[HU] Mátravasút Gyöngyös

  • Hallo!
    Auch dies ist eine sehr interessante Beitrags-Folge.
    Nun - ich habe von den Schmalspurbahnen aus Ungarn auch noch sehr viel Dia-Material,...........
    allerdings tue ich mich noch recht schwer in Richtung "Bilder-einstellen" als Forums-Neuling.
    Nun - vielleicht packe ich das ja auch noch, in diesem Sinne,
    beste Grüße von
    HGW

    ..... mit besten Grüßen

    von Hans-G.

  • Hallo,


    vom Bahnfreund Tamás aus Ungarn bekam ich wieder Bilder zur Verfügung gestellt. Eine Auswahl möchte ich wieder zeigen. Am 11. Januar 2012 fuhr ein Sonderzug auf der Zweigstrecke zum damaligen Endbahnhof Lajosháza. Er war mit der Dampflok 490-2005 bespannt, die liebevoll "Gyöngyi" genannt wird und die derzeit mit fehlenden Fristen abgestellt ist. Eine gute Bekannte meiner Familie trägt diesen Namen, denn es ist einerseits ein Frauenname (welcher in der Übersetzung Perle bedeutet) und gleichzeitig der Spitzname der Stadt Gyöngyös. Die Eltern sahen ihr Mädchen, also unsere Bekannte, richtigerweise als Perle an und da sie aus Gyöngyös kommt, kam konsequenterweise nur ein Name in Frage. Doch nun zu den Bildern, welche chronologisch von Gyöngyös nach Lajosháza angeordnet sind.






    Viel Freude beim Anschauen wünscht René... und selbstverständlich ein großer Dank an Tamás.

  • Hallo,


    da von den ausgewiesenen Ungarn-Spezialisten hier im Forum noch keine Meldung zum Thema kam, möchte ich darauf hinweisen, dass am Freitag, 30. November 2018 die feierliche Wiederinbetriebnahme des sanierten Streckenastes Gyöngyös - Gyöngyössolymos - Szalajka-ház erfolgte. Die Sanierung hat 445 Millionen Forint (ca. 1,38 Millionen Euro) gekostet.


    "In Ungarn gab es tausende Kilometer Schmalspurbahnen, die in den letzten Jahrzehnten ihre ursprüngliche Funktion verloren haben. Gleichzeitig kann ein Teil von ihnen als Touristenattraktion erhalten oder wiederbelebt werden, und die Regierung wird sie mit insgesamt 10 Milliarden Forint unterstützen." - sagte Márton Bitay, Staatssekretär für Landangelegenheiten im Landwirtschaftsministerium. Weiterhin investiert die Regierung insgesamt 20 Milliarden Forint in ein Programm zur Entwicklung der Infrastruktur im Waldtourismus. Durch die sinnvolle Kombination von Waldnutzung und Tourismus betreiben die Forstgesellschaften gleichzeitig aktiven Naturschutz. Máriusz Révész sprach über die Arbeit der Egererdő Zrt.: "Das erste abgeschlossene Projekt der acht landesweiten Projekte des Eisenbahnrekonstruktionsprogramms ist die Rekonstruktion des Streckenastes Gyöngyös - Gyöngyössolymos - Szalajka-ház der Mátrabahn. Neben der Rekonstruktion der Strecke wurde auch ein Servicepunkt für Fahrräder zur Entwicklung des sanften Tourismus eingerichtet. Weiterhin ist geplant, in Zukunft eine Seilbahn auf den Kékes zu bauen." László Jung, Geschäftsführer von Egererdő Zrt., erinnerte in seiner Ansprache an die Geschichte der Mátrabahn: "Die Strecken der Mátrabahn wurden ursprünglich Anfang des 20. Jahrhunderts für den Transport von Holz und anderen Rohstoffen errichtet. Heute ist diese ursprüngliche Bestimmung der Bahn verlorengegangen, aber die Mátrabahn hat eine herausragende Bedeutung in der touristischen Entwicklung der Region." Die Mátravasút und die Waldbahnen in Felsőtárkány und Szilvásvárad beförderten im Jahr 2017 zusammen 358.000 Passagiere. Der zweite Teil der Investitionen in Höhe von 638 Millionen Forint wurde nun auch freigegeben. Dabei sollen für etwa 190 Millionen Forint drei offene und fünf geschlossenen Personenwagen, ein Salonwagen und die Dampflokomotive 'Gyöngyi' modernisiert werden, während drei weitere Diesellokomotiven einen neuen umweltfreundlichen Motor erhalten.


    Viele Grüße, René


    ... nun wieder nach Norddeutschland. :zwink:

  • Hallo Schmalspurbahnfreunde,


    da auf der Seite der ungarischen Schmalspurbahnfreunde die Fahrpläne derzeit nicht ordnungsgemäß dargestellt werden, daher komme ich der Bitte der Veröffentlichung hier gerne nach.


    Strecke nach Matrafüred:

    01.04.-31.10. täglich, außerdem 02.11. und 03.11.

    grün unterlegte Fahrten verkehren nur:

    17.06.-18.08. täglich

    19.08.-23.10. Samstag und Sonntag


    Strecke nach Salajkaház:

    17.06.-18.08. Donnerstag bis Sonntag

    19.08.-27.10. Samstag und Sonntag


    Grüße aus Debrecen

  • Hallo aus Ungarn,


    in dieser Woche ist die erste remotorisierte Mk48 412 in Gyöngyös eingetroffen. Im Gegensatz zu den beiden Hybridmaschinen hat man in Gyöngyös auf einen Deutz Diesel nach Euro 5 Norm gesetzt.

    Der Umbau dürfte wieder in der eigenen Werkstatt in Szilvásvárad erfolgt sein.

    Interessant, in Gyöngyös haben alle Lokomotiven Namen, die umgebaute heißt Csinos "Die Hübsche". Ich finde, das passt!



    Die ersten "Schritte" hat die "Hübsche" nun auch unternommen.


    THM_0015715615.jpg

    MED_0015716844.jpg


    Bild könnte enthalten: Baum, Himmel, Pflanze und im Freien

    Quelle: Internetseite des Betreibers



    Viel Freude mit der remotorisierten Mk48 und viele zufriedene Fahrgäste


    mit vielen lieben Grüßen aus Debrecen

  • Hallo aus Ungarn,


    auch die Schmalspurbahn in Gyöngyös hat ihre aktuellen Fahrzeiten für das Jahr 2020 bereits veröffentlicht.

    Zeichenerklärung:


    0 - verkehrt auf Bestellung oder besondere Ansage

    1 - 13. März bis 09. April Samstag, Sonntag, ab 10. April bis 31. Oktober täglich

    2 - 10. April bis 24. Oktober Samstag und Sonntag, zusätzlich zwischen 15. Juni und 23. August auch Donnerstag und Freitag

    3 - 14. März bis 31. Oktober Samstag und Sonntag, zusätzlich zwischen 15. Juni und 23. August auch Donnerstag und Freitag


    Grüße aus Debrecen

  • Hallo,


    Die Waldbahn Gyöngyös startet morgen in die verspätete Saison.

    Als Fahrplan gilt der im Vorartikel veröffentlichte.


    Grüße aus Debrecen

  • Hallo,

    wenn auch nicht aktuell, so möchte ich doch ein paar Fotos vom August 2018 zeigen.


    MK 48 442 kommt aus Matrafüred und fährt in Gyöngyös ein.


    Entlang der Dobó István utca passiert der Zug das Depot


    Ein Blick über den Zaum zeigt, dass es noch mehr Wagen im Fahrzeugpark der Matra Vasut gibt.


    Selbst einen Wagen 1. Klasse gibt es.


    Der Bahnhof der AEV in Gyöngyös , die Lok wurde inzwischen im Depot gewendet.

    Nachfolgend ein paar Detailaufnahmen.





    Blick in den Führerstand


    Typenschild an der Lok


    Typenschild am Wagon


    Herzstück


    Altes Eisen von 1917


    Grüße, Mike