Betrieb bei der Fichtelbergbahn

  • Hallo,


    auch wenn der Betrieb zur Zeit ruht, tut sich einiges an der Strecke.
    So wurden laut der Freien Presse die Widerlager der Brücke in Neudorf erneuert und die Unterkonstruktion für die Schienen ersetzt. Das gleiche soll auch in Hammerunterwiesenthal (wohl eher Unterwiesenthal) folgen. Für die Arbeiten waren ein Autokran und Sattelschlepper in Neudorf - wer sich auskennt weiß ja, dass die Zufahrt zur Brücke ziemlich eng ist.


    Zudem werden momentan 3 Weichen in Oberwiesenthal erneuert, aktuell kann man das sogar auf der Webcam erahnen.


    Hier jetzt noch kurz 3 Bilder von heute aus Oberwiesenthal.







    Wenn es von den weiteren Arbeiten Bilder gibt werde ich die hier noch anhängen.


    Viele Grüße
    Julius

  • Der Winter ist da!


    Oberwiesenthal wird gerade in weisses Chaospulver gehüllt. Aber in meiner temporären Bleibe lässt es sich bei einem leckeren Fiedler gut aushalten. :cheers:

    Mit freundlichen Grüßen!
    Jan Hübner

  • Guten Morgen,


    aktuell werden im Bahnhof Oberwiesenthal die neuen Weichen mit L45H und Schotterwagen eingeschottert.
    Ich hatte auf dem Schulweg keine Kamera dabei, wenn heute Nachmittag noch was los ist reiche ich Bilder nach.


    Viele Grüße
    Julius

  • Hallo nochmal,


    selbst war ich nicht vor Ort, mir wurden aber dankenswerter Weise 5 Bilder vom Einschottern der Brücke in Hammerunterwiesenthal - km 15,0 - zukommen gelassen (Nochmals Danke an den Bahnmeister der CW! :wink: ).













    Viele Grüße
    Julius

  • Hallo Julius,


    danke für die aktuellen Bilder!
    So viel Zeit hat man Nachmittags ja gerade nicht zum Fotografieren.... zupp dunkel :schock:


    Viele Grüße Ronny

  • Hallo zusammen,


    da sich das ja langsam zu einem richtigen Bautagebuch entwickelt, gibt es auch heute wieder einen Eintrag :zwink:


    Vielen Dank an den Bahnmeister der CW für das heutige Bild, es zeigt die L45H 083, mit der die alten Weichen aus Oberwiesenthal nach Hammerunterwiesenthal gebracht wurden.




    Viele Grüße (und bis morgen?)


    Julius

  • Guten Abend,


    auch heute gab es wieder was feines zu sehen.
    Dank der Vormeldung durch den Bahnmeister der CW ging es heute Nachmittag nach Unterwiesenthal - die Stopfmaschine sollte kommen.
    Als ich ankam rangierte der Tieflader gerade auf den Bahnübergang - es ging um Zentimeter, musste doch der Drehpunkt in der Mitte der Maschine genau über der Mitte der Gleise zum Stehen kommen...


    ...Stempel ausfahren...


    ...Tieflader raus...


    ...Stopfmaschine absenken und auf dem mittleren Stempel zum drehen vorbereiten...


    ...drehen...


    ...und absetzen...



    ...das talseitige Drehgestell noch aufgleisen. Dies passierte, indem man die Hydraulikstempel auf einer beweglichen "Plattform" ausfuhr und diese dann mit Muskelkraft Stück für Stück in die richtige Richtung zog...


    ...Abfahrt zur ersten Baustelle...


    ...Baustellenbegutachtung. Nachdem allerhand gemessen wurde und eine Probe-/Messfahrt über das Gleis stattfand...


    ...wurde gestopft. Dabei werden am rechten Bildrand die Gleise um wenige Zentimeter angehoben, während die Klauen links in den Schotter fahren und durch Vibrieren den Schotter verdichten. Die Arbeitsrichtung ist talwärts, d.h. nach "rechts".




    Auf dem letzten Bild ist die Brücke mit den erneuerten Widerlagern zu erkennen.
    Im Anschluss wurde zurückgefahren, erneut gemessen und Schotter geschaufelt. Danach fand sicherlich mindestens eine weitere Fahrt statt (so genau kenn ich mich da nicht aus) und auf der anderen Seite der Brücke gab es ja auch noch gut zu tun. Für mich ging es aber heim.


    Ich fand das gesamte Prozedere wahnsinnig interessant, begonnen mit dem Abladen und Aufgleisen über das Ausmessen bis hin zum letzendlichen Stopfen. Die Geräuschkulisse und die Vibration des Bodens selbst in einigen Metern Entfernung waren einfach genial!


    Ich kenn mich mit Filmen und gleich recht bearbeiten, schneiden, ... nicht so aus. Trotzdem habe ich jedoch mal noch einen Clip zu der Aktion hochgeladen - vielleicht ist das ja für jemanden interessant, der das - wie ich - noch nie gesehen hat.



    Ein großer Dank geht an die netten Arbeiter aus Bautzen, Erfurt und natürlich Oberwiesenthal, die mich gewähren ließen/duldeten oder wie man es auch immer nennen mag :zwink:


    Viele Grüße und bis morgen


    Julius