• Hallo Mike,
    dreimal den Daumen hoch :spos: :spos: :spos: . Gefällt mir gut.


    Herzlichen Dank für die schönen Bilder. Haste fein gemacht.


    Ein frohes Osterfest !

    der Mansfelder
    Andreas

  • Hallo Mike,
    was für ein Beitrag!!
    Danke für Deine Mühe. Dein Beitrag kam zur rechten Zeit, da ich mich mit meinem "Modul Kirchberg" gerade in einer "Kreativpause" befinde. Dein Beitrag hat mir wieder den nötigen Anschub gegeben.
    Außerdem kann ich ein bißchen "spionieren", viele Sachen muß ich ja noch erkunden!
    Besonders gefällt mir die Gestaltung der Torstrasse, die ja bekanntlich den Bomben zum Opfer gefallen ist.
    Demnächst werde ich ein paar Bilder von meinem Bauzustand posten.


    Vielen Dank,
    Thomas!


    Blick auf die Torstrasse heute, meine Lieblingstelle aller sächsischen Schmalspurbahnen.
    Was würden sich hier heute für Fotografen tummeln!


  • Hallo Mike,


    auch von mir ein :danke: für deinen Beitrag. Leider werden solche sicherungstechnischen Besonderheiten selten publiziert.


    Interessant war für mich die Schlüsselabhängigkeit BÜ <-> Anschlußbedienung und dass es damals schon die "polnische" Abhängigkeit zwischen Weiche und Gsp gab.


    Auch die Umsetzung ins Modell ist dir sehr gut gelungen.


    Gruß aus dem Havelland


    Bernd

  • Glück Auf,


    ich habe meinen Ausgangsbeitrag um Originaldokumente aus dem Jahre 1942 ergänzt. Es handelt sich dabei um die "Papiere" eines Nahgüterzugpaars. Da auch der Wagenzettel (Wagenliste) dabei ist und dort sämtliche mitgeführten Fahrzeuge verzeichnet sind, dürften die Dokumente besonders für die Wagenfreunde interessant sein.


    Einfach nach oben scrollen zum Abschnitt "Weichenzüge".

  • Hallo Mike,


    danke für den überaus informativen Beitrag! :spos: Schön das Du uns hier auch ein paar Originaldokumente aus Deinem Archiv zeigst. Ich weiß wie viel Mühe hinter so einem Beitrag steckt. Dein Diorama kenn ich noch aus dem Dampfbahn-Magazin Spezial, damals noch in Epoche III, den Grund für den Epochenwechsel hast Du ja erklärt.

  • Hallo Mike,
    interessante Dokumente!
    Da hat Erich Müller ja nochmal Glück gehabt, dass nur sein Motorrad beschädigt und er nicht verletzt worden ist!


    Gruß
    MORITZ

    Wo die Ähren der Felder wiegen leise im Wind
    das dampfende Bähnlein durchs Tal eilt geschwind.


    Inge Wolf/Amisi

  • Einfach nur Klasse. Und bei den Bildern muß man schon zwei mal hinschauen ob es sich um das Diorama oder das Orignal handelt!
    Daumen hoch!