Heki Strukturmatten für Landschaftsgestaltung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heki Strukturmatten für Landschaftsgestaltung

      Hallo und Guten Abend ,
      habe mal an die Modellbahner und Anlagenbauer/Gestalter eine recht spezielle Frage :
      Hat jemand schon mal die sogenannten Heki Grasmatten / Strukturmatten verarbeitet , welche u.a. die Heki-Artikel-Nummern 1882 , 1883 o.ä. haben ?? Mir geht es darum zu erfahren , ob die auf der Unterseite dieser Matten vorhandene Trägerfolie mit verarbeitet werden soll oder ob die obere "Geländeschicht" nach Abziehen von dieser Folie einzeln verklebt werden soll ?? Die Matten wirken sehr naturgetreu , sind flexibel und prinzipiell problemlos zu verarbeiten , jedoch kann mir keiner sagen , was es mit der unteren Trägerfolie auf sich hat . Würde mich über ein paar Hinweise , Ratschläge , Infos ... sehr freuen , besten Dank und Grüße von Knut ! :zwink:
    • Hey Thomas , besten Dank für Deine Antwort , ich habe nun teils/teils verarbeitet - größere Stücke mit Folie , kleinere "gerupft" ohne die Folie , problematisch ist nur die Sache insofern , daß es sehr schwierig ist , sauber zu kleben je dünner und feiner die Geländestückchen sind , es ist eben sehr fein und detailliert aber dementsprechend auch schwieriger zu verarbeiten , verwende übrigens verdünnten Ponal Holzleim . Viele Grüße von Knut - nicht Kurt ! :thumbsup: