinden. Mehr ist in meinen Augen für de Anfang einfach unrealistisch und WIR Fans und potenzielle Fahrgäste müssen das Beste draus machen und mit großen Fahrgastzahlen den VVO dazu ermutigen, mehr zu investieren.

      Mehr sage ich zu diesem Thema nicht. Es hilft nur noch abwarten und das Beste draus machen.

      Viele Grüße
    • Neu

      cargonaut schrieb:

      ...IGW gegen alle.....
      Kleine aber wichtige Korrektur zu meinem Beitrag. Mit der Äußerung "IGW gegen alle" bin ich etwas über das Ziel hinausgeschossen. Das war wohl nur ein "gefühlter" Eindruck von der FB-Seite der IGW, weil dort mehrfach , in meinen Augen unsachliche Diskussionen, durch IGW fremde geführt wurden. Mein Fehler!

      Trotzdem mein Appell an alle Parteien, miteinander arbeiten. Auch aus einem vermeintlich schlechten Grundkonzept kann sich durch entsprechende Resonanz etwas Gutes entwickeln. Den überzeugenden Beitrag können wir liefern, indem wir nicht ständig Gründe suchen, nicht mitfahren zu können, sondern es einfach tun!

      In diesem Sinne

      Viele Grüße
      Kay der Cargonaut
    • Neu

      Ich glaube, dass man nach der Betriebsaufnahme auf der gesamten Strecke sicherlich etwas bewegen kann, wenn man will. Auch wenn es tatsächlich nur 2 Zugpaare auf der Gesamtstrecke geben sollte - für Busreisen, kann auch das attraktiv sein, egal welches Programm die Gruppen dann an der Endstation unternehmen - selbst wenn sie dort wieder in "ihren" parallel fahrenden Reisebus einsteigen und wieder zurück nach Dresden fahren.
      Man braucht hier nur ein Konzept, oder ev. eine neue Attraktion (?) ... denn den Glücksfall mit dem Schloß Moritzburg an der Lößnitzgrundbahn mit Fahrgäste aller Art quasi als "Selbstläufer", hat die HK Linie leider nicht...
      Egal ob durch den Rabenauer Grund oder über den Dächern von Schmiedeberg - reizvoll ist die Strecke allemal und auch die Investition in den Neubau der Fahrzeugwerkstätte in Freital darf man nicht vergessen - eine wie ich finde gute und richtige Investition.

      Ich für meinen Teil komme auch heuer wieder 2x nach Dresden (jetzt im Mai und später im September - also außerhalb der richtigen Hauptsaison im Sommer) und werde somit die HK Linie auch 2x befahren - natürlich mit einer Tageskarte - denn die Bahn soll leben.

      Viele Grüße aus dem Pinzgau
      Thomas
    • Neu

      Postmeister schrieb:

      Hallo in die Runde,

      habe heute die Lok der IGW mit zwei Wagen (Altbau und Reko) ca. 13.20 Uhr auf der Fahrt aus dem Bahnhof Freital-Hainsberg Richtung Rabenauer Grund gesehen. Weiß jemand den Grund für die Fuhre?
      Laut Facebook handelte es sich um eine bestellte Sonderfahrt.
      Grüße Erik

      Alles, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch!