Betrieb bei der Zittauer Schmalspurbahn

  • 99 758 wurde heute zur Hauptuntersuchung ins DLW abtransportiert. Im Gegenzug kam ein Wagen der DBG nach Zittau zur HU.




    Fotos:A. Hohlfeld

    bei der 758 wird sicher wie bei 760 und 731 hauptuntersucht … also mit neuem Kessel bzw. Edelstahlrauchkammer?

    Beste Grüße carino :)

  • Hallo Jens,


    davon gehe ich aus. In einem Dampfbahn-Magazin stand glaube ich mal, dass 99 731, 749, 758 und 760 einen Neubaukessel bekommen sollen.

    Viele Grüße von Johannes

  • davon gehe ich aus. In einem Dampfbahn-Magazin stand glaube ich mal, dass 99 731, 749, 758 und 760 einen Neubaukessel bekommen sollen.

    Somit werden wohl 99 735 und 787 wohl vorerst nicht wieder zum Leben erweckt :( ganz geschweige 99 757, wobei bei ihr die Hoffnung eh schon gestorben ist (denn wer stellt schon eine Lok mit einem 8 Jahre alten Kessel in die Ecke und bringt dafür eine mit einem alten Kessel zur HU :vogel: ).


    LG Markus

  • Hallo,


    warum soll das so abwägig sein, eine Lok mit neuem Kessel nach Ablauf der HU gut konserviert abzustellen? Vorab ich kenne die Lokomotiven nicht genau.
    Wenn man z.B. bei der letzten HU u.a. mit neuem Kessel, richtig "viel" Geld angefasst hat und extrem viel erneuert hat, steht eine gute Lokomotive für einen sehr langen Zeitraum zur Verfügung, auch nach Ablauf der ersten 8 Jahre. In dieser Zeit war die Lokomotive vielleicht verhältnissmäßig "wenig" im Einsatz (weiß ich persönlich nicht), hat man im Fuhrpark trotzdem eine Lokomotive in gutem bis sehr guten Zustand nur ohne Fristen. Und man hat für schlechte Zeiten noch eine Lok in der Hinterhand, die mit "wenigen" Mittel eine HU erhalten kann, wo möglich sogar in der eigenen Werkstatt.
    Die anderen "älteren" erhalten die normalen Fristen und HU´s und werden genutzt bis zum Ende, wenn dann der Haushalt etwas dünn ist, hat man immer noch etwas gutes auf dem Hof stehen.
    Bei vielen Bahnunternehmen werden aber meist keine Reserven mehr geplant. :rolleyes:
    Die Planung von Finanzmitteln bei Eisenbahnen ist nicht so einfach. Z.B. 1 Lok + 5 Wagen alle mit neuer HU, lebt man die nächsten Jahre relativ sorgen frei. :zwink: Aber was ist nach dem 8. Jahr, da baucht man auf einmal wieder richtig viel Kohle und die Mitarbeiter aber auch ihr Gehalt. :gruebel: Da zählt das Ergeniss nicht nur von einem Jahr. Man muß Rücklagen bilden und da will das Finanzamt aber meist auch noch etwas haben, gar nicht so einfach.


    Viele Grüße

  • Hallo Schlafwagenschaffner,


    wenn 99 731, 749, 758 und 760 dann alle mit Neubaukessel ausgerüstet sind (99 731 und 99 760 besitzen schon einen), dann hat die SOEG aber keine "älteren" Loks mehr im Betriebsbestand. Dann sind alle ihre betriebsfähigen "VII K" mit neuen Kesseln ausgerüstet.
    Und Markus sagt nun, wieso sollte die SOEG diese Loks mit Neubaukesseln nun abstellen und im Gegenzug Loks einer HU zuführen, die teilweise schon etliche Jahre abgestellt sind.
    Wobei man ja sagen muss, dass ein Kesseltausch nicht ausgeschlossen ist.

    Viele Grüße von Johannes

  • Der Zustand von 99 735 und 99 757 soll so sein,daß sich eine Aufarbeitung nicht mehr lohnen soll.
    Nur bei 99 787 soll diese Option einer Inbetriebnahme erhalten bleiben,hat mir einer von der SOEG erklärt.
    Und mit 4 Einheitsloks ist der Bedarf komplett gedeckt. 2 für den Einsatz, eine Wartung bzw. Reserve und eine die zu großen Instandhaltung länger außer Betrieb ist. Den Rest decken die mit der IV K, dem Triebwagen und den Dieselloks 199 013 und 018 ab.

    Einmal editiert, zuletzt von Heberlein ()

  • Hallo!


    Mir ist beim Blick auf die Tarife etwas aufgefallen. Früher galt der Maximaltarif für eine Einzelfahrt H+R für 9-14 Stationen, jetzt nur noch für 7-9. D.h. früher konnte man Zittau - Oybin - Bertsdorf - Jonsdorf und zurück nach Zittau fahren. Heute müsste die Strecke Oybin - Jonsdorf nochmal extra bezahlt werden.
    Ich habe bei mir noch einen Faltfahrplan von 2012 gefunden, da war das noch so mit 9-14 Stationen. Im Faltfahrfahrplan von 2016 stehen schon 7-9 Stationen. Leider habe ich von der dazwischen liegenden Zeit keinen Fahrplan mehr.
    Kann mir jemand sagen, wann genau das geändert wurde?


    Da sieht man mal, wie lange ich schon nicht mehr auf die Tarife geschaut habe. :sing:
    Naja, die 10er Karte ist eh unschlagbar im Preis, deswegen habe ich mich eigentlich nie mehr mit dem restlichen Tarif beschäftigt.

    Viele Grüße von Johannes

  • Hallo,


    gestern Nachmittag zeigte sich mal wieder die Sonne.
    So entstanden nachfolgende Bilder vom Planbetrieb mit 99 760 und 99 731.


    Als 99 760 aus Zittau-Vorstadt ausfuhr, gab es natürlich etwas Schleier vor der Sonne.



    Besser klappte es bei der Einfahrt in Bertsdorf.



    Im Gebirgspendel war 99 731 im Einsatz. Sie erreicht hier auch wieder bei schwächelnder Sonne den Endbahnhof Jonsdorf.



    Ich wünsche Euch allen noch ein paar ruhige Tage zum Jahresausklang und ein erfolgreiches neues Jahr 2019!

    Mit freundlichen Grüßen


    Hartmut

  • Hallo Hartmut,


    danke für die Fotos! Als gestern Nachmittag die Sonne rauskam, wäre ich auch gern ins Zittauer Gebirge gefahren. Aber mein Opa liegt seit Mittwochabend leider im Krankenhaus, da ging der Krankenbesuch natürlich vor.

    Viele Grüße von Johannes