Schmalspur-Neuheiten 2018

  • Hallo Ronny,


    der T1 ist zu dem Preis schon in Ordnung wenn man es in Relation zur Neubaulok sieht. Die Stückzahlen sind sicher nicht riesig (sonst hätte man bei der Neubaulok nicht so viele Varianten hintereinander auf den Markt geworfen) und der Formbau will bezahlt werden. Ich werde ihn mir für den Preis zulegen und dass man die MEG-Varianten mitnimmt finde ich nur konsequent.


    Gruß Michael

  • Hey Michael,


    ja da hast du wohl recht, aber da sind auch "keine ?" mechanischen Teile dran, wie an einer Dampflok.
    Im Prinzip ist es ja wie eine H0 oder TT E-Lok.


    Ich werde ihn mir mal anschauen und dann entscheiden.


    Grüße

  • Datt stimmt schon, aber was heißt "nicht viel teuer"? Nen Taui muss man wahrscheinlich schon rechnen, oder? :crazy1:

    http://www.melzer-modellbau.de

    Naja, für 100,00 Euro?, wie sieht der dann aus?
    Schon alleine die Anfertigung einer genauen Beschriftung kostet Geld, Zierstreifen kann ja auch keiner so genau lackieren, oder? Und die sind beim T1 nicht ohne. Schornstein aus Messing, Achslager u.s.w.. Ich glaube da reichen keine € 100,00. Es sei denn, man macht einen Resinabguß. Der Preis für Panier`s Bausatz ist doch bekannt? Liegt im Bereich des Tillig Fertigmodell!

  • Nochmal zum T1 und den "ganz" wenigen die ein eigenes Modell umsetzen wollen, oder meinen es zu können.


    Ich kenne nur wenige die das hinbekommen haben einen, in H0m(s. Google) und einen in IIm(Ex Monert und dann toll umgesetzt bei H.Frey)


    Jeder sollte sich vor solch einer leichtsinnigen Aussage alleine mal die Lampen!, die Tritte!, die Türen! u.s.w. anschauen, ich glaube 99% sind dann anderer Meinung. Die Dachneigung hinzubekommen, naja... u.s.w., u.s.w., u.s.w., .... die Kleinserienmodelle(Panier, Glöckner) sind ja nicht umsonst nicht "ganz" 100%. Da hat Karsei in TTm das Modell sogar besser getroffen und es fährt auch noch besser. Aber wer sich hier so äußert und es nur der fehlenden "Freizeit" zuordnet, da kann sich jeder selbst eine Meinung zu bilden.


    Und billiges Plaste, Panier`s T1 in Weißmetall mit Glockenankermotor fährt bestimmt nicht besser, bei den wackeligen Achslagern.

  • Sehr schöne Schmalspur-Neuheiten von Tillig, vor allem natürlich der T1 und die 99 7240 in DR Epoche IV. Da wird auf jeden Fall einiges den Weg zu mir finden!


    Ich denke, der T1 wird viele Liebhaber finden. Denn das Angebot an bezahlbaren Triebwagen-Modellen in H0m/e ist nicht gerade breit gestreut. Demzufolge werden da Viele zugreifen, gerade weil im Schmalspurbereich auch viele Freelancer unterwegs sind. Und so ein schnuckeliges kleines Triebwägelchen kann man eigentlich auf jeder Schmalspuranlage gut gebrauchen und einsetzen.

  • ich denke 239 für den T1 sind mehr als fair.. immerhin ist der technisch auf aktuellstem Stand, bei der letzten Überarbeitung des Wismarers hat BEMO ja noch nicht mal eine Digitalschnittstelle hinbekommen..


    der ist auch bei mir für H0e vorgemerkt.. einfach weil er schön ist...



    BEMO hatte ja mal Mitte der1990er Harzbahn-Fahrzeuge angekündigt.. Leider wurde nix draus.. Auch wen die Freunde Schweizer Schmalspur teilweise solventer sind: Eine heute noch betriebene Dampfbahn auch vermarkten lassen.

  • Ok, vielleicht bin ich mit meinen "alten" Modellen etwas zu verwöhnt, das kann sein. :sing:
    Gut ich bastle halt gerne an Fahrzeugen.


    Grüße Ronny :schein:

  • Preislich liegt der T1 im üblichen Rahmen heutiger Großserienmodelle in H0m/e. Zumal das halt "nur" ne Nische mit eher überschaubaren Stückzahlen ist. Da müssen die Entwicklungskosten halt zwangsläufig auf weniger Modelle aufgeteilt werden.
    Sehr gespannt bin ich ansonsten noch auf Rocos ÖBB 2095 in H0e. Die könnte auch ein echter Knaller werden!


    Und wenn wir bei relativ einfach zu erfüllenden Wünschen sind, ne BR 99.22 samt passendem GmP in Epoche 2, angelehnt an die "Gründerla"-Züge der 30er Jahre, könnte mir Tillig gerne noch verkaufen. In Epoche 2 gibts ja leider so gut wie nichts!