Museumsbahn Magdeburgerforth

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Museumsbahn Magdeburgerforth

      Glühweinfahrten

      Hallo,

      nach meiner Berichterstattung über die Nikolausfahrten ... Nikolausfahrten in Magdeburgerforth ... bin ich heute mit meiner Familie wieder nach Magdeburgerforth aufgebrochen. Dort erwartete uns eine Winterlandschaft, somit sehr passend zu den 'Glühweinfahrten'. Doch seht selbst und viel Freude beim Anschauen der Bilder.

      Nach der Ankunft in Magdeburgerforth befand sich gerade die Lok auf Rangierfahrt zum Personenwagen.



      Kurz darauf wurde der Zug am Bahnsteig bereitgestellt. Bei der vorherrschenden Kälte befanden sich die wartenden Fahrgäste in froher Erwartung des gut geheizten Wagens.



      Bis zur Abfahrt des Zuges war noch ein wenig Zeit, wo mir diese beiden Stillleben auffielen, die ich dann natürlich auch fotografiert habe.





      Zunächst ging die Fahrt zur Lindenstraße, wo ich den kurzen Aufenthalt des Zuges am Bahnsteig für diese winterliche Aufnahme nutzte.



      Während der Fahrt zum Lumpenbahnhof wurde die wohlige Wärme im Wagen genossen. Gleichzeitig beschäftigte unsere Tochter meine Frau und mich mit Tierrätseln. Ganz simpel: Aus dem letzten Buchstaben eines Tieres musste der nächste 'Kandidat' den Anfangsbuchstaben eines weiteren Tieres bilden. So ging es immer reihum. Irgendwann wird es ganz schön knifflig. Auf jeden Fall ein amüsantes Spiel und so verging die Zeit wie im Flug.



      Fast schon passend zum vorherigen Tierrätsel kam beim etwas längeren Aufenthalt am 'Lumpenbahnhof' ein Gespräch über Wölfe zustande, welche auf dem nahegelegenen Truppenübungsplatz Altengrabow seit dem Jahr 2009 wieder heimisch sind. Das dortige Wolfsrudel ist gleichzeitig die größte Wolfspopulation in Sachsen-Anhalt. Hier der Link zu weiteren Informationen:

      Wolfsrudel Altengrabow

      Zurück am Bahnsteig des Bahnhofs angekommen wurde noch dieses Stillleben unter dem Motto 'warm und kalt' aufgenommen.



      Nun war es aber Zeit für das gemütliche 'Kleinbahnbistro'. Bratwurst, Kürbiscremesuppe und Kuchen (alles sehr lecker) lockten ebenso, wie Glühwein, Kinderpunsch und Kaffee. Gleichzeitig kann man die Zeit in sehr angenehmen Ambiente verbringen. Mein kleines Model wärmte sich zunächst am Kamin.



      Nach dieser schönen und kurzweiligen Zeit war es dann irgendwann an der Zeit für die Rückfahrt nach Wernigerode. Vorher wurde aber noch das Einrücken der Lok in den Lokschuppen verfolgt.



      Mein Dank und Gruß an die Vereinsmitglieder, welche durch ihre Freundlichkeit einen Aufenthalt in Magdeburgerforth zu einem sehr angenehmen Erlebnis werden lassen. Wir haben uns wieder sehr wohl gefühlt. :wink:

      Viele Grüße aus Wernigerode und hoffentlich Bis Bald, René
      Kávészünet :kaffee:
    • Hallo ... und einen schönen Sonntag :wink:

      Das Thema scheint zu gefallen, was mich freut. Ich habe noch ein weiteres Bild als kleine Zugabe herausgesucht. Es zeigt die Einfahrt eines Zuges aus Richtung Lindenstraße bei Querung der Forststraße. Als Zugabe habe ich dieses Bild vorgesehen, weil es durch die Präsentation in S/W nicht recht zum Ausgangsbeitrag passen wollte, es aber ermöglicht, eine orange Jacke auf dem Führerstand durch diese einfache Maßnahme zu kaschieren. Und schon ist dem Bahnbetrieb und den Interessen des Fotografen in meinen Augen durchaus Genüge getan. :zwink:



      Viele Grüße (und natürlich auch mal ein großes Dankeschön an euch für euer sichtbar wohlwollendes Interesse),
      René
    • Hallo Renè,

      danke für die schönen Bilder. Leider war ich aus gesundheitlichen Gründen nicht vor Ort. Aber es hätte auch so nicht geklappt. Planmäßig hätte ich Nachtschicht gehabt. Darum freue ich mich über die Bilder. Macht sich gut im Schnee.

      Ich habe auch schon erfahren, dass Du uns mit einer Mitgliedschaft im Verein unterstützen möchtest. Da werden wir uns ja mal im laufe des Jahres auch persönlich kennen lernen.

      Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche...

      :wink: Wieland
    • Hallo Wieland,

      da Du mir ja schon geschrieben hattest, dass Du zur Glühweinfahrt verhindert bist, habe ich den kleinen Bericht gerne hier eingestellt. Werde schnell wieder gesund. Gute Besserung!

      Ich musste zunächst ein wenig überlegen, in welcher Form ich persönlich den Verein unterstützen könnte. Da Magdeburgerforth sehr günstig auf dem Weg in die Döberitzer Heide liegt, wo meine Tochter über die Heinz Sielmann-Stiftung eine Patenschaft für ein Wildpferd hat, kann ich zumindest schonmal gelegentlich die eine mit der anderen Sache verbinden, so dass ich nicht für zwei Dinge in unterschiedliche Richtungen fahren muss. Das ist praktisch. Dafür werde ich dann vorzugsweise die einzelnen Fahrtage der Museumsbahn nutzen. So habe ich weitere WE für weitere Termine zur Unterstützung frei. Das erscheint mir im Rahmen des real Machbaren. :zwink: Das Engagement im Tierschutzverein Bad Harzburg leidet auch nicht, da sich die Besuche im Tierheim Eckertal in den allermeisten Fällen auf Mo-Fr beschränken. Also: Alles gut! :wink:

      Viele Grüße, René :zwink:
    • Hallo,

      fix ist der Verein ja wirklich. :zwink: ... und so finden sich auch auf der (öffentlich erreichbaren) 'Gesichtsbuch'-Seite ein paar weitere winterliche Aufnahmen von der Glühweinfahrt. Deshalb möchte ich gerne den Link zur weiteren Information setzen:
      Bilder von der Glühweinfahrt bei Facebook

      Immer schön zu sehen, wenn Vereine ihre Webpräsenz für Besucher pflegen. :wink:

      Gruß, René
    • Hallo zusammen,

      der erste Beitrag im neuem Forum, nach 10 Tausenden versuchen das vergessene Passwort heraus zu finden habe ich es endlich geschafft :klatsch:

      Erstmal den Museumsbahnern Glückwunsch zur Streckenerweiterung, echt Prima :thumbsup: Nun Würde mich natürlich intressieren ob der neue Wagenschuppen schon in Benutzung ist bzw. ob es Bilder gibt ;)

      LG Markus
    • Hallo Markus,

      auch wenn ich (noch) nicht zu den Museumsbahnern gehöre (der Antrag geht aber morgen zur Post) möchte ich zumindest kurz antworten. Details kann wohl eher Wieland liefern, denn ich kenne logischerweise die Planungen nicht. Am vergangenen WE wurde die neue Wagenhalle noch nicht zum Unterstellen von Fahrzeugen genutzt. Es sah so aus, als müssten noch einige Restarbeiten erfolgen. Man muss dies wahrscheinlich auch unter finanziellen Gesichtspunkten betrachten. Wenn man sieht, was der Verein in den letzten Monaten geleistet hat (Streckenverlängerung, Wagenhalle und deren Anbindung) dürften diese Vorhaben einige finanzielle Ressourcen gebunden haben. Also: Schritt für Schritt kommt man auch zum Ziel. :ok:

      Leider habe ich die Wagenhalle nicht als einzelnes Objekt fotografiert. Hätte ich vielleicht doch mal tun sollen. :zwink: Deshalb hier ein Bild vom Samstag, wo sie zumindest im Hintergrund zu sehen ist.



      Gruß, René
    • Hallo,

      am kommenden Samstag (18. März) von 10 - 15 Uhr fahren wieder die Züge der Museumsbahn in Magdeburgerforth durch die Landschaft des Fläming. Die Züge verkehren im Dieselbetrieb. Für angenehmes Ambiente wird auch das 'Kleinbahnbistro' im Bahnhofsgebäude von Magdeburgerforth sorgen.

      Einen kleinen Reisebericht hoffe ich nach dem Fahrtag an dieser Stelle veröffentlichen zu können.

      Freundlichen Gruß, René
      Weitere Informationen: Traditionsverein Kleinbahn des Kreises Jerichow I e.V.
    • Fahrtag mit Dieselbetrieb

      Hallo,

      heute bin ich mit meiner Tochter wieder von Wernigerode nach Magdeburgerforth aufgebrochen. Der Wetterbericht sagte schwere Sturmböen und Starkregen voraus. Die Autofahrt gestaltete sich dann auch als Erlebnisreise. Bei Magdeburg auf der A 14 schüttete es in einem solchen Maße, dass die Scheibenwischer ihrer Aufgabe kaum noch gerecht wurden. In Magdeburgerforth angekommen, wehte eine steife Brise, aber es regnete zumindest nicht mehr. Das Tor am Bahnhof verrät es schon: Hier ist mit Eisenbahnbetrieb zu rechnen.



      Wir kamen rechtzeitig vor der nächsten Zugfahrt an und deshalb enterten wir umgehend den Wagen. Der Wind war kalt, aber im Wageninneren herrschte eine wohlige Wärme. Aufwärmen lautete somit das Motto des Augenblicks.



      Zunächst ging die Fahrt zur Lindenstraße und dann zum Lumpenbahnhof. Ab diesem Zeitpunkt schien dann auch regelmäßig die Sonne. Die Fahrt wurde durch interessante Gespräche sehr kurzweilig. Das Fotografieren stand heute absolut nicht im Vordergrund des Ausfluges und so kam nur dieses Stillleben am Lumpenbahnhof zustande.



      Wieder am Bahnhof angekommen, wurden die netten Gespräche fortgesetzt, aber dann knurrte meiner Tochter der Magen. Es war also Zeit für einen Besuch des Kleinbahnbistros mit seiner angenehmen Atmosphäre. Vorher wurde aber noch die nächste Zugfahrt im schönsten Sonnenschein am Bahnübergang bildlich festgehalten.



      Wie es der Zufall will, trafen wir im Bistro auf eine nette Dame, welche dem Verein nahesteht. Diese nahm zufällig das Wort 'Pony' in den Mund und meine Tochter stellte die Lauscher auf. So kam es, dass wir gemeinsam zur Pferdekoppel im Wald aufbrachen. Für Gesprächsstoff war ausreichend gesorgt, da meine Tochter schon seit ihrem dritten Lebensjahr reitet und immerhin stolze Besitzerin des Reitabzeichens 'Steckenpferd' ist. Leider ist durch meinen Schichtdienst das Reiten momentan nur sehr schwer zu realisieren. Umso mehr freute sich meine Tochter über dieses freundliche Angebot, die Pferde kennenlernen zu dürfen.

      So wurde 'Lennon' von der Koppel geführt und bekam seine Streichel- und Schmuseeinheiten.




      Von der Koppel ging es zu Fuß zum Lumpenbahnhof und mit dem Zug zurück zum Bahnhof. Nach Verabschiedung mussten wir wieder die Rückfahrt antreten. Sturmböen und ein Stau waren leider die negativen Begleiterscheinungen der Rückfahrt. Der Ausflug nach Magdeburgerforth war aber wieder absolut lohnenswert.

      Vielen Dank für die interessanten Gespräche, dass Kennenlernen mancher Vereinsmitglieder ... und ein ganz besonderer Dank für das Angebot des Besuches der Pferdekoppel. Es waren wieder ein paar schöne Stunden bei euch. :thumbsup:

      Heute wurde neben dem Fahrtag auch eifrig im Bereich der Wagenhalle gewerkelt. Fotografisch habe ich aber diese Tätigkeiten nicht festgehalten. Ich denke, dass es nähere Informationen zu den Fortschritten auf dem allgemein sichtbaren Facebook-Account des Vereines geben wird.

      Was bleibt als Resümee zu sagen? Zum Glück, dass die Wetterfrösche wieder mal eine Diskrepanz zwischen Soll- und Istzustand des Wetters erzeugt haben. :zwink:

      Freundlichen Gruß aus Wernigerode, René
    • Hallo Jörg,

      vielen Dank für das Lob. Ich liebe einfach diese Blicke über den Tellerrand und schreibe gerne, was man persönlich erleben und empfinden kann. Menschen haben doch auch eine emotionale Seite. Wenn es hier im Thema dazu animiert, die Museumsbahn Magdeburgerforth zu besuchen, dann würde mich das sehr freuen. Sicher sind meine Berichte nur ein ganz bescheidener Ansatz zur Unterstützung dieser sympathischen Bahn, aber es ist dennoch schön, zu lesen, dass ich damit auf Interesse stoße. Vielleicht sieht man sich mal vor Ort. :wink:

      Freundlichen Gruß, René
    • Hallo zusammen,

      nachdem ich heute morgen etwas Reklame gemacht habe, möchte ich Euch einige Bilder vom heutigen Fahrtag in Magdeburgerforth nicht vorenthalten. Gefahren wurde zum ersten mal im 30 min Takt zwischen dem Lumpenbahnhof und der Lindenstraße. Dabei wurde immer zur halben und vollen Stunde von Magdeburgerforth "Hbf" zur Lindenstraße abgefahren. Die Rückfahrt erfolgte ohne Halt auf dem "Hbf" direkt bis zum Lumpenbahnhof. Recht sportlich, aber zu schaffen. Am Lumpenbahnhof wurde wieder für unsere kleinen Gäste gebastelt und der Osterhase hat für jedes Kind ein paar Eier versteckt. Rundherum eine gelungener Fahrtag der auch sehr gut besucht war.

      Nun aber zu den Bildern:










      Am Lumpenbahnhof




      Benjamin hatte Ende März seine Lokführerprüfung bestanden und absolvierte am heutigen Tag seine ersten Fahrten alleine.



















      Nächster Fahrtag ist am 20. und 21. Mai 2017 zum nun schon 20. Bahnhofsfest!

      Ich wünsche allen eine schöne Woche!

      :wink: Wieland