Meine Schmalspurmodule in TTe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Martin,

      wie bist Du mit den Pigmenten von "AMMO by Mig" zufrieden??
      Ich habe nur die von MIG Productions (20ml) und finde diese (hab ich wohl auch schon mal erwähnt) einsame Spitze.
      Habe da z.B. auch "Russian Earth". Wär mal interessant zu sehen, ob´s da zwischen MIG und AMMO by Mig einen Unterschied, außer in den
      Packungsgrößen gibt...

      Hast Du schon einen Plan in Sachen Fixierung, nach dem Fine..äh Feintuning??

      viele Grüße
      Norman
    • Hallo Norman,

      ich bin mit den Pigmenten von Mig sehr zufrieden. Danke an dieser Stelle für deine Empfehlung. Meiner Meinung nach wesentlich feiner und besser deckend als meine Kremer Pigmente. Meiner bescheidenen Meinung nach gibt es keinen Unterschied zwischen Ammo by Mig und den "normalen" Mig-Pigmenten. Zur Fixierung wollte ich Ultra Matte Varnish von Vallejo verwenden oder hättest du da eine bessere Idee?

      Viele Grüße Martin
      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog
    • Martin Hanisch schrieb:

      Hallo,

      @ Toni Das ist der Standardantrieb von Martin. Wenn er mir demnächst erklärt wie ich die Lok aufbekomme, mache ich auch Fotos vom Innenleben ;)

      Viele Grüße Martin
      Ahja, na dann sollte sich ja sicher etwas damit anfangen lassen.
      Es wird zwar dann bei der Lok sicherlich der freie Führerhausdurchblick dahin sein, aber das kann man verschmerzen, denke ich mal.
      Wird halt das Personal durch div. Vorhänge oder Türchen vor den Witterungsunbilden geschützt, die dann den Antrieb noch etwas verstecken helfen.
      Schaun mer mal...
      NeTTe Grüße vom Toni :wink:
      (der ja eigentlich Thomas heißt :zwink: )

      Meine Beiträge enthalten manchmal Spuren von Witz und Ironie. Wer das nicht versteht, befrage mich bitte dazu, bevor er sich zur Sache äußert :zwink:
    • Klasse Modelle! Auf dieversen Messen habe ich schon öfters die Modelle vom M. Reich bewundert. Allerdings habe ich dort nie ein komplett fertiges Modell gesehen.

      Mich würde interessieren, ob die Ns2h auch noch Kuppelstanden und Blindwelle bekommt oder ob dies in diesem kleinen Maßstab nicht mehr möglich ist?

      Mir wären die "Dinger" viel zu klein obwohl der Platzverbrauch dafür sprechen würde.

      LG Stefan
    • Hallo,

      @ Felix Vielen Dank für das Kompliment und deine Aufklärung bezüglich der spezifischen Details der Reihe 02.

      @ Stefan Die Ns2h bekommt noch Kuppelstangen und Blindwelle. Die Teile liegen hier noch in einer Tüte herum ;)

      Am Wochenende brachte der Postbote die bei Hartmann-Original bestellte Beschriftung. Diese habe ich am Sonntag mittels Vallejo "Decal medium" und Vallejo "Decal fix" angebracht. Dabei richtete ich mich nach Vorbildfotos (Tischer, Verlag Kenning, "Muskauer Waldeisenbahn", S. 100). Gestern erfolgte nach Feierabend die Alterung mittels diverser Pulverfarben. Des Weiteren erhielt der Wagen noch eine Kohlenladung von Juweela.
      Am Wochenende bekommen dann Lok und Wagen noch eine Airbrushbehandlung mit Vallejo "Ultra Matte Varnish" um die Alterung zu fixieren. Demnächst dann hier wieder mehr zu Modellen der WEM.

      Viele Grüße Martin





      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog
    • Hallo,

      es ist geschafft! Der zweite Wagen der WEM-Reihe 02 ist nun im Rohbauzustand fertiggestellt und bereit zum Sandstrahlen. Dank den gemachten Erfahrungen beim Zusammenbau des ersten Modells konnten hier einige Fehler vermieden werden. Des Weiteren ging der Zusammenbau um Einiges flotter von der Hand.
      Nach der Fertigstellung des Wagens habe ich mit dem Zusammenbau eines weiteren TTf-Modells begonnen. Es handelt sich hierbei um eine V10C ebenfalls von Martin Reiche. Der Zusammenbau des Innen-und Außenrahmens klappte dank der gut bebilderten Bauanleitung schon einmal recht gut. Als nächstes geht es dann an den Zusammenbau des Motorvorbaus. Da warten dann noch einige Klappen und Gitter auf ihre passgenaue Positionierung.

      Viele Grüße Martin





      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog
    • Hallo,

      in der letzten Woche hat der Bau der V10C Fortschritte gemacht. Der Motorvorbau wurde gebogen und anschließend an den Kühlergrill angepasst. Danach erfolgte das Aufkleben der Seitenklappen und der Details auf dem Vorbau. Alles wurde immer wieder auf Passgenauigkeit kontrolliert, damit Vorbau und Führerhaus möglichst gut fluchten. Der im Makro noch sichtbare Spalt resultiert daraus, dass ich das Führerhaus nur sehr locker aufgesetzt habe. Jetzt fehlen noch die zahlreichen Griffstangen und Verschlüsse, Details, Kupplungen und die Inneneinrichtung.
      Mittlerweile habe ich mir auch Gedanken über eine passende Vorbildmaschine gemacht. Es wird eine der ehemaligen "Ziegelei"-V10C der WEM werden. Ähnlich dieser Maschine hier. Da wird dann die Lackierung und Alterung noch eine richtige Herausforderung :ok:

      Viele Grüße Martin







      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog
    • Hallo René,

      vielen Dank für deinen Kommentar und dein Interesse. Auch wenn du zu wenig Zeit für die Modellbahn hast dafür kannst du mit den großen Zügen "spielen" ;)
      Wer unsere TTe-Modulanlage im Einsatz erleben möchte, der hat vom 20.-22.01. in der LandskronKulturbrauerei Görlitz Gelegenheit dazu.
      Vom 25.-26.02. sind dann Teile unserer Anlage in Niederoderwitz zu erleben. Kombiniert werden sie hier mit den tollen TTe-Modulen von Tilo Otto nach Jonsdorfer Vorbild. Auch TTf ist mit einem befahrbaren Diorama vertreten.

      Viele Grüße Martin
      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog
    • Hallo,

      die Tage bin ich mal wieder zum Basteln gekommen. Nachdem ich den WEM-Wagen der Reihe 04 lackiert habe, erhielt dieser noch eine Beladung und Alterung. Die Beladung soll Kunstdünger darstellen. Die Alterung habe ich mit Pigmenten von Mig (u.a. Russian Earth) und Washes von Ak-Interactive vorgenommen. Besonders gut machten sich hier die sog. "Deposite" von Ak-Interactive, die ich zum ersten Mal getestet habe. Nach derselben Methode musste dann auch ein T174 von jano dran glauben.

      Viele Grüße Martin










      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog
    • Hallo,

      da mein Vater dankenswerter Weise mein Sandstrahlgerät mit in die neue Wohnung gebracht hat, konnte ich heute den Wagen der Reihe 05 der WEM sandstrahlen. Der Bausatz stammt wie die anderen WEM-Fahrzeuge von Martin Reiche. Mittlerweile habe ich ja ein klein wenig Erfahrung beim Zusammenbau der Neusilber-Bausätze. Somit ging der Zusammenbau recht schnell von der Hand. Ein kleines Detail an den Stirnseiten fehlt noch, dieses wird noch aus Messingdraht nachgebildet. Anbei ein paar aktuelle Fotos und ein "Familien"-Foto.

      Viele Grüße Martin





      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog
    • Hallo Thomas,

      danke für dein Lob. So schwer sind die Bausätze gar nicht. Man braucht nur viel Geduld und eine ruhige Hand :ok:
      Heute bin ich endlich beim Gleisbau weitergekommen. Mein Vater hat netterweise beim Copyshop unseres Vertrauens Spurlehren aus Holz lasern lassen. Damit konnte ich nun endlich den Gleisbau auf dem allersten TTf-Modul vollenden.
      Die Schwellen sind aus Holz gelasert (Copyshop, CAD-Zeichnung mein Vater) und in bestimmten Abständen habe ich auf Pertinaxschwellen zurückgegriffen. Auf diese wurde dann das Code40-Profil aufgelötet. Die Pertinaxschwellen habe ich auf einer Tischkreissäge von Proxxon zugeschnitten und werde sie, nach erfolgten Fahrtests, noch tarnen.
      Der Mindestradius beträgt 30 cm, das wirkt durch die verzerrende Wirkung des Telemakros viel enger. Mal schauen wie dann die Ns2h auf dem ersten Modul fährt, die Wagen rollen geschoben schon sehr gut.

      Bis demnächst Martin





      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog