Fahrzeuge der Brohltalbahn

  • Moderator: Diese Diskussion wurde vom Thread "Zur Abwechselung mal Neubaulok und nicht Tssd vor dem Zug" abgetrennt


    <Beitrag gekürzt>

    Eigentlich am " ärmsten drann " sind die Brohltaler - da gibt es ja wirklich keine orginallen Personenwagen mehr.

    Ja, sehr schade! Aber dafür haben sie noch ein paar schöne Güterwagen und wenigstens einen originalen zum VB umgebauten VT und eine tolle Strecke. Vielleicht wird ja auch mal einer der exotischen Übersee Wagen restauriert (und vielleicht hat doch noch irgendwo noch ein Personenwagen als Hühnerstall überlebt?). Welche Personenwagen besaß die Brohltalbahn eigentlich ursprünglich? Habe noch eine Abbildung gesehen. Gibt es Literatur darüber?

    5904


  • Moinsen,


    Literatur gibt es 2x vom EK:


    1. Das Brohltalbahnbuch selber und
    2. Im Klein-und Privatbahnarchiv Band 1.


    Der Saarsachse

    IV K - Fan

  • Jaaaaaa.....Brohltalbahn, das war meine allererste Dampflokerfahrung. Eine Nikolausfahrt dort. Mir fällt eben ein, dass es davon Bilder gibt, die werde ich bei meiner Mutter einmal suchen gehen, vielleicht sieht man da noch interessante Sachen. Das muss so `87 gewesens sein.


    @MatthiasL (ich krieg das mit dem zitieren nie richtig hin):


    Ich muss sagen, ich fühle mich auch Pudelwohl in dem Forum....klar ist es ab und an etwas kleinlich, aber letztlich wollen doch alle eines: Das Beste für die Bimmelbahn. Ob im Modell, im Bild, im Video, als Museumsbahn oder als Touristenbahn....uns verbindet doch alle ein Faible für die Patina, den Geruch und die Geräusche und auch ein klein wenig schöne Wehmut...aber ohne sie, wäre es auch nur halb so schön :zwink:

  • Hallo miteinander,


    habe gestern auch mal nach der Brohltalbahn gegoogelt. Ähnlich wie bei der Berliner Parkeisenbahn sind hauptsächlich Dieselloks im Einsatz. Eine Dampflok gibt's dort auch und die sogenannten Dampftage, wo Bieberlieschen vor den Zug gespannt wird.
    Bieberlieschen ist der Name der Dampflok. Habe mir Bieberlieschen im Internet angeschaut, sie gleicht sehr der Dampflok "Kunigunde" von der Jagstalbahn.

    Jaaaaaa.....Brohltalbahn, das war meine allererste Dampflokerfahrung. Eine Nikolausfahrt dort.


    Ich muss sagen, ich fühle mich auch Pudelwohl in dem Forum....klar ist es ab und an etwas kleinlich, aber letztlich wollen doch alle eines: Das Beste für die Bimmelbahn. Ob im Modell, im Bild, im Video, als Museumsbahn oder als Touristenbahn....uns verbindet doch alle ein Faible für die Patina, den Geruch und die Geräusche und auch ein klein wenig schöne Wehmut...aber ohne sie, wäre es auch nur halb so schön :zwink:

    Bestimmt hat Bieberlieschen den Nikolauszug gezogen.


    Genauso ist es. Du sprichst mir aus den Herzen.


    VG Anne

  • Hallo Anne,


    die Bieberlies von der Sauerländer Kleinbahn war im Brohltal nur zu Besuch bei der Malletlok 11sm (sm=Schwere Mallet), die dort normalerweise die Dampfzüge zieht. Du hast Recht, sie ähnelt der Kunigunde von der Jagsttalbahn (alias Nr 24 - ich glaube Kunigunde heißt sie erst, seit sie ein Denkmal ist).


    Viele Grüße, Matthias

    5904


  • Ja das stimmt, eine gewisse Verwandtschaft besteht da. Es kann aber tatsächlich doch sein, dass es damals schon die Bieberlies war - es war jedenfalls klein und gedrungen und die 11sm war ja noch nicht restauriert.


    Ich denke, dass Kunigunde schon länger so heißt, da sie zunächst "Kunigunde von Crutheim" hieß, auf dem Sockel dann aber "Kunigunde von Krautheim". So stand es meines wissens nach im "Fahrzeuge der Jagsttalbahn", was zusammen mit meiner Rollmaterialsammlung leider geklaut wurde :sorry: Not amused


    Falls jemandem mal eine sehr schön gearbeitete 24 in grün-schwarz, gepaart mit einer auffälligen englischen B-Kuppler-Schlepptender-Lok und einer Selbstbau-Messing-Mallet angeboten wird: DAS SIND MEINE !!! Aber die Chance ist wohl sehr klein....... :nixw:

  • Hmm es könnte aber vielleicht damals auch die Lok 5, Regenwalde, von der Selfkantbahn gewesen sein? Aber das war 2008. Wenn es 1987 war - vielleicht einer von den B-Kupplern der IHS (19/20/21) - die sind auch recht gedrungen im Aufbau - aber viel moderner ... (grübel) ... :gruebel:

    5904


  • Re Lok 24 vs Bieberlies:
    sie sehen sich aber nur ähnlich! Bieberlies ist wesentlich größer. Würde man sie nebeneinander stellen, würde man es genau sehen. Ich habe mal die Zeichnungen verglichen und da ist es offensichtlich. Als Modellbahner wollte ich natürlich die Möglichkeit nutzen, die "24" auf H0m umzuspuren, hab`s dann aber gelassen. Schwesterlok der "Kunigunde" gab es laut Henschel Lieferkatalog bei der Mansfelder-Berwerksbahn. Henschel 1916-1918 Lok 1-5, Laut "125 Jahre Mansfelder Bergwerksbahn" Seite 8.

    mit Gruß aus Gernsheim

    Rainer :wink: