War keiner in Kipsdorf?

  • Hallo,


    ich wollte am Sonntag eigentlich nach Kipsdorf. Durch einen schweren Krankheitsfall in der Familie ging das leider nicht.
    Da aber weder hier im Forum, noch auf den Seiten der IG Weißeritztalbahn etwas zu lesen ist, hoffe ich doch nicht, dass die Veranstaltung ausfiel?
    Gibt es irgendwo Berichte?


    Viele Grüße
    Thomas

  • Hallo,


    ich war in Kipsdorf. Sehr zahlreich waren Ortsansässige und Freunde der Bahn genauso wie Mitglieder der IG Weißeritztalbahn anwesend. Auch das Fernsehen (und die Presse?) war anwesend, im Sachsenspiegel lief dazu eine wenige Sekunden langer Bildbeitrag aber ohne Hintergrundinfos. Die Zeitungen habe ich heute nicht studiert. Bilder kann ich auch nachreichen. Ich will aber erst noch die Fotos von Mügeln durchsehen und einstellen.


    Tschüß,
    Danilo

  • Hallo,


    ich war am Sonntag zur Mahnwache in Kipsdorf, hier nun einige Bilder. Ich habe natürlich nicht alles fotografiert, ich bin ja kein Pressefotograf. Hat denn jemand inzwischen in der Zeitung etwas zu der Veranstaltung gelesen?


    Aufruf zur Mahnwache am Bahnhof Kipsdorf.



    Anwohner, Freunde der Weißeritztalbahn und Mitglieder der IG Weißeritztalbahn hatten sich versammelt.



    Plakate der Teilnehmer.



    Rede von Hr. Büttner, dahinter Dr. Schwab und Hr. Gericke.



    Ansprache vom Mitglied des Windbergbahn e.V.



    Banner am Rand des Bahnhofsvorplatzes.


    Tschüß,
    Danilo

  • Hallo,
    ich war auch dort, noch ne kurze Info, eventuell(?) wird die nächste Mahnwache in Schmiedeberg am 2.7. in der Gießerei stattfinden.
    Ich selber hatte gedacht, es kommen mehr Leute zur Mahnwache, naja es war ja auch in Mügeln Dampfbetrieb.

    Gruß Ingo

    Einmal editiert, zuletzt von Neubaulok ()

  • Hallo,


    ich war auch in Kipsdorf. Ein ehemaliger Fahrdienstleiter der HK-Linie, welcher in Kipsdorf wohnt hatte 150 Teilnehmer gezählt.


    Anwesend war die Presse mit dem Fotomann Kamprath und dem Reporter Maik Brückner - auf dem zweiten Bild oben ganz rechts stehend, gerade etwas notierend. Weiterhin war der BM der Stadt Altenberg Thomas Kirsten und die Landtagsvizepräsidentin Andrea Dombois (CDU) anwesend - auf dem zweiten Bild oben etwas rechts unterhalb des Halteverbotsschildes die Frau in Jeansjacke mit den verschränkten Armen. Dei Körperhaltung sagt schon viel. Sie hat auch nicht geklatscht oder sich irgendwie geäußert. Schade eigentlich - ist doch bald Wahl. Von mir sieht man weiter links nur das blaue Trikot und den Fahrradhelm *ggg*.


    Am Montag erschien in der SZ ein relativ neutraler Artikel in dem von 150 Teilnehmern die Rede war. Am Dienstag kam dann noch ein kleiner Nachtrag, in dem jemand sich äußerte, dass er mehr als 200 gezählt hätte - 238 oder so. Ich hab auch noch mit Herrn Brückner von der SZ gesprochen und ihm bisl erzählt, wie das bei anderen Schmalspurbahnen so läuft (Neubaulok auf Rügen, Triebwagen in Zittau usw...)


    Derweil kommt die Brücke in Ulberndorf nochmal zu Ehren. Sie wird irgendie fit gemacht - Auffahrten betoniert usw. Ich vermute sie soll als Behelfsbrücke für die Straße dienen, wenn die neue Brücke gebaut wird.


    Es bleibt interessant.


    Viele Grüße aus dem Weißeritztal.


    Sascha