Kieswerk Hölzerner See bei Bestensee

  • Hei,

    Wisst Ihr noch, welche Feldbahnen das waren?

    Wenn es Cottbus-Berlin ist, kannst du nur in Lübben was gesehen haben... Evt. der Zimmereibetrieb, jetzt Heinrich&Hörning GmbH, das ist in Bahnhofsnähe... die hatten auch mal 2 Schiebebühnen, Gleise liegen teilweise noch. Was anderes kenne ich nicht.

    Es gab mal eine meterspurige Pferdebahn von Brand nach Waldow, die aber nur bis maximal zum Autobahnbau.

    Ansonsten gab es im Bereich Bestensee noch was, aber das auch nicht mehr bis in die 1980er Jahre.


    Andere Feldbahnen gingen in dem Bereich nicht bis an die Görlitzer Bahn...


    ...und Cottbus-Görlitz: Waldeisenbahn Muskau...?


    Sven

  • Hallo Christoph,


    das Kieswerk war es sicher nicht, das lag nicht an einer Bahnlinie. Zwischen Cottbus und Berlin, könnte das der Bahnhof Calau gewesen sein? Ich weiß gerade nicht, ob die Züge da langgekommen sind, aber Anfang der Achtziger gab es dort noch einen Anschluss zur Verladung von Klinkern, später dann nur noch nebenan das Klinkerwerk Buchwäldchen (auch an der Bahn, aber keine Feldbahn mehr direkt aus dem Zug zu sehen). Zwischen Görlitz und Weißwasser lag die Verladung des Kalkwerks Ludwigsdorf am Bf. Charlottenhof, etwa bis Ende der Achtziger in Betrieb. Viele Grüße,


    Marian Sommer.

  • Hei,

    Zwischen Cottbus und Berlin, könnte das der Bahnhof Calau gewesen sein? Ich weiß gerade nicht, ob die Züge da langgekommen sind, aber Anfang der Achtziger gab es dort noch einen Anschluss zur Verladung von Klinkern, später dann nur noch nebenan das Klinkerwerk Buchwäldchen (auch an der Bahn, aber keine Feldbahn mehr direkt aus dem Zug zu sehen).

    Calau ist Strecke Cottbus-Falkenberg...

    und Buchwäldchen ist Calau-Senftenberg...


    Sven

  • Hallo Christoph,


    das Kieswerk war es sicher nicht, das lag nicht an einer Bahnlinie. Zwischen Cottbus und Berlin, könnte das der Bahnhof Calau gewesen sein? Ich weiß gerade nicht, ob die Züge da langgekommen sind, aber Anfang der Achtziger gab es dort noch einen Anschluss zur Verladung von Klinkern, später dann nur noch nebenan das Klinkerwerk Buchwäldchen (auch an der Bahn, aber keine Feldbahn mehr direkt aus dem Zug zu sehen). Zwischen Görlitz und Weißwasser lag die Verladung des Kalkwerks Ludwigsdorf am Bf. Charlottenhof, etwa bis Ende der Achtziger in Betrieb. Viele Grüße,


    Marian Sommer.


    Charlottenhof ist ein Volltreffer! Nun ist auch der Bahnhofsname wieder präsent.

    Daran erinnere mich noch heute, wenn ich zu meinen Grosseltern von Cottbus nach Görlitz fuhr...



    Mmmh, Cottbus - Berlin also eher keine Feldbahn.

    Vielleicht spielen mir da meine Erinnerungen einen Streich und verwaschen sich mit obiger Feldbahn.

    (In Berlin wohnten meine andere Grosseltern).

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph


  • .... Charlottenhof, wie von Marian Sommer geschrieben, passt perfekt.


    Waldeisenbahn Muskau habe ich auch in Erinnerung, aber in richtiger.

    In den 1980er Jahren war ich schliesslich schon zweistellig unterwegs;-) und ein eeeeeechter Modellbahner.

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph