Feldbahnbilder von der Strube Bahn Schlanstedt

  • Vorletzter Bausamstag in Oktober 2010 auf der Strube Bahn Schlanstedt


    Samstag, leichter Nieselregen, acht Vereinskameraden und Innen sind vor Ort.


    Irgendwer hat der örtlichen Presse den Termin gegeben und so war ein Artikel sogar mit Bild in der Tageszeitung und im Eisenbahnromantikmagazin war der Bausamstagtermin auch drin. Der Fahrgast mit dem längsten Anfahrweg kam an diesem verregneten Bausamstag aus Lübeck! Respekt, wer sich so für die kleine Strube Bahn interessiert! Also waren zwei Vereinsmitglieder an diesem Bau - Samstag damit beschäftigt Bereisungszüge zu fahren...

    Links im Bild die Zuglok für den Bereisungszug und rechts hat die Hofdame alle Wagen aus der unteren Abstellung geholt. Gleich hinter der Junglok unser Rolliwagen, der an diesem Samstag zum Kinderwagentransporter umfunktioniert wurde.




    Während der Bereisungszug unterwegs war, wurde vom Rest der Truppe mit viel Sand das obere Abstellgleis beräumt. Hier wird gerade die zweite Gleistransportlore runtergeholt. Rechts steht die Jochtransportlore, deren interessanten Rahmen wir beim Feggendorfer Stollen eingetauscht haben.




    Jetzt sind alle drei Gleistransporter unten und die Hoflok holt den Plattenwagen.





    Weil ganz oben am Ende des Abstellgleises (Schrottdiebesicher) sind unsere Reservekippmulden gelagert.

    Hier bei der glitschigen Verladeaktion.




    Bis Mittag war dann das obere Abstellgleis wieder eingeräumt und ganz vor steht jetzt die Plattenlore mit der 1cbm Mulde aus DDR Produktion.

    Wir benötigen sie für unser Winter-werkstattprojekt. Ich werde darüber berichten, wenn es losgeht.




    Ab in die Mittagspause. Der Bereisungszug ist auch zurück und wenig später kommt das Personal ebenfalls in die Wellblechkantine zum leckeren Bratwurstessen.





    Gestärkt von der handgemachten Wurst vom regionalen Fleischer aus dem Nachbardorf haben wir gemeinsam ein Lokgetriebe per Palettenwagen vom Speicher bis zum Betriebsbahnhof gezogen/ geschoben und immer mal wieder aus dem Schlamm gegraben. Dann endlich unter dem Portalkran wird es auf den Framo verladen.




    Es dienst als Ersatzteilspender und soll bei einem befreundeten Feldbahnprojekt einer NS1 Lokomotive wieder zu neuem Leben verhelfen.

    Wir wollen so ein neues öffentliches Feldbahnprojekt in Mitteldeutschland unterstützen und freuen uns schon auf die ersten Einsätze der Lok.


    Dann am späten Samstagnachmittag wird alles wieder unter Dach und Fach geräumt und es zieht wieder Ruhe ein am Betriebsbahnhof der Strube Bahn Schlanstedt.



    Der nächste Bausamstag ist erst am 14. November aber wir sind ja zu kleineren Aktionen immer wieder auch mal zwischendurch auf unserer Strube Bahn.


    Darauf freut sich der FebAGCo

    hauptsächlich 600mm

  • Novemberbautag am 14.11.2020 muss ausfallen


    Liebe Feldbahninteressierte


    Leider muss unser letzter Bautag am kommenden Samstag den 14.11.2020 coronabedingt ausfallen.

    Nun hat es auch uns erwischt und das erste Vereinsmitglied hat das böse C :-(.

    Gott sei Dank mit sehr mildem Verlauf.

    Angesichts der doch recht vielen Besucher am letzten Bausamstag müssen wir jetzt reagieren und offiziell für den 14.11.2020 absagen.


    Die nötigen Winterfestmachungen werden nun in den nächsten Tagen von einzelnen Vereinskameraden durchgeführt.

    Mal sehen, ob wenigstens unser Winterwerkstattprojekt durchführen können...


    Ich werde berichten



    hauptsächlich 600mm

  • Hallo Freunde der schmalen Spur.


    Heute am eigentlichen letzten Bausamstag waren wir nur mit einem familiären 2 Personenteam auf der Strube Bahn. Wer genau hinschaut, sieht Beide.






    Die Winterfestmachung der Strube Bahn musste sich wegen der schmalen Personalausstattung auf das Wesentliche beschränken.


    Also wo es sinnvoll ist, Das Wasser raus:





    Und wo es drinnen bleiben soll, müssen wir für ein gewisses Verhältnis von Kühlwasser und Frostschutz sorgen.




    Und dann prüfen, ob der Frostschutz passt.





    Zum Schluss wird alles wieder eingeräumt und damit ist Winterruhe auf der Strube Bahn.



    Ich hoffe, dass wir in den nächsten Wochen immer mal wieder solche kleinen Zweipersoneneinsätze auf unserer Strube Bahn durchführen können. Da wartet ja noch das neue Kurbelwellenlager vom Monsterkulimotor auf Einbau und und und...


    mit feldbahner Grüßen


    FebAGCo

    hauptsächlich 600mm