Zukunft Lokdenkmal 52 8056-5 Bautzen

  • Hallo Postmeister,
    danke für den Link.
    Dabei ist ja eine interessante Bilderstrecke zu sehen, wie die Lok einst aufgestellt worden ist.
    Leider fehlen dort die Bilder wie man sie letztendlich noch um 45 Grad gedreht hat. Ein Kran war nicht zu sehen. Mit dem Deutschlandgerät etwa?


    Gruß Detlef der Pollofan

    Pollofan

  • Hallo,


    gabe es am Bahnhof Bautzen nicht einst noch ein Lokdenkmal in einem benachbarten Kindergarten? Ich meine mich in den 1980er Jahren an eine kleine Feldbahnlok zu erinnern.
    Wir waren damals mal zu einer Bw Besichtigung in Bautzen gewesen.


    Gruß Detlef der Pollofan

    Pollofan

  • Hallo Micha,
    ich dachte die hat inzwischen den Weg in eine Sammlung gefunden.
    Nach Durchsicht meiner Aufzeichnungen war ich am 31.3.1984 in Bautzen und habe doch tatsächlich diese Lok nicht fotografiert. Blos 44.1 und 52er sind auf dem Film. Schande über mich. Vielleicht kann ja mal jemand ein Foto dieser Feldbahnlok einstellen und kurz erzählen, wo sie eigentlich herkommt?


    Gruß Detlef der Pollofan

    Pollofan

  • Mahlzeit!


    Bei der Feldbahnlok im Kindergarten "Bimmelbahn" am Bahnhof handelt es sich um Borsig 11438/1922, eine Bn2t 600 ca. 30 PS, geliefert am 08.04.1925 an die W. Hoene AG Berlin, für Gebr. Passmann, Heidelberg. Sie soll dann im Steinbruch Cunnersdorf bei Kamenz aufgetaucht sein und dann später bei den Braunkohlenwerken Bautzen Um 1965 wurde sie als Denkmal im DR-Kindergarten aufgestellt und erhielt dort die Nummer 99 203.



    Die optische Aufarbeitung und die Beschilderung wurden im BW Bautzen ausgeführt. Die Schilder mit sächsischen Ziffern wurden aus denen einer sächs. XI HT gefertigt. Irgendwann nach 1984 wurde die Lok abermals optisch aufgearbeitet und dabei das Führerhaus teilweise erneuert, abhanden gekommene Teile des Gestänges (die komplette äußere Steuerung der der Heizerseite besteht aus zusammengeschweißten Einzelteilen) und des Zentralverschlusses ergänzt und die bis dahin fehlenden Puffer aus denen eines SKL gefertigt. Der ehemals auf der rechten Seite unter dem Führerhaus vorhandene Werkzeugkasten und der Handzug für den Sandkasten wurden entfernt.



    Kesselverkleidung und Schornstein erhielten Messingbänder, Läutewerk einen Seilzug. Zudem wurde eine elektrische Beleuchtung angebaut. Die Armaturen im Führerstand fehlen komplett, ansonsten ist die Lok noch vollständig. Die Lok wird auch heute noch recht gut gepflegt und regelmäßig neu lackiert. Die zahlreichen Versuche von Feldbahnfreunden, die Lok zu erwerben waren stets erfolglos.


    Gruß Sven

  • Hallo in die Runde,


    lt. Internet-Recherche handelt es sich um eine 600 mm-Feldbahn-Industrielokomotive, die von Borsig in der Bauart Bn2t unter der Fabrik-Nr. 11438 im Jahre 1922 gefertigt wurde. Am 08.04.1925 wurde sie an die W. Hoene AG Berlin ausgeliefert für die Gebr. Passmann in Heidelberg. War dann im Steinbruch Cunersdorf bei Kamenz und zuletzt bis ca. 1965 bei den Braunkohlenwerken Bautzen im Einsatz. Seitdem ist die Lok als Spielplatzgerät im Kindergarten in der Tzschirnerstr. in Bautzen mit der Nr. "99 203" vorhanden...

  • Dank euch Beiden für die prompte Erfüllung meines Wunsches :)
    Die Lok sieht richtig "nett" aus. Kann ich mir gut vorstellen das da die Interessenten Schlange gestanden haben. Eine Dampflok in einem Kindergarten dürfte so ziemlich einmalig in Dt. sein.


    Gruß Detlef der Pollofan

    Pollofan

  • Hallo!


    Mich wundert es ja, daß noch niemand auf die Idee gekommen ist, daß diese Lok viel zu gefährlich ist für einen Kindergarten. Die lieben Kleinen könnten ja herausfallen, sich an den scharfen Kanten stoßen oder an der Farbe lecken.
    In einem Kindergarten im Stadtteil Gesundbrunnen stand bis Mitte der 90er Jahre auch eine Ns 2f auf dem Spielplatz. Heute befindet sie sich bei der HFD.


    der Rossi