3 Brücken über den Rödelbach!

  • Hallo, toller und sehr realistischer Modellbau, gefällt mir sehr gut! Sind die Polster im Hintergrund zur Abbremsung der IV K gedacht, fall sie mal durchbrennt... ?! :schein:
    Re. Fenster auch ich stand vor der Frage welche, ich glaube, Auhagen ist da eine gute Wahl. Ich würde mir die Teilesätze aber erst einmal live im Fachgeschäft Deines Vertrauens ansehen. Oft sind sie zu klein (H0/TT) oder aber eher für/als Industriefenster geeignet. Ich habe meine dann aus Kunststoffstreifen "geschnitzt" Bei der Anzahl Deiner Fenster im Gebäude ist das wohl eher nicht zu empfehlen.
    mit Gruß Rainer

    mit Gruß aus Gernsheim

    Rainer :wink:

  • Hallo Thomas,


    was hälst du denn von der Idee die Fenster lasern zu lassen? Mein Vater hat da beim örtlichen Copyshop sehr gute Erfahrungen gemacht und er hat schon einige Fenster verbaut.


    Viele Grüße Martin

    __________________________________________________________________________


    Mein TTf-Blog

  • Hallo Daniel,


    der Copyshop nennt sich "Büroklammer". Mein Vater erledigt das immer persönlich, also online geht da meines Wissens nichts.


    Viele Grüße Martin

    __________________________________________________________________________


    Mein TTf-Blog

  • Hallo Modellbahnfreunde,
    vielen Dank für die positiven Feedbacks und Anregungen!
    Ich werde alle Vorschläge in Augenschein nehmen. Im Moment habe ich mich noch nicht entschieden, aber vorgefertigte Fenster von Auhagen, Kibri oder anderen wird wohl die schnellste Lösung sein. Mal sehen.
    Ich werde demnächst wieder berichten.
    Vielen Dank an alle!


    Viele Grüße
    Thomas!

  • Hallo Thomas,


    was hälst du denn von der Idee die Fenster lasern zu lassen? Mein Vater hat da beim örtlichen Copyshop sehr gute Erfahrungen gemacht und er hat schon einige Fenster verbaut.


    Viele Grüße Martin

    Da habe ich keine Ahnung von, genauso wenig wie vom 3D-Druck. Vom 3D-Druck hatte ich nur neulich in der MIBA gelesen und finde die Idee gut, wenn man fertig nichts findet, was dem Vorbild wenigstens ähnlich ist. Lasern hat denke ich ich den Nachteil, dass die Rahmen dann einfach nur platt wären, oder? So Fenster sind ja meist fein strukturiert. Lasern ist denke ich ne tolle Sache, aber ob ich das für Fenster nehmen würde, weiß ich nicht. Müsste man ausprobieren.
    Aber ich denke auch, Auhagen (oder ein anderer Hersteller von Fertigfenstern) ist wohl die beste Lösung...


    Wie du schon sagtest, man will ja auch mal fertig werden. Das muss ich mir auch immer wieder bei meinen Projekten bewusst machen :zwink:


    Gruß
    Thomas

    ...und immer eine handbreit Schiene unter den Rädern!

  • Hallo,


    vorgefertigte Fenster von Großserienherstellern wäre bei der Aufgabenstellung auch meine Wahl gewesen. Ich denke Thomas wird schon was passendes Finden, das Sortiment bei Auhagen bietet da recht viel Auswahl.


    Unabhängig davon möchte ich noch eine andere Technologie zur Sprache bringen, die bei dem Hype des 3D-Druck und Lasercut gern vergessen wird: CNC-Fräsen.
    Damit lassen sich solche Dinge anfertigen, die mit dem Laser nicht möglich und mit 3D-Druck zu teuer oder zu zerbrechlich sind. Als Beispiel zwei Fensterrahmen in 1:87, davon einer mit Bund, um ihn von hinten in einen Waggon einzusetzen.


    Jede Fertigungstechnologie hat seine Vor- und Nachteile. Man muss sie nur erkennen uns zu nutzen wissen. :thumbup:


    Freundliche Grüße
    Robert

  • Hallo Daniel,


    ich habe meine Fenster und auch einige Gebäudewände hier anfertigen lassen:


    http://www.meinmodellhaus.de


    Auch Wagenkästenseitenwände und Fensterrahmen für größere Maßstäbe sind auf diese Art machbar...lies dich mal rein...


    Gruß Micha