Betrieb bei der Döllnitzbahn (Wilder Robert) [2017-2018]

  • Hallo Sven,


    Das ist wirklich ein wunderbares Bild! Ich liebe diese beiden Lok ja, einfach knuffig.

    Grüße Erik


    Alles, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch!

  • Hallo Sven , schließe mich gleich mal an und finde auch , daß dieses tolle Bild ( auch mal ohne IV K :zwink: ) etwas Besonderes hat , nicht alltäglich und prächtig getroffen , wenn dann der VT 137 515 noch mit auf dem Bild der Doppelausfahrt zu sehen sein soll , müssen die beiden Maschinen 030 und 031 in Doppeltraktion fahren... Also Danke für Deinen Beitrag und Grüße aus Thüringen von Knut !

  • Ich hoffe (nicht weil ich Österreicher bin) dass die beiden "2091" betriebsfähig erhalten bleiben, haben Sie doch jahrelang den Planbetrieb der Döllnitzbahn verkörpert ...

    Hallo Thomas,


    beide Maschinen haben "recht junge Befristungen": 199 030 nach umfangreicher Unfallinstandsetzung im August 2018 und 199 031 nach planmäßiger Hauptuntersuchung im Oktober 2017. Somit könnten "2091.10" und "2091.12" die nächsten 6 Jahre im Zugdienst fahren, sofern kein unerwarteter Schaden oder Unfall auftritt. Sie sollen auch weiterhin im regelmäßigen Einsatz bleiben und nicht nur den erwarteten "5090.15" bei Ausfall vertreten.

    Viele Grüße aus Nordsachsen von Sven Geist


  • Die Dampflok 99 584 ist gestern wieder im Bahnhof Mügeln angekommen und wird ihre ersten Fahrten am 8. und 9. September zum Bahnhofsfest haben. Ab dem Bahnhofsfest fährt der Wilde Robert auch wieder bis Kemmlitz Betriebsbahnhof.

  • Hallo,


    "Kenny04" seine Aussage kann ich bestätigen, die 99 584 steht mittlerweile in Mügeln im Schuppen, dennoch augenscheinlich ohne Neulack (hab mich eigentlich auf frische Farbe gefreut). Egal, schön das sie bald wieder in Mügeln dampfen wird.


    Anbei mal noch 2 Bilder vom heutigen Tag.


    Der Planzug mit 199 030 bei der durchfahrt durch den neuen Kreuzungsbahnhof Talheim.


    Sitzwagen 970-266 erfreut sich seit kurzen seiner neuen Sitzpolster, finde ich gut!


    Außerdem stand die 199 013 demontiert im Lokschuppen, dachte immer sie sei in Zittau Einsatzfähig... :gruebel:


    Viele Grüße,


    Markus

  • Hallöchen ,
    ich kann mir eigentlich nicht vorstellen , daß die 1584 nach der recht aufwendigen Instandsetzung ( HU ) keine Neulackierung erhalten hat , bist Du dir da sicher ?? Es waren ja bereits Bilder Lok beim Einsatz in Zittau zur Historik Mobil zu sehen , da hätte man zumindest auf den Bildern auf eine Neulackierung schließen können , aber ich kann mich natürlich auch täuschen und werde die Maschine erstmalig dann beim Bahnhofsfest in Mügeln live sehen ! Darauf freue ich mich sehr ! :zwink: Mit ihr wird dann auch wieder der Kemmlitzer Betriebsbahnhof angefahren , mal abgesehen von der kürzlich stattgefundenen Fotofahrt dorthin!
    Vielleicht kann jemand genaueres zur Aufarbeitung und einer äußeren Aufarbeitung / Lackierung der Lok sagen , Danke vorab für die Informationen . Bis später , beste Grüße von Knut !

  • Zitat von 99 6005-5

    Der Planzug mit 199 030 bei der durchfahrt durch den neuen Kreuzungsbahnhof Talheim

    Hallo Zusammen,


    nachdem ich mich betreffend Talheim nicht mehr genau erinnern kann, wollte ich fragen wie bisher Talheim ausgestattet war - eingleisig als Haltestelle?


    Gibt es zufällig vom neuen Bahnhof Talheim Bilder?


    Danke!


    Viele Grüße
    Thomas

    Viele Grüße
    Thomas

  • Hallo Thomas,


    Talheimwie bisher Talheim ausgestattet war - eingleisig als Haltestelle

    soweit ich mich an die Berichte zum Ausbau erinnere gabs vorher ein einseitig angebundenes 2. Gleis und jetzt wurde die 2. Weiche ergänzt.


    Gruß Michael

  • Hallo Thomas und natürlich alle anderen interessierten Leser , Danke für den Link , schaue ich mir noch mal in Ruhe an .
    Zum Bahnhof Thalheim folgendes : Der ursprüngliche Zustand war mit nur einer nach links abzweigenden Weiche ausgestattet , so daß dort praktisch Züge aus Richtung Oschatz einfahren konnten bis zum Prellbock und eine Überholung ebenfalls aus Richtung Oschatz abwarten konnten oder eben eine Kreuzung aus Richtung Mügeln , bedingt durch die eine Weiche war ein Zurückdrücken Richtung Oschatz und das Vorziehen dann auf dem durchgehenden Hauptgleis unumgänglich .
    Die 2. jetzt eingebaute Weiche , welche Thalheim zu einem Kreuzungsbahnhof werden läßt , entstammt dem Bahnhof Oschatz , es war - meines Wissens , die Schutzweiche an der Ausfahrt in Richtung 3 - Schienen Gleis , diese wurde Anfang November 2017 dort ausgebaut und per Schmalspurzug abtransportiert .
    Die besten Grüße von Knut ! :wink: