Dampfschiffahrt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dampfschiffahrt

      Nachdem es die Sächsische Dampfschiffahrt ja nun auch zur Mitgliedschaft und den ersten Beiträgen im Dampfbahn - Magazin geschafft hat, wollte ich eure Aufmerksam auf dieses Dampfthema lenken.

      Schließlich gibt es dort noch Plandampf, von 9 Dampfschiffen, sind täglich 8 Stück im Einsatz.

      Ich hoffe, dass das auch in Zukunft auch so bleibt.

      Mit Umbau des letzten deutschen Rheinraddampfers zum Motorschiff im Winter 2008/09 sind planmäßig nur noch in Dresden und Umgebung Raddampfer im Dienst.

      Vergesst nicht: Heute sind die guten alten Zeiten, von denen wir später träumen...

      Eine Dampferfahrt mit und ohne Bergwanderung ist allemal Familienfreundlich :zwink:

      Hier Bilder vom Dampfer Meissen, bereits 125. Jahre alt...wie der "Wilde Robert" :zwink:









      Viele Grüße, Micha
    • Sicherlich gibt es noch weitere Raddampfer in Deutschland.

      Mein Fokus lag auf planmäßigem, täglichem Linienbetrieb.

      Auch in Lauenburg gibt es noch den Dampfer "Kaiser Wilhelm", gebaut 1900 in Dresden Neustadt. Von einem Verein betrieben, macht sich Fachkräftemangel, vor allem im Maschinenbereich, bemerkbar.

      Zum "Goethe" kann man einfach sagen, Geld regiert die Welt. Es ging ums Sparen an Betriebskosten.

      Verkauft werden heutzutage solche Maßnahmen übrigens mit dem Umwelt- und Sicherheitsargument...Also auch aus dieser Ecke wird scharf geschossen und diese Argumente gern "missbraucht"...fürs liebe Geld natürlich :zwink:

      Die Proteste der Bevölkerung haben leider nicht zum umdenken in der Geschäftsetage der KD geführt.
      Aber das Denkmalamt hat sich natürlich eingeschaltet. Gleich nachdem die Maschine in Einzelteilen an Land lag, hat man sie unter Denkmalschutz gestellt, um sie als historisch Wertvolles Gut für die Nachwelt zu erhalten. Alles ein wenig merkwürdig.

      In Minden ging es nun weiter, nachdem es dort auch schon Stillstand, des Geldes wegen, gab.

      Nunja, wie dem auch sei, fahrt mal wieder Dampfer :zwink:
    • Nachdem ich meine halbe Kindheit oft auf den Elbedampfern zugebracht habe finde ich es schon eine beachtliche Leistung die immerhin schon sehr betagten Schiffe täglich im Plandienst laufen zu lassen.
      Leider wurden sie fast Alle auf Ölfeuerung umgestellt, was natürlich ein technischer Fortschritt ist, aber leider auch etwas von der Dampfromantik nimmt zumal nun der unverwechselbare Geruch verschwunden zu sein scheint.
      Wie oft stand ich an der Reling zum Maschinenraum und hab den Heizern bei der ( schweren ) Arbeit zugesehen, auch die oszillierenden Dampfmaschinen haben mich jedes Mal in den Bann gezogen.
      Mögen sie noch lang durch das Elbtal dampfen !!!

      Pfiffchen von km 11,6
    • Dampferforum

      Hier mal ein Link für Interessenten zum aktuellen Schaufelraddampferforum:
      schaufelraddampfer.de

      Auch auf der Homepage des Raddampfers Kaiser Wilhelm gibt es eine Rubrik "Dampffreunde berichten" in diesem Sinne:
      raddampfer-kaiser-wilhelm.de/v…ederbericht/index-mtg.htm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Postmeister ()

    • Dampfschiff ...

      Hallo wiedermal ... ,

      ich finde dieses Thema sehr schön !!!
      Beim lesen , der bisherigen Beiträge , kamen Kindheitserinnerungen wieder auf ... !
      Lasst mich mal eine kleine Geschichte , aus meiner Kindheit , erzählen ... ;
      Meine Eltern machten mir , da mich Dampfmaschinen schon immer interessiert haben ,
      zu meinem 5 - ten Geburtststag (1972 ) , die Freude , die Feier auf einem Elbedampfer
      stattfinden zu lassen . Damals ging es in einem DB 13 - V 180 - DB 13 - Sandwich in Richtung Elbsandsteingebirge . Ich glaube , wir sind bis K . Rathen gefahren .
      Welcher Dampfer es war , den wir dann enterten , weiß ich nicht mehr .
      An Bord gab es dann lecker Kakao und Kuchen , von der Mitropa und ein damaliges
      Hitec - Spielzeug ( Blechhubschrauber mit Schwungrad ) , von meinen Eltern .
      ... Wenn es interessiert : mein Vater hat die Bilder , glaube ich , auf seinem Rechner noch .
      Jedoch war der Schwungradhubschrauber , nach wenigen "Flugübungen" , nicht mehr ganz
      so interessant !
      Der Bereich des Maschinenraumes und der Schaufelräder war wesentlich interessanter !!!
      Meine Eltern hatten ihre liebe Mühe , mich davon abzuhalten , in den Maschinenraum zu
      klettern !
      Damals wurden die Kessel noch mit Kohle gefeuert . Da ich das , aus der damaligen
      Wohnung , vom Kachelofen kannte , war ich schon damals der Meinung : ... Das kann
      ich auch !!!
      Auch die Maschine , mit ihren Kolben und Exzentern , war/ist ein absoluter Augenschmaus !
      Im letzten "Titanic - Film" war die Scene , mit der anlaufenden Dampfmaschine , die Beste !

      Hoffentlich habe ich Euch nicht all zu sehr genervt ... !!!

      Bis später ;

      LG Detlef

      :smokey: :smokey: :smokey: :smokey: :smokey:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 99_5 ()

    • Leipzig nach Aussig

      Hallo miteinader,

      gestern war ja die erste Schleusenfahrt nach Usti in diesem Jahr. Da sie bereits bei Ankündigung des Jahresplanes ausverkauft war, hat man sich entschlossen, dieses ausgesprochen seltene Ereignis am 26. Juli 2010 zu wiederholen.

      Vielleicht hat ja jemand Bilder von der gestrigen Fahrt gemacht und kann sie hier zeigen? Da ich selbst bei beiden Fahrten nicht dabei sein kann, würde ich mich sehr darüber freuen.

      Viele Grüße
      Dirk

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dirk Steckel ()

    • Dampfer Riesa

      Hallo Freunde der Elbdampfer,

      habe mich im Sommer 2006 nach Oderberg aufgemacht, um den zehnten, noch vorhandenen, Dresdner Raddampfer zu besuchen. Ich habe ihn zu meiner großen Freude in sehr gutem Zustand fotografieren können. Er trägt übrigens als einziger Dampfer noch das Farbkleid der ehemaligen Weißen Flotte.

      Ciao Conrad

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hegel ()

    • Das freut mich aber, wenn so positive Beiträge kommen :wink:

      Dampfer "Diesbar" ist der letzte erhaltene Dresdner Kohledampfer.

      Seit diesem Jahr gibt es auch einen gedruckten Sonderfahrplan, wo die, zumindest geplanten, Linienfahrtage verzeichnet sind.

      Damit wurde die Idee einiger Besatzungsmitglieder aufgegriffen, den Dampfer als etwas besonderes herrauszustellen und extra zu bewerben.

      Auf dem Dpf. Meissen gibt es seit letztem Jahr einen Aushang, auf dem die aktuellen Planfahrtage verzeichnet sind.

      Ich werd versuchen, den Terminkalender hier einzustellen, damit jeder die Möglichkeit bekommt, Kohle-und Asche riechen zu können, so wie früher :zwink:

      Ansonsten stehen auch die anderen Dampfer gern für Fahrten bereit.

      Hier mal 2 Bilder aus eigenen Heizertagen. das war vor 11 Jahren...


      Reinigen der vielen Rauchrohre mit der Bürste, immer zur Mittagspause in Seußlitz,
      weil es da schon schön warm war :zwink:


      Gruß Micha

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 99 572 ()

    • Hallo ,

      ergänzend mochte ich noch hinzufügen, daß 2001 die Personendampfer
      Schmilka und Junger Pionier zwar verschrottet wurden, aber von diesen wiederverwertbare
      Teile wie Maschine, Schaufelräder u.a. erhalten blieben und aufbewahrt werden.
      Weitergehende Gedanken wären im Moment Wunschdenken.

      Ein gerne Dampfer fahrender Dresdner,
      Bernd
      B.P.

      Eine Nummer kleiner, aber trotzdem ganz Groß -
      Dresdner Parkeisenbahn e.V.
    • Hallo Freunde!

      Schön, das die Dresdner Dampferflotte hier als Thema aufgegriffen wurde. :spos: Die Mitfahrt auf diesen Schiffen ist für mich immer ein ganz besonderes Dampferlebnis und eigentlich DIE Attraktion an der Elbe.

      Wir waren im Sommer 2003 mit einer Sonderfahrt des VSE auch mit den Elbedampfern unterwegs, eine wunderbare Mischung aus Dampfzug und Dampfschiff, kann ich nur empfehlen.

      Als Tipp für euch: Die Sächsische Dampfschiffahrt bietet die "Dampfschiff-Card plus" an. Kostet 10 Euro, gilt ein Jahr und berechtigt zur Mitfahrt zum halben Preis. Dazu gibt es Essen auf dem Schiff zum halben Preis und parken kann man damit in Dresden auch günstiger. Hab ich meinen Eltern geschenkt, die erste Fahrt wurde bereits damit gemacht und sie waren begeistert.
      Lohnt sich bestimmt auch für den einen oder anderem hier. ;)

      Viele Grüße

      Falko
    • geplante Einsatztage D.DIESBAR

      ...ich habe den Flyer einfach mal fotografiert und die Monate aufgeschlüsselt.








      Ganz aktuell (am 16.6.) gibt es jedoch personelle Engpässe, die nächsten Fahrten müssen daher gestrichen werden!

      Es empfiehlt sich also, vor Fahrtantritt bei der Sächs.Dampfschiffahrt anzurufen.
      Telefon: 0351- 866090
      Ersatzweise muß dann auf der geplanten Linie meistens ein kleines Motorschiff eingesetzt werden :-/

      Eine gute Idee, in diesem Jahr direkt einen Einsatzplan für den D. DIEsBAR anzubieten, doch ist es schade, wenn die Fahrten ausfallen müssen.

      Gruß Micha

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 99 572 ()

    • Original von Thomas Schwarze
      , ich dachte die Stadt Wehlen wäre es auch noch :confused:!

      MfG Thomas


      Hallo Thomas,
      die Stadt Wehlen fährt nicht mehr mit Kohle, wie schon oben geschieben ist die Diesbar der einzigste echte Kohledampfer der Sächsichen Dampfschiffahrt.
      Du verwechselst es vielleicht mit der Wehlen, der kleinen Fähre welche in Bad Schandau meist für Längsfahrten auf der Elbe genutzt wird.
      Wie ich aber auf der Schleusenfahrt erfuhr, ist diese momentan auf der Werft, ich glaube Laubegast.
      PS nochmals zur Schleusenfahrt, diese ist wirklich empfehlenswert und ihr Geld wert.
      Ein Moderator welcher mit an Bord war, konnte wirklich zu fast jedem Elbkilometer was sagen.
      Gruß Ingo
    • Hallo Fans,

      von mir ein kleiner Anhang.
      Ich hoffe, daß niemand wegen Niedrigwasser, wie jetzt gehabt, seine Dampferfahrt auf der Elbe verschieben mußte.
      Eine Kuriosität war, daß in den 70iger Jahren der Dampfer "Einheit", nicht einsetzbar wegen Maschinenschaden, zur Verbesserung der gastronomischen Versorgung am Schloß Pillnitz vor Anker lag. Bilder müßten von 1975 sein.




      Viele Grüße aus Dresden
      von Bernd
      B.P.

      Eine Nummer kleiner, aber trotzdem ganz Groß -
      Dresdner Parkeisenbahn e.V.
    • kleiner Tipp in Sachen Dampfschifffahrt

      Am Samstag den 14.08.2010 wird nach 18 Jahren mal wieder ein Dampfschiff der Sächsichen Dampfschiffahrt in Dresden Laubegast anlegen.
      Im Rahmen des 8.Laubegaster Inselfestes wird es drei Sonderfahrten geben. Geplant ist der Dampfer Pirna, angelegt wird an der Werft.
      Hoffen wir das der Pegel der Elbe nicht noch weiter sinkt.

      inselfest-laubegast.in-dresden…gast-geht-wieder-an-bord/
      Gruß Ingo
    • hier mal ein interesantes Bild aus dem Netz

      Hallo ihr,
      Habe mal für ein interessantes Bild mal einen Uralt beitrag wieder ausgegraben.Der Dampfer Schmilka auf seiner letzten Fahrt zur Werft Laubegast am 16.10.1995 im Schlepp des Dampfer Meißen:
      schiffbilder.de/name/einzelbil…iffe~Personenschiffe.html

      Desweiteren mal noch eine kurze Frage: Gibt es auch dieses Jahr wieder Einsatzpläne für die Fahrten des Dampfer Diesbar und auf welchen Fahrrouten ist der weitere Flachdeckdampfer Krippen im Einsatz.

      VG
    • Dpf.Diesbar und Krippen

      Hallo,

      leider gibt es für den Dpf. Diesbar keinen speziellen Einsatzplan. Allerdings wird der letzte Kohledampfer in Dresden ab und an auch im Liniendienst eingesetzt...

      Hier mal die Termine für die nächste Zeit. Es sei aber darauf hingewiesen, dass sich das auch ändern kann...

      3.6. L21 Sächsische Weinstraße DD- Seußlitz- DD
      6.6. Hafentour,
      7.6. L21 Sächsische Weinstraße DD- Seußlitz- DD
      17.6. Hafentour+Technik for Kids

      Der Dpf. Krippen wird im Moment überwiegend auf der L21, Sächsiche Weinstraße nach Seußlitz eingesetzt. Allerdings sollte man nachfragen, wenn man einen bestimmten Termin im "Auge" hat.

      In dieser Saison gibt es auch eine neue Dampferlinie:
      Und zwar startet täglich 9.30 Uhr in Meissen ein Dampfer nach Pillnitz und zurück.
      In Pillnitz besteht dann ein Anschluß für eine Fahrt bis nach Kurort Rathen.
      Weiterhin kann man 12.30 Uhr ab Bad Schandau bis nach Meissen fahren, umstieg in Pillnitz...

      Ich hoffe, die Antwort ist erstmal umfassend genug...

      Gruß Micha :-)