Schmalspur-Neuheiten 2018

  • also die beiden gedeckten von Tillig, die ich habe sind auch aus dem Doppelpack und formverschieden.


    Vielleicht ist das ja eine 2019er Neuheit, die du gesehen hast.


    ja es gibt den Rungenwagen in beiden Spurweiten. Ich warte bis der auch bei meinem Händler angekommen ist, weil der gefällt mir sehr gut.. War auch der Grund warum ich von Technomodell Güterwagen auf Tillig umsteigen will. Wer also vom Profi gealtetere Güterwagen von TM mit Trichterkupplung sucht..



    und der kleine TW ist für mich eh die! Neuheit 2018..


    Hoffe man bringt auch die Vierachser in absehbarer Zeit..

  • Hallo !


    Der Triebwagen von Tillig sieht ja richtig gut aus und meine Entscheidung für den Kauf ist nun gefallen . Ich werde mir dann in HOe zwei Triebwagen anschaffen . Mal schauen wie die Fahreigenschaften sind ? Ich denke mal nicht schlechter als der Wismarer von.BEMO und sollte er schlingern , naja die Vorbilder sind ja oft auf schlechter Gleislage unterwegs. So bekommt man ohne Aufwand realen Betrieb hin .


    Gruß
    Armin

    Hallo Schnüppe,##wenn ich an den Spreewald-TW von Bemo damals Anfang der Neunziger denke, der doch eher sehr rau fuhr und nicht gerade leise war..


    das sollte nachdem nun- ich habe nur die 99 4101 und werde mir kommende Woche die Ex Spreewälderin zulegen- dieneuen Tillig-Loks alle besser laufen, bin ich da frohen Mutes.


    und ja.. den Mut dieses schöne Fahrzeug, von dem ich mir mal fast ein Panier Teil geholt hätte zu bringen , muß belohnt werden.

  • Hier ein paar Bilder von den Harzer GG-Wagen 99-07-01 (bis 1962 99-02-52, seitdem als der Pwg des Tillig-Modells) und 99-02-51 (ab 1962 Pwg 99-07-04, ab '78 Hilfszug-Gerätewagen in Gernrode, ab '89 das Gleiche in Wernigerode-Westerntor) von Tillig und dem Triebwagen 187 001-3 (noch ohne Beschriftung) auch von Tillig.


    Wie man sieht, passt das GG-Set zeitlich gar nicht zusammen, da vor 1962 der eine die Stammnummer im Modell noch nicht hatte und der andere ab 1962 eine andere Stammnummer als das Modell bekam.


    Viele Grüße
    Stefan



    Edit:
    Den als Herbstneuheit angekündigten Rungenwagen SS 99-04-73, den es auch schon seit langem von Schlosser als Ätzbausatz gibt, habe ich allerdings nicht gesehen.

  • Hallo


    Nun ist es wohl raus wie Tillig es sich gedacht hat mit der Kupplung am Triebwagen . Es sieht betriebssicher aus und jeder wird wohl das für sich bevorzugte System anbauen , sollte Tillig eine Wechselmöglichkeit bedacht haben .Für den dauerhaften Anlageneinsatz ist die gezeigte Variante besser , doch dem Vorbild entsprechend ist sie nicht . Aber ich habe für mich schon eine Idee und werde wohl auf eine SCHAKU von
    Veit verbauen .


    Gruß
    Armin Ahlsdorf

  • danke für die Bilder Stefan


    ja das Güterwagenset ist das bereits lieferbare..


    warum man nur eine Zweierpackung anbietet, weiß wohl nur Tillig

  • Hallo Sven,


    vielen Dank für Deine Fotos aus Leipzig vom H0e-Modell der Pollo-99 576.


    Ich freue mich über viele daran korrekt wiedergegebene Details.


    Wen die bis zur Zerlegung auf dieser IV K beim Original verwendeten Dachaufsätze interessieren, wer sehen will, dass diese IV K auch nach ihrer GR noch über Wasserkästen mit erhöhten Wassereinläufen verfügte, und wer einen Bildbeleg sucht, dass die Dampfpfeife dieser Lok im Maßstab 1:1 bis 1970 auf einer Verlängerung erhöht angebracht gewesen ist, den lade ich ein, sich das Buch "Die Lokomotiven der sächsischen Schmalspurbahnen, Band 2: sächsische IV K - Baureihe 99.51–60" von SSB-Medien in Zittau vorzubestellen.


    Es wird vor Weihnachten im Handel erscheinen. Wir Autoren haben unsere Arbeit abgeschlossen. Jetzt sind die Kollegen in der Druckerei dran ...


    Doch zurück zum Modell - oder auch nicht: Kennt jemand ein Bild der 99 576 im Original mit Schneeräumern?


    Fragt mit vielen Grüßen


    André

  • Hallo


    Nun ist es wohl raus wie Tillig es sich gedacht hat mit der Kupplung am Triebwagen . Es sieht betriebssicher aus und jeder wird wohl das für sich bevorzugte System anbauen , sollte Tillig eine Wechselmöglichkeit bedacht haben .Für den dauerhaften Anlageneinsatz ist die gezeigte Variante besser , doch dem Vorbild entsprechend ist sie nicht . Aber ich habe für mich schon eine Idee und werde wohl auf eine SCHAKU von
    Veit verbauen .


    Gruß
    Armin Ahlsdorf

    Tillig nutzt ja wie auch Liliput den genormten Kupplungssaufnahmeschacht nach NEM 358. Schön wäre, wenn Veit hierfür auch passend Trichter bzw. SchaKus anbieten würde.

  • Hallo !


    Habe gerade mal bei Veit geschaut und ich meine die Kupplung 29016 für den VT137 von PMT könnte da ganz gut passen . Aber erst mal sehen was das fertige Modell bietet und dann mache ich an den Umbau . Ich stelle mir vor , mit dem Triebwagen eine Kleinbahn darzustellen , die irgendwo in Norddeutschland angesiedelt ist und so in den 50er bis 60er spielt . Es soll nichts großes werden , denn weniger ist mehr . Ich lasse mich durch ein Buch von Ludger Kennung anleiten .


    Gruß
    Armin Ahlsdorf :wink: