Konstantinopel lag an der SKB

  • Hallo Holger,


    was erblickt mein müdes Auge.


    Friedrich Lenz hatte an der SKB eine eigene Bahnstation :hot:.


    Außerdem hatte Müggenhall ( FSB ) dort wohl einen Vorort. ;-)



    Na ja, Barth sah wohl doch anders aus.



    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Hallo Achim,


    oje, der Barther u. mein Vergleich mit Nörenberg in Hinterpommern.
    Wie kann ich das nur jemals wieder gut machen? :sorry:
    Ein bischen Ähnlichkeit habe ich aber doch ... , oder mehr Damgarten ?


    Gab`s auf Rügen nicht auch ein Lenz? Ach ne, das war Renz. Reimt sich auf Demenz. :winner:


    Viele Grüße auf Deutschlands Größte u. Schönste,


    Holger

  • Zitat

    Original von Holger Dietz
    Hallo Fans,


    Byzanz, Konstantinopel, Istanbul?
    Nee, Konstantinopel heißt heute Dolice Stargardzkie und lag an den Saatziger Kleinbahnen!


    Holger


    Wobei man vom Ort aus nicht mal die Kleinbahn sehen konnte, denn es liegt da noch ein Berg und ein Tal dazwischen, bis man die Kleinbahnhaltestelle erreicht.


    Viel ist heute davon nicht mehr zu sehen...



    Vorne lagen die Gleise, rechts neben der Straße stand die WB, Dahinter die Brücke über dei Ihna, welche die Bahn auch noch kreuzen wird.



    Blick auf der ehem. Trasse stehend in Richtung Butow. links die Stationsfläche von Kanopel

  • Hallo Grembo,


    danke für deine Ergänzung. Bis in die neunziger Jahre wurde nur noch die kurze Stichstrecke von Kashagen (Kozy) bis Jacobshagen (Dobrzany) betrieben.
    1996 endete der Betrieb zwischen Alt Damerow (Stara Dabrowa) und Nörenberg (Insko).
    Bilder dieser Strecken sind immer gern gesehen.


    Viele Grüße,


    Holger

  • Hallo Holger,


    ja in Damgarten gab es einen Schuppen mit Pultdach. Das könnte ähnlich ausgesehen haben.


    Ja, ich kenne Renz, Benz ( auch auf Rügen ), Kenz ( bei Barth an der Regelspur ) und nun auch Lenz an der SKB.
    :hot:


    Und Herr Lenz betreibt bei uns eine Reederei, ach nee, der macht ja jetzt Politik.


    So klein ist die Welt.


    Viele Grüße


    Dampfachim