Wiederaufbau Bahnhof Jöhstadt

  • Hallo zusammen,


    ich habe vor einigen Tagen irgendwo Bilder vom Wiederaufbau der südlichen Streckenabschnitts am Bahnhof Jöhstadt gesehen, finde sie aber leider nicht wieder. Der Wiederaufbau ist da wohl im März gestartet. Wer kann mehr Details und ggf. Fotos beitragen?

    Viele Grüße,
    Eckhard

  • Hallo Eckhard,
    Foddos von den ersten Bauarbeiten waren bei FB (aber welche Gruppe, weiß ich auch nicht mehr :gruebel: ) zu finden und im PK stand auch schon a bissl was drin... :zwink:

  • Hallo zusammen,


    bei Facebook gibt es auf der Seite der "Pressnitztalbahn" 2 neue Bilder vom Baufortschritt und auf https://www.pressnitztalbahn.d…seinsatz-auf-nach-sueden/ gibt es noch jede Menge mehr Bilder vom letzten Wochenende!


    Ich kann mir nur noch nicht so richtig vorstellen, wie der südliche Teil angebunden wird.


    Es gibt eine schöne Luftaufnahme
    https://www.pressnitztalbahn.d…2_oza_dji_0036.1600x0.jpg
    aber da fehlt mir noch bissel links der Teil, wo der letzte Bauabschnitt endete.


    LG Lars

    Einmal editiert, zuletzt von djlars ()

  • Hallo Lars,


    vielen Dank für den Tipp. Wow, da wurden die Schienen in echter Handarbeit verlegt! Man sieht mal wieder, was das für eine schwere Arbeit ist, die nur mit vielen Leuten zu schaffen ist. Toll ist, wie gerade das Gleis hier schon liegt!

    Ich kann mir nur noch nicht so richtig vorstellen, wie der südliche Teil angebunden wird.

    Da braucht man nicht viel Vorstellung, oder? Ich denke, die beiden vorhandenen Gleise vor dem Wohnblock werden über den neuen alten Bahnübergang über die Straße zum Dürrenberg verlängert und danach mit der eingebauten neuen Weiche zusammengeführt. Oder sind vor dem EG weitere Gleise geplant?


    Vielleicht kann das jemand von der IG Preßnitztalbahn kommentieren.

    Viele Grüße,
    Eckhard

  • Der Wohnblock gehört der IG bereits und muss noch abbezahlt werden und dann wird er abgerissen. Danach sollen die Gleise angeschlossen werden.


    Dazu sind noch Jahre und weitere Spendenaktionen erforderlich.

  • Hallo Lars,


    vielen Dank für den Tipp. Wow, da wurden die Schienen in echter Handarbeit verlegt! Man sieht mal wieder, was das für eine schwere Arbeit ist, die nur mit vielen Leuten zu schaffen ist. Toll ist, wie gerade das Gleis hier schon liegt!

    Da braucht man nicht viel Vorstellung, oder? Ich denke, die beiden vorhandenen Gleise vor dem Wohnblock werden über den neuen alten Bahnübergang über die Straße zum Dürrenberg verlängert und danach mit der eingebauten neuen Weiche zusammengeführt. Oder sind vor dem EG weitere Gleise geplant?
    Vielleicht kann das jemand von der IG Preßnitztalbahn kommentieren.

    Gern geschehen. War bei mir eher ein Zufallsfund. Hab mich auch sehr gefreut und bin überwältigt, wie es da vorwärts geht.


    Nur zur Frage mit dem Gleibild... Ich habe da das ursprüngliche Gleisbild vor Augen. Es liegen ja schon 2 Weichen... macht min. 3 Gleise ;) Ich bin eher neugierig, ob eine Übergangslösung gebaut wird oder gleich das entgültige Gleisbild, auch wenn dann ein paar Meter Gleise und Weichen für die nächsten Jahre umsonst und ungenutz da liegen hat. Kann ich mir aber bald nicht vorstellen, da ja jede Weiche echt Geld kostet und man nach dem Abriss vom Wohnblock allemal noch die Weichen einbauen könnte.


    VG Lars

  • Hallo Lars,


    Es liegen ja schon 2 Weichen... macht min. 3 Gleise

    Oh, bei genauer Betrachtung der Bilder hab ich auch die zweite Weiche gefunden. :sing: Na, dann ist der Gleisplan vor dem EG tatsächlich interessant! Die Frage ist, ob noch weitere Weichen folgen. Bleibt es bei den beiden, dann scheint es ein Stumpfgleis direkt vor dem EG zu geben.

    Viele Grüße,
    Eckhard

  • Hallo!


    Auch ich kann mir immer nur schwer vorstellen, wie sich die bereits vor paar Jahren neu gebauten Gleise in den zukünftigen Gleisplan einfügen könnten.
    Deshalb habe ich mir mit einem Screenshot von Google Maps und anhand des alten Gleisplans von Fotos abgeleitet mal was gebastelt.



    So könnte ich es mir vorstellen.


    Es wäre also vielleicht möglich, die beiden hintersten Gleise zur Ladestraße hin bereits an die nördlichen Gleise anzuschließen.

    Viele Grüße von Johannes