Es dunkelt und nieselt im Selketal... [m6B]

    • Es dunkelt und nieselt im Selketal... [m6B]

      Hallo,

      Letztes Wochenende wurde eine kleiner Abstecher in den dunklen und recht wolkigen Harz gemacht.
      Eine "kleine" Dunkel-Runde im Selketal am Samstag, sowie ein kurzer Abstecher nach Gernrode am Sonntag.


      Von Quedlinburg ging es in Richtung Selketal. In Gernrode wurde unplanmäßig ein Sonderzug aus Silberhütte mit weihnachtlich geschmückter 99 6001 gekreuzt. Etwas eine halbe Stunde später wartet Zug 8957 im Bahnhof Mägdesprung auf den Gegenzug 8964 - auch mit Dampfbespannung.


      Von der Sonderfahrt zurückgekehrt, wird 99 6001 in Gernrode von verbrannten Hinterlassenschaften befreit.


      Auf zur letzten Schicht: 99 7243-1 hatte uns zurück nach Quedlinburg gebracht und tritt gleich die letzte Etappe des Tages mit dem 8969 Richtung Gernrode an.


      Am nächsten Tag versah 99 6001 den Dampf-Dienst im Selketal. Gegen 12:31 Uhr rollt sie in den Bahnhof Gernrode ein.


      Nachdem der Wagenpark abgestellt und die Lok bekohlt wurde, setzt sie in Richtung Lokschuppen.



      Viele Grüße
    • Hallo,

      besonders gefällt mir das Bild der Ballerina am abendlichen Lokschuppen.


      Hallo Michael,

      die Halterungen für die dritten Lampe des Spitzenlichtes an der Rauchkammertür und über der Rauchkammer sind ja beide vorhanden. Insofern liegt es wohl auch am Lokpersonal, an welcher Stelle sich die Lampe befindet. Sie ist ja recht einfach umzustecken. :zwink: Von einer standardmäßigen Anbringung über der Rauchkammer würde ich also nicht zwingend ausgehen.

      Gruß, René
    • Mit der Laterne ist es Geschmacksache. :ok:
      Wenn Sie unten steckt sieht die Lok aus als wenn sie eins mit dem Hammer auf die Mütze bekommen hätte. Klein und versteckt. :rolleyes:
      Wenn sie oben steckt, sieht sie eben größer und gediegener aus.
      Welcher Lokführer fährt schon gern mit etwas vergewaltigten herum, wenn er es besser machen kann. :wall:
      Mein Favorit ist, Laterne oben. :wink:

      Erinnert mich auch gerade an diese Unsägliche Unsinnige Diskussion ob Vorwärts oder Rückwärts oder noch verückter Falsch herum gefahren wird. :schock:

      Mann sollte es schon so nehmen wie es kommt. Ändern kann man es damit sowieso nicht. :weg:


      Beste Grüße Reiner
    • Hallo Reiner,

      ja darum ging es mir eigentlich auch nicht, erlaubt ist natürlich was gefällt. Ich konnte mich nur erinnern, dass seinerzeit als die untere Halterung montiert worden ist unter Anderem von Lokpersonalen geschrieben worden ist das die neue Position praktischer wäre, da die Lampe nicht so schnell verschmutzt (dazu passt ja dann auch das 5. Bild). Die Lok war ja dann auch konsequent eine ganze Zeit lang so unterwegs, von daher war ich nur verwundert, dass man Sie jetzt wieder öfter mit klassischer Lampenposition sieht.

      Gruß Michael