Schmalspur bei Spiegel-Online

  • Guten morgen allerseits,


    soeben fand ich bei Spiegel-Online diesen "Fachartikel": http://www.spiegel.de/reise/fe…r-klappern-a-1201344.html


    Alle Details zu dieser "einer der letzten Schmalspurbahnen Europas" klingen sehr lustig, vor allem die Spurweite 75 Zentimeter. Da muss man ja erste einmal rechnen ob das stimmen kann :frech:


    Dennoch ein ganz schöner Artikel und vor allem eine schöne Breiten-Werbung für under Fach :thumbsup: Gut gemacht!


    Grüße,
    Lenni

  • Guten Morgen,


    es wäre ja noch schöner, wenn der Autor auch schriebe, wann er dort war. Mittlerweile ist die Schmalspurbahn nämlich nur noch ein Schatten ihrer selbst. Die auf den Bildern zu sehende Diesellok steht seit Monaten defekt in Antoniwka, Zugverkehr findet nur noch dreimal wöchentlich statt. Und auch wenn die Aufarbeitung der Motoren veranlasst wurde: Den Nebenbahnen in der Ukraine, insbesondere in der Direktion der Lemberger Eisenbahn, stehen schwere Zeiten bevor. Das ist blankes Desinteresse.
    Ob man bei den bescheidenen Verbindungen nach Antoniwka aber mit so einem Artikel Reisewillige anlockt möchte ich doch bezweifeln. Es gibt fast keine Infrastruktur und letztlich muss man sich schon etwas auskennen...


    Achso: Eine der letzten Schmalspurbahnen der Ukraine müsste es heißen, aber die 75 cm stimmen schon.



    Viele Grüße
    Martin

    Tam, kde cesta je cíl

  • Hallo Martin,


    das wären in der Tat interessante Informationen gewesen. Solche Artikel lagern ja oft lange in der Schublade, bis man einen Lückenfüller braucht. Schade, dass dies dann scheint's Desinformationen sind.


    Klar "stimmen" 75 cm, aber es sind doch eigentlich immernoch 750mm, oder? Bei mir zumindest!


    Was positiv bleibt, ist, dass heute viele Menschen das erste mal in ihrem Leben das Wort Schmalspurbahn lesen werden...... :huhu:


    Grüße,
    Lenni

  • Hallo,


    grundprinzipiell ist das schon kein schlechter Artikel wenn man bedenkt das er auf einer Seite veröffentlicht wurde ohne jeglichen Bezug zu Schmalspurbahnen (und das noch in Osteuropa). Aber leider stimmt es das der aktuelle Zustand in Antonivka wohl sehr bedenklich ist. Bei meinem Besuch dort 2013 hatte ich von der Bahn eigentlich noch einen recht stabilen Eindruck. Aber spätestens nachdem man dort 2014 eine größere Verschrottungsaktion durchführte kamen da große Sorgen auf. Aber was ist eigentlich mit Tu2-097 los? Die scheint ja schon einige Jahre nicht mehr eingesetzt wurden zu sein.


    Ein größerer Fehler in dem Artikel ist nur das Baujahr der Lok. Eine Lok einer Baureihe die nur von 1956 bis 1959 gebaut wurde kann nicht aus dem 1953 stammen. Die gezeigte Tu2-062 wurde 1956 gebaut.



    Viele Grüße
    Felix