Die HSB und das Hochwasser im Juli 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die HSB und das Hochwasser im Juli 2017

      Am 24. und 25. Juli 2017 hat es im Harz fast doppelt soviel Niederschlag gegeben wie sonst in einem Monat. Dadurch kam es in den Harzgemeinden zu zahlreichen Überschwemmungen, wovon auch Wernigerode und die Harzer Schmalspurbahnen (HSB) unmittelbar betroffen waren. Bei den HSB ruhte daraufhin der Verkehr auf dem gesamten Streckennetz für zwei Tage. Der Film zeigt eine kurze Chronologie der Ereignisse von einem Harzbesucher, der eigentlich just zu der Zeit mit Frau und seinem kleinen Enkelkind fünf schöne Tage bei und mit den Harzer Schmalspurbahnen erleben wollte.

      Anlehnend auch an die anderen Beiträge in diesem Forum zum Thema hier der Film:


      Viel Spaß beim Ansehen wünscht Hornhausen
    • Hallo "Hornhausen",

      vielen Dank für das Zeigen dieses interessanten Films. Es muss aber schon sehr ärgerlich sein, wenn man mit seinem Enkel dahin fährt und einem so etwas widerfährt. Ich hoffe, er mag mit dem Opa nochmal los!

      Besonders bemerkenswert fand ich auch die Ausrüstung des Bauzuges. Davon hätte ich ja im Folgenden gerne noch mehr gesehen. Ob jemand anderes aus dem Forum davon Bilder hat? Und bei meinem Lieblingszug auf der HSB (offener Aussichtswagen ab Etm mit Lok tv) musste ich darüber nachdenken, was ich wohl anziehen müsste, um mir das Erlebnis bei dem Wetter zu gönnen.Mir fehlen einfach die geeigneten Klamotten.

      Viele Grüße

      Volker
    • Hallo Volker,

      dem Enkel hat es trotzdem sehr gefallen, Pfützen haben ja auch magische Anziehungskraft und in der Lokeinsatzstelle Wernigerode gab es zwei Tage lang jede Menge betriebsfähige Dampfloks zu bewundern und an unserem Abreisetag am Freitag konnten wir ja dann wieder mit den HSB fahren. Der Miniaturenpark Kleiner Harz ist auch immer einen Besuch wert.

      Weitergehende Fotos vom Bauzug hätte ich auch gern gesehen. Es sieht aber fast so aus, als hätte niemand Fotos parat.

      Viele Grüße, Hornhausen