[HU] Kindereisenbahn Budapest

  • Hallo Schmalspurfreunde,


    obwohl die Kindereisenbahn noch immer nicht wieder für Fahrgäste verkehrt, wird die Coronapause für Instandhaltungen genutzt. Bereits im Januar erfolgte folgene Probefahrt,


    Viel Spaß beim Anschauen



    https://youtu.be/t2BrVLxe62Y


    Grüße aus Debrecen

  • Hallo Debreciner 4010! 8)


    Besten Dank auch für diese Info. Es ist immer wieder schön, daß uns einige "Auslandskorrespondenten" mit Informationen u.a. zu Polen, Tschechien und Ungarn versorgen. Neben der derzeitigen Reisebarriere ist ja auch die Sprachbarriere immer etwas im Wege um an den dortigen Entwicklungen unmittelbar teilhaben zu können.

    Als kleines Dankeschön ein Foto, das ich vor ein paar Tagen "durch den Entwickler" zog:


    X-HU_BP-Szechenyi-hegy-2011-10-08_01.JPG

    ^ Bf (Budapest) Széchenyi-hegy am 8.X.2011


    Da ich Dich der ungarischen Sprache kundig vermute hätte ich noch zwei Fragen. Die erste, die vielleicht in dem Video beantwortet wird, wäre die nach der Herkunft des revisionierten Wagens. In den historischen Szenen ist ja auch ein bauartgleicher (?) Wagen 522 zu sehen. Stammen die Wagen eventuell aus der "Erstausstattung" der Pioniereisenbahn?

    Und wie steht es eigentlich um die Aufarbeitung Mk49 die bis vor ein paar Jahren am Bahnhof Bf Széchenyi-hegy als Denkmal stand?


    Danke für eventuelle Antworten. Und Grüße nach Ungarn! Niels

  • Hallo Niels,


    Ja, Wagen dieses Typs waren die Erstausstattung der Kindereisenbahn, sie liefen aber nicht lange dort.

    Produziert wurden sie in Györ mit einer geplanten Geschwindigkeit für 80 km/h!

    Der hier neu aufgearbeitete Wagen lief allerdings nie in Budapest, nach Auslieferung im Jahr 1949 lief er im Streckennetz von Sárospatak, von dort ist er in das Kecskeméter Netz gelangt, wo er bis zur Stilllegung beheimatet war und meist mit dem Dampfzug oder in Sonderzügen gelaufen ist.

    2020 wurde er dann in der Werkstatt Székesfehérvár aufgearbeitet und im Anschluss nach Budapest überführt.


    Nach meinem letzten Wissensstand gibt es bei der Aufarbeitung der Mk49 Probleme, der Zielzustand soll jedoch weiterhin die betriebsfähige Inbetriebnahme sein. Wann dies sein wird, entzieht sich meiner Kenntnis.


    Hoffe, geholfen zu haben.


    Grüße aus Debrecen

    Einmal editiert, zuletzt von db4010 ()

  • Nach meinem letzten Wissensstand gibt es bei der Aufarbeitung der Mk49 Probleme, der Zielzustand soll jedoch weiterhin die betriebsfähige Inbetriebnahme sein. Wann dies sein wird, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Es gibt eigentlich keine Problemen. Viele Bauteile wurden


    In 2023 wird die Bahn 75 Jahre alt sein, bis dahin erfolgt eine Fertigstellung gewiß.


    Übrigens noch zu Video: es war ein einmaliges Anlaß, da die Dampflok einige Tage danach Fristablauf am Kessel hatte. Zwar wird sie instandgesetzt, aber in diesem Form wird es für eine Weile nicht wiederholt... sie wird nach Balatonfenyves überstellt, und nur die von dort abgeholte 490 056 verbleibt in Hűvösvölgy. (Die vorher genannte Bahn wird auch neben dieser Lok weiteres Aufschwung haben: Strecke nach Csiszta-gyógyfürdő wird wiederaufgebaut, so kehrt Tourismuspotential zurück. Sogar ein Schwesterfahrzeug des oben gezeigten grünen Bax-Wagen - ebenso aus dem Nostalgiezug von Kecskemét - ging dazu, darüber hinaus wird auch Buffetwagen geplant.)

  • Hallo aus Ungarn,


    Auch bei der Budapester Kindereisenbahn gab es trotz Corona und nicht betriebsfähiger Dampflok, am Wochenende historische Fahrten, Samstag mit dem Miskolcer Triebwagen und am Sonntag einen mit der C50 bespannen Zug.

    Auch beim Wagenpark gibt es Veränderungen, farblich zumindest, mir gefällt es angesichts des Charakters der Bahn.

    Auch die Sehenswürdigkeiten der näheren Umgebung sind allesamt offen und warten auf Gäste!


    Eindrücke von Ende August:


    Anreise erfolgte mit der Zahnradbahn, wo mir dieser frisch aufgearbeitete Triebwagen positiv ins Auge fiel,



    Nach oben ging es mit diesem Zug,



    Bei der Kindereisenbahn wartete ein Unkrautvernichtungszug auf seine Rückfahrt,



    Bauarbeiten gab es in Csilleberc, deshalb ging es über das eigentliche Überholgleis,



    Unser Dreiwagenzug war für einen Werktag sehr gut gefüllt,



    Die Kreuzung mit dem Gegenzug,



    Der kurze Augenblick des Ausblicks in die Budaer Berge wurde fotografisch genutzt,



    Beim Umsetzen in Hüvösvölgy, dem kalten Tal, was an diesem heißen Tag sehr angenehm war,




    Der neu gestaltete Wagen als Nachschuss,



    Etwas Offtopic,


    Hier geht's zur Donau,



    Mit diesem Schwimmbus,



    Das Beste das "Einplatschen" in die Donau



    Wirklich ein Erlebnis der ganz besonderen Art, sehr zu empfehlen!


    Grüße aus Debrecen

    Einmal editiert, zuletzt von db4010 () aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler korrigiert