Meine Schmalspurmodule in TTe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      am Wochenende konnte endlich unsere neue Schmalspurdiesellok T29.014 der JHMD mittels SB-Modellbau-Fahrwerk motorisiert werden. Dazu habe ich aus PVC zwei Stützen für das Fahrgestell gebaut, sodass dieses mittels zweier Schrauben mittig unter dem Gehäuse befestigt werden konnte. Der Vorbau der Lok wurde noch mit Blei versehen um mehr Gewicht zu erreichen. Die Fahreigenschaften sind durchweg gut, die Lok fährt schön langsam und seidenweich. Anbei ein paar Fotos vom momentanen Bauzustand, die Decals sind schon bestellt, damit die Lok mal so aussieht.

      Viele Grüße Martin









      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Martin Hanisch ()

    • Praga S5T mit Kofferaufbau

      Hallo,

      am Wochenende habe ich den Praga S5T mit Kofferaufbau fertiggestellt. Entstanden ist er aus einem Ätz-/Resinbausatz der tschechischen Firma Stepnicka. Die Bausätze lassen sich sehr gut zusammenbauen und sind dank den Ätzteilen gut detailliert. Einziger Schwachpunkt ist der durchsichtige Kunststoff für die Führerhäuser, dieser ist leider nicht komplett klar. Lackiert wurde das Modell mit Elita-Farben, danach erfolgte eine Alterung mit Feuerzeugbenzin und Pulverfarben. Die Scheiben im Kofferaufbau habe ich mit "Flüssigem Glas" nachgebildet, da die Wandstärken des Aufbaus recht dick sind, sodass ein Hinterkleben mit Folie zur Nachbildung der Scheiben ausschied. Ich hoffe der Lkw gefällt.

      Viele Grüße Martin





      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog
    • Skoda RTO 706 Bus

      Hallo,

      Der schöne Skoda RTO 706 Bus ist ein Kleinserienmodell aus Tschechien. Er hat von mir noch Fahrgäste spendiert bekommen, damit er nicht leer durchs Land fährt. Des Weiteren habe ich noch Scheibenwischer, Spiegel und an der Rückseite Reflektoren angebracht. Die Messingteile dafür stammen aus einem Zurüstsatz der Firma TT Trains & More, welche leider nicht mehr existiert. Lackiert wurden die Zurüstteile wieder mit Elitafarben und sehr feinen Pinseln. Nun kann der Bus über die Module fahren und der Schmalspurbahn Konkurrenz machen. Nicht schön, aber schließlich war es beim Vorbild auch nicht anders ;)

      Viele Grüße Martin



      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog
    • Hallo,

      "Ich habe ferdsch" würde der Sachse sagen. Die TU29.014 hat am Wochenende ihre Beschriftung von Hartmann Original erhalten. Das Ganze wurde anschließend mit Mattlack versiegelt. Danach wurden noch die Kupplungen montiert, die Fenster mit durchsichtigem Kunststoff verglast und eine Lokbesatzung eingesetzt. Abschließend erfolgte eine ganz leichte Alterung mit Pulverfarben. Nun könnt ihr selbst beurteilen wie gut der Nachbau gelungen ist.
      Als Nächstes geht es dann erst einmal mit dem Modulbau von Kunratice/Kunnersdorf weiter, sobald etwas vorzeigbar ist, stelle ich es hier ein.







      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog
    • Hallo Martin,

      schaue etwas neidvoll auf Deine Berichte, denn leider schaffe ich es selbst nicht, immer kontinuierlich an meiner Anlage weiterzubauen. Momentan sitze ich mehr an Dingen für unsere Clubanlagen (Weichen mit Servo-Ansteuerungen, Faller-Car-Fahrzeuge umbauen, Pendelzugsteuerung reparieren und solche Dinge). Da bleibt für die eigene Anlage keine Zeit mehr übrig. :( Umso mehr freut mich der Fortschritt bei den anderen Aktiven hier im Forum. Also weiter so und toll sehen Deine Fahrzeuge für Schiene und Straße sowieso aus.

      Viele Grüße und schöne Ostern an alle!
      Klaus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von orlabahner ()

    • Hallo,

      da ich noch auf Landschaftsmaterialien für die zwei neuen Bahnhofsmodule warten muss, gibt es hier noch nichts Neues zu berichten. Allerdings haben wir nun die letzte ungestaltete Ecke in unserem Steinbruch ausgestaltet. Dominierendes Element ist eine nach Vorbildfotos gestaltete Basaltwand (Styrodur) an der man die Abbauspuren eindeutig erkennt. Die farbliche Gestaltung hat freundlicherweise wieder meine bessere Hälfte übernommen. Mein Vater hat fleißig Schieferstücke im Garten zerkleinert, sodass diese als Übergang zu der übrigen Landschaft eingearbeitet werden konnten. Geologen sollten sich die Felsen also nicht zu genau anschauen, da sich der dargestellte Basaltfelsen und die "abgebauten" Schieferstücke eigentlich "beißen". Uns überzeugt allerdings trotz dieser Ungenauigkeiten die Gesamtwirkung des Ensembles ;)








      Und wenn ich mal keine Lust auf die Schmalspur habe, altere ich ab und zu tschechische Normalspurmodelle ;)







      Viele Grüße Martin
      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog
    • Hallo,

      Schritt für Schritt geht es mit der Landschaftsgestaltung beim Bahnhof Kunratice voran. Nach der Begrasung mit Silhouette-Fasern (4 und 6,5 mm) wurden diverse Matten von Polak, Modelscene und Aquariumwatte für die Nachbildung von Unkraut und Gehölz genutzt. Die Büsche bestehen aus Seemoos und sind Restbestände von Silhouette. Die Grasgestaltung ist noch nicht final, auch die besandeten Flächen werden demnächst farblich noch verändert. Wenn es wieder was Vorzeigbares gibt, werde ich es hier präsentieren.
      Als nächstes stehen der Zusammenbau und die Alterung der Bahnhofsgebäude auf dem Plan, danach soll die Begrünung des zweiten Bahnhofsmoduls erfolgen.

      Viele Grüße Martin









      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Martin Hanisch ()

    • Hallo,

      auch die zweite Modulhälfte von "Kunratice" hat mittlerweile ihr erstes "Grün" erhalten. Am Hang habe ich diesmal ein paar Ödflächen mit Hilfe von ModelScene-Matten dargestellt. Das erste Unkraut in Form von Polak-Blättern und Fine Turf (Woodland) wächst auch schon. Nun fehlen nur noch ein paar Büsche und andere niedrigere Gewächse.
      Auf der großen leeren Fläche der Ladestraße soll dann eine Holzverladung dargestellt werden und irgendwann müssen die Gebäude noch gealtert und fest montiert werden. Aber jetzt erst einmal viel Spaß mit den Bildern.

      Viele Grüße Martin









      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog
    • Hallo,

      schon seit längerer Zeit existierte der Wunsch den vierachsigen Altbautriebwagen M21 der CSD in TTe nachzubauen. Informationen zum Vorbild gibt es hier und Bilder gibt es hier.
      Ich habe den Ätzbausatz von Michal Hübl aus Brno für einen sehr moderaten Preis entwickeln und ätzen lassen. Vor kurzem kam nun der fertige Bausatz per Post. Bild 1 zeigt die Platine. Heute habe ich es geschafft den Grundkorpus zusammen zulöten. Die nächsten Tage wird es Schritt für Schritt mit der Komplettierung weiter gehen. Momentan bin ich am überlegen ob ich das Original-Messingdach verwende oder dieses lieber aus einer PS-Platte zurechtschleife. Nuja schauen wir mal ;) Anbei ein paar Bilder vom momentanen Arbeitsstand.

      Viele Grüße Martin





      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog
    • Hi Martin,
      der Triebwagen sieht doch schon sehr gut aus!
      Schön, daß Du uns am Bau teilhaben läßt.
      Wird da wieder ne Z-Lok "dran glauben" müssen, oder kommt da eine Eigenkonstruktion drunter?

      Mal noch eine Frage nebenher, könnte vielleicht auch noch für andere Modellbahner
      interessant sein. Wollt ich Dich schon in Jöhstadt fragen.
      Sagt Dir die tschechische? Firma FIBA was? (Lasercutprodukte)
      Kann man hier: litomysky.cz/mat/fiba.htm bestellen.
      Scheinen ja ein breites Sortiment zu haben.
      Allerdings find ich die Bezahlerei etwas merkwürdig.
      Hast Du da vielleicht Erfahrung?

      Viele Grüße
      Norman
    • Hallo Norman,

      da kommt (mal wieder) eine modifizierte Märklin-Z-BR 120 drunter. Anhand von Maßskizzen hat sich ergeben, dass der Achsabstand im Drehgestell wieder sehr gut übereinstimmt. Die Basislok wird wieder mittels Messingprofilen verlängert und erhält einen Umbau auf Faulhaber-Motor durch SB-Modellbau.

      Die Firma Fiba sagt mir nichts und bei Litomsky hab ich auch noch nichts geordert. Ähnlich hübsche Sachen gibt es aber auch von Model-Scene, JM-Detail und Sikulove. Diese kann man recht zuverlässig über www.hobby-shop.cz ordern ;)

      Viele Grüße Martin
      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog
    • Hallo,

      weiter geht es mit dem Triebwagenbausatz. Für das Dach habe ich doch das Original aus Messing verwendet. Es ließ sich wieder erwarten gut in Form bringen und an die vielen Schrägen anpassen. Recht fummelig war hingegen die Montage der Sichtblenden über den Führerstandsfenstern. Die kleinen Teile springen zu gerne von der Pinzette und halten beim Anlöten nicht still ;) Danach wurden noch die Lüfter über den Seitenfenstern, welche aus jeweils zwei Teilen bestehen montiert und die Griffstangen angebracht. Die Stirnlampe entstand aus einem Messingrohrrest. Nun muss ich erst einmal Vorbildfotos vom Dach studieren, damit ich mir Abgasschacht und Ofenrohr noch selber montieren kann.

      Viele Grüße Martin





      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog
    • Hallo,

      heute möchte ich wieder ein paar neue Baufortschritte aus "Kunratice" zeigen. Die letzten Tage wurde der Güterschuppen gealtert und fest auf der Anlage montiert. Der Holzhaufen für die Holzverladung beginnt auch langsam zu wachsen. Nun ist aber erst einmal fleißig Äste sammeln angesagt, da alles Altmaterial verbraucht wurde. Auch das kleine Toilettenhäuschen (wie der Güterschuppen von KB-Model.eu) erhielt seine Farbgebung und Alterung und fand ein schönes schattiges Plätzchen.Demnächst geht es mit dem Bahnhofsgebäude und der weiteren Detailgestaltung weiter ;)

      Viele Grüße Martin







      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog
    • Hallo,

      Am Wochenende waren wir trotz des sehr schönen Grillwetters sehr fleißig. Meine Freundin hat das Bahnhofsgebäude nach dem Lackieren noch patiniert. Zum Schluß erhielt das Stationsgebäude noch seine Schilder. Auf der Streuobstwiese am westlichen Bahnhofskopf fanden zwei Apfelbäume eines befreundeten Modellbahners ihren Platz. Ich finde die Bäume einfach genial! Im Bereich der Laderampe erfolgte die erste Detailgestaltung mit Briketts, Milchkannen und Brikettkästen von Kotol. Die Ölfässer incl. Rampe stammen von derselben Firma. Der Langholzanhänger stammt von Permo, die Pferde hatte ich noch von Davo übrig. Also wurden diese mit Elita-Farben bemalt und mit einem Geschirr aus altem Spulendraht versehen. Meine Freundin bastelte währenddessen an sehr filigranen und kleinen Sachen für die zukünftigen Module. Bilder davon gibt es heute Nachmittag ;) Mal schauen was mir noch so zur Detailgestaltung der Anlage einfällt, da fehlt noch so einiges um das Stationsgebäude herum.

      Viele Grüße Martin









      __________________________________________________________________________

      Mein TTf-Blog