Betrieb bei der Döllnitzbahn (Wilder Robert) [2017-2018]

  • Schaut sehr gut aus! Auch wenn ich mir persönlich lieber einen FAUR A20D-P gewünscht hätte, weil die einfach viel kultiger sind.
    Ist aber im Endeffekt allemal günstigerer wie die alten, schwachbrüstigen Ösi-Dieselloks mit Wagenzug dran. Insofern, eine sinnvolle Maßnahme zur Kostenreduzierung und Attraktivitätssteigerung im alltäglichen SPNV der Döllnitzbahn.


    Jetzt noch die Strecke für höhere Geschwindichkeiten ertüchtigen, schon ist der SPNV der Döllnitzbahn einem Überlandbus auch bei der Reisegeschwindichkeit spürbar überlegen.

  • Ich glaube eher Attraktivitätssteigerung und Verbesserung der Sicherheit im Schülerverkehr, ohne den offenen Plattformen.
    So lange kein zweites derartiges Fahrzeug vorhanden ist und man mit dem Beiwagen fährt, wird wohl auch der 2-Mannbetrieb mit Tf+Zf bleiben...

    Viele Grüße
    Thomas

  • Über vielleicht einen historischen, aber auf jeden Fall für verschiedene Beteiligte emotionalen Moment und wichtigen Meilenstein bei der Döllnitzbahn kann man berichten:



    Gegen 17:00 Uhr des 21. Juli 2018 erreicht mit 99 574 der erste reguläre Zug den Kemmlitzer Betriebsbahnhof nach über 12 Jahren im Rahmen einer Fotofahrt.

    Viele Grüße aus Nordsachsen von Sven Geist


  • sehr schön, dass es wieder nach Kemmlitz geht. Die Veranstaltung hatte ich irgendwie nicht mehr auf dem Schirm, vermutlich lag es an der Hitze. Ich war am 1. Juli mal in Kemmlitz, wollt mal schauen wie es dort aussieht. Auf Grund der Schrankenanlage
    in der Zufahrt war ich etwas verunsichert ob man die Anlagen noch ohne Ärger betreten kann und bin dann ohne Besichtigung wieder umgedreht.


    Ich habe mal eine Aufnahme meiner letzten Aktivitäten dort herausgesucht. Muss Anfang der 90er gewesen sein.
    Ein genaues Datum existiert irgendwo in meinen Aufzeichnungen. Da im Moment keine gute Scantechnik vorhanden ist,
    musste das Papierbild herhalten. Erstaunlich wie der Hintergrund zu gewuchert ist.


    Ich hoffe es werden noch weitere Bilder von der Veranstaltung gezeigt.


    VG jan h.


  • ...ich habe noch was aus´m Planbetrieb. Eines meiner "frühen Werke"...
    Zufällig hab ich da auch die ´74 erwischt, damals lt. Betriebseisenbahner das beste Pferd im Stall.




    VG
    Norman

  • Auch bei der Döllnitzbahn geht man auf Nummer Sicher und fährt kommendes Wochenende nicht mit Dampf, sondern mit Diesel!


    Diesel statt Dampf

    Grüße Erik


    Alles, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch!

  • Bloß ein Sichtungsbild vom Alltagsbetrieb bei der Döllnitzbahn während Sachsens Sommerferien im Jahr 2018 ... :ok:



    Am Vormittag des 26. Juli 2018 verlässt 199 031 mit einem Personenzug von Mügeln nach Oschatz den Bahnhof Naundorf.
    Die dreizehn gut gelaunten Fahrgäste im neuen Aussichtswagen der Döllnitzbahn genießen dabei die Vorbeifahrt
    am angrenzenden Sonnenblumenfeld und werden gleich in die grüne "Laucke" eintauchen ...


    Der mitgeführte Gepäckwagen ist bei allen Dampf- und Dieselzügen im Sommer 2018 bewirtschaftet. Ferienschüler, zugleich Mitglieder des Fördervereins "Wilder Robert", haben die Aufgabe des Imbissangebots übernommen.


    Wie bereits berichtet, wird am kommenden Wochenende aufgrund der sehr hohen Waldbrandgefahr in Nordsachsen auf einen Einsatz von Dampflok 99 574 auf der Döllnitzbahn verzichtet. Stattdessen kommt eine ex. ÖBB 2091 zum Einsatz. Das angebotene, gekühlte Cannewitzer Bier (früher mal mit Schmalspurbahngleisanschluss) sollte trotzdem auf der trocken bleibenden "Badewanne" gut schmecken.


    Fahren die Regelzüge nach Kemmlitz zum Umsetzen jetzt auch schon bis zum Betriebsbahnhof Kemmlitz ?

    Die Züge werden bis zum Bahnhofsfest in Mügeln am 8./9. September 2018 gemäß Fahrplan zunächst im Haltepunkt Kemmlitz Ort enden.

    Viele Grüße aus Nordsachsen von Sven Geist