Feldbahnbilder von der Strube Bahn Schlanstedt

  • Sonntag 11. Juli 2021 – Zweiter Tag vom Feldbahnsommerfest auf der Strube Bahn Schlanstedt.


    Hurra, hurra, die Ablösung ist da!!! Heute kommt ein zweites Kantinenteam dazu und entlastet Klaus und Sabine.


    Danke für die Unterstützung - ihr seid spitze!!!




    Während die alte Deutz einen schonende „Altlackaufarbeitung“ bekommt,



    Kommen die ersten Treckers an.






    Sein Freund der Famulus ist auch schon da.




    Und die Cabrio NS2f steht am ersten Zug des Sonntages.




    Der ist auch schnell gefüllt.




    Die rote NS2f hat macht an diesem Morgen keine Zicken und befördert anstandslos den zweiten Bereisungszug.




    Die Putzbrigade ist bei der Deutzlok inzwischen fast beim Fahrwerk angekommen.




    Und kurze Zeit später macht sich die Lok auf den Weg zu ihrem Zug. Hier passiert sie links die Hofdame und rechts den geschlossenen Mannschaftswagen, den wir Sonntagvormittag mangels Regen nicht einsetzen können (das sollte sich spätnachmittag noch ändern…)




    Noch ein Nachschuss von der Deutz zwischen Original Dolbergrübenwagen (links) und einem Nachbau (rechts).




    Nach der Einfahrt eines der zwei Bereisungszüge,





    steht die Deutzlok jetzt an ihrem Rübenwagenzug und der Dreizugbetrieb konnte beginnen.




    Am Sonntag waren wieder ein paar Liebhaber mit ihren Straßenoldis da. Von ganz klein



    über mittelgroß



    bis ganz groß.





    Hier wird dann auch ganz gern mal mit Feldbahn im Hintergrund posiert.




    Ab Mittag waren dann die Kuchenfrauen vom Kirchenverein da und schlagartig waren alle Fahrgäste irgendwie weg – sozusagen „Kuchengebunden 😊

    Da war die Gelegenheit, auch mal einen Kipplorenzug zu fahren. Und zwar mit dem Wulfeskuli.


    Die Bilder mach ich morgen fertig.


    Die Bilder in diesem Beitrag wurden in bewährter Weise von Jürgen und Steffen zur Verfügung gestellt - habt Dank dafür!


    Mit feldbahner Grüßen


    Constantin

    hauptsächlich 600mm

  • Mit etwas Verspätung (der Lokführerstreik war nicht schuld) hier nun die spätnachmittäglichen Kipplorenbilder vom Feldbahnsommerfestsonntag im Juli 2021.


    In der Mitte zwischen zwei Bereisungszügen der Wulfeskuli mit seinem Kipplorenzug bereit zur Abfahrt.




    Dann ging es raus auf die Strecke, und zwar allein, sogar mein Bremser war am leckeren Kuchenstand der Kirchenfrauen irgendwie „angeklebt“.





    Also alle Bilder ohne Menschen…


    Dafür musste das Unkraut unbedingt mit auf das Motiv.




    Hier noch mal im Hintergrund.





    Hier der ganze Zug auf dem Endbahnhof angekommen. Im Hintergrund der Speicher der Firma Strube.





    Hier erfolgt die Kreuzung mit einem Bereisungszug in der jetzt typischen Coronazusammenstellung.





    Einen Nachschuss vom Bereisungszug hab ich auch gefunden.





    Dann wurde umgesetzt und eine Lore beladen. Für mehr war leider nicht mehr genug Heu da, reicht also nur für eine Lore…




    Hier nochmal von der anderen Seite mit dem Strubespeicher im Hintergrund.



    Dann wurde es auf einmal dunkel und ein heftiger Regenschauer überzog das sommerliche Land. Ich konnte mich unter die großen Bahnhofsbäume retten.





    Natürlich war der nächste Bereisungszug schon auf der Strecke.




    Und die Fahrgäste und der Bremser sind ordentlich abgespült worden. Ihrer guten Laune tat das aber offensichtlich keinen Abbruch!




    Meiner auch nicht, und so gings zurück zum Betriebsbahnhof der Strubebahn.





    Schnell den Zug ins Abstellgleis und dann waren tatsächlich noch ein paar Kuchenkrümel für mich über!


    Am Ende dieses Sonntages blieb dann nur noch das Abladen des Heus und dann haben wir fast bis zum Dunkelwerden dieses wunderbare, friedliche und unbeschwerte Feldbahnsommerfest 2021 ab-gegrillt.

    Wir konnten vielen Menschen eine Freude machen. Die Dankbarkeit war richtig spürbar, bei unseren Besuchern und auch beim Betriebspersonal der kleinen Strube Bahn.


    Danke möchte ich auch dem Steffen und dem Jürgen sagen, für die Bilder, die ich hier verwenden darf.


    Das Abladebild kommt mit dem nächsten Beitrag weil hier die maximale Dateianhangzahl erreicht ist...


    In der Hoffnung, dass nicht zu viele Wulfeskulibilder (ihr merkt bestimmt, ich bin ein echter Fan von diesem kleinen echten Orginalfeldbahnstück) hier dabei waren, in dieser guten Hoffnung verbleibt der FebAGCo.

  • Hallo in die Runde!


    Nicht verpassen - 22. August MDR um 20.15 Uhr "Böttcher schafft das" - ich freu mich schon drauf!

    (Als Freund des Sonntags-Tatortes verzichte ich mal lieber, ist wohl eh ne Wiederholung oder ein Langweiler,

    wie des öfteren in letzter Zeit von der ARD gesendet).


    Meint

    ..... mit besten Grüßen

    von Hans-G.

  • Hallo in die Runde,


    das war doch ne tolle Sendung.

    (Und der Tatort ne Wiederholung - also nigs verpaßt).

    Leider war Eure Bahn recht kurz abgehandelt,

    ich fand es sehr gut - wieder was dazu gelernt,

    meint ...

    ..... mit besten Grüßen

    von Hans-G.

  • Hurra, hurra das Winterwerkstattprojekt ist da :) .


    Eigentlich sollte der Neuzugang ja auf den Sommerfahrtagen präsentiert werden, aber das böse „C“ hat für drastische Verzögerungen gesorgt. Aber nun ist sie fertig, die so lange schon geplante handgebremste Ergänzung für unseren 1 cbm TGL Kipplorenzug.


    Hier frisch aufgeladen auf dem Gelände des ehemaligen RAW Halberstadt.





    Eine halbe Stunde später hatten wir den Huy überquert und sind am Verladestummel auf dem Betriebsbahnhof der Strube Bahn angekommen.





    Abgeladen von oben





    Und von der Seite




    Mit der Hoflok erfolgen die ersten Probefahrten.




    Einige Nacharbeiten sind wohl nötig, aber jetzt geht’s erst mal ab in den Lokschuppen bis zum nächsten Bautag.




    Über die Probefahrten werde ich berichten.


    Der FebAGCo

    hauptsächlich 600mm

  • Bildbericht Augustbautag 2021 auf der Strube Bahn Schlanstedt


    Im August haben wir wieder einen Bautag auf unserer Strube Bahn durchgeführt.


    Am Anfang des Bautages wurde natürlich das neueste Mitglied unserer Lorengemeinschaft aus dem Lokschuppen geholt. Im Hintergrund die rote NS2f.



    Die Lok bespannte den ersten Bereisungszug.





    Hat aber nur die halbe Strecke geschafft und blieb dann wegen verstopften Dieselfilter mitten auf der Strecke stehen. Hier wird der Bereisungszug gerade zurück zum Betriebsbahnhof geschleppt. Der Versuch, die Zuglok gleich mitabzuschleppen musste aufgegeben werden. Dafür ist die Hofdame dann doch zu leicht, zumindest am Morgen bei nassem Schienenkopf.





    Dann wurden Lorenzüge rangiert. Hier unsere Zartesten in zurückhaltendem Schwarz.





    Beim Rangieren kam es auch zu einer Begegnung mit einem Gefährt aus einem ehemaligen sozialistischen Bruderland. Da kam Freude auf, wie den Rangierenden anzusehen ist.





    Auf diesem Bild kann man gut die Unterschiede zwischen einem halben und einem ganzen cbm Ladevolumen und zwischen 50 Jahren Altersunterschied erkennen. Außerdem, dass die Restarbeiten an der „Neuen“ (Verstärkung der Kurbellagerung und Austausch der Sicherungssplinte) erfolgt sind.





    Nun noch die passende Zuglok aus dem Schuppen geholt.





    Und der 1cbm TGL Lorenzug wird von dieser epochal passenden Zuglok bespannt.





    Ab geht’s auf die Strecke.





    Ankunft Endbahnhof.





    Beim Umsetzen.





    Auf der Rückfahrt





    Ankunft auf dem Betriebsbahnhof und gr0ße Zufriedenheit über diesen nun kompletten 1cbm TGL Kipplorenzug. Eine jahrelange Beschaffungszeit ist nun erfüllt.





    Und weil wir noch ein bisschen Zeit hatten, wurde noch mal nach dem 0,75 cbm Zug geschaut.





    Die Ladung war teilweise unschön bewachsen und so geht das ja nicht! Also auch damit ab auf die Strecke.





    Und am Komposthaufen den Bewuchs umgelagert.





    Auf dem Endbahnhof wurde umgesetzt.





    Auf der Rückfahrt.





    Nun macht auch dieser Zug wieder ein gutes Bild.





    Das war mein kleiner Bilderbogen (Danke an Jürgen für die schönen Bilder) vom Augustbautag und ich hoffe, Ihr hattet da ein klein wenig Freude dran (so wie wir).


    Mit feldbahner Grüßen


    Constantin der FebAGCo

    hauptsächlich 600mm

  • Hallo Constantin!

    Was für wunderschöne Lorenzüge! Einen Lorenzug mit neun Kipploren sieht man ja sehr selten bei euch. Schade das das Wetter nicht so mitgespielt hat und die Sonne sich versteckt hielt.


    Viele Grüße,

    Ralf