[AT] Betrieb bei der Pinzgauer Lokalbahn (PLB)

  • Hallo Thomas,


    ich bin nach wie vor geschockt über die Bilder aus deiner direkten Nachbarschaft. Ich wünsche den betroffenen Einwohnern viel Kraft für die Aufräum- und Sanierungsarbeiten! Auch Euch von der PLB natürlich viel Erfolg bei der Herrichtung der Strecke!


    Gruß

    Andi

    Gruß
    Andi

  • In Trockendeutschland kann man sich das durchaus vorstellen zumal ich 30 Meter von der Weißeritz entfernt wohne.Die Weißeritz ist der Fluß der der Schmalspurbahn Freital Kipsdorf etliche Jahre Pause gebracht hat.

    Hoffentlich geht das bei der PLB gut aus.

    Gruß
    Harald a.F.

  • Im Zuge einer Überstellfahrt konnte ich die nach 1 1/2 Jahren unfallbedingter Abwesenheit wieder heimgekehrte Vs83 "Nationalpark Hohe Tauern" mit ihrer Stammgarnitur Hs703 + VBs211 (ex MzB 7090 001) + Neubausteuerwagen VSs103 als Lp612 einige Male bildlich festhalten:


    zwischen Wald im Pinzgau und Lahnsiedlung im Bereich der ehemaligen Haltestelle Kreidlsiedlung:


    in der Haltestelle Lahnsiedlung:


    zwei Mal zwischen Lahnsiedlung und Krimml:



    und schließlich nebst "Schwesterlok" Vs81 im Endbahnhof Krimml:

    Viele Grüße
    Thomas

  • Reisegruppen aus der Schweiz waren der Grund, dass am gestrigen Sa, 06.07.2019 das Zugpaar 10/15 außerplanmäßig statt einem Wendezug mit der Dreifachtraktion VTs15 + 14 + 12 geführt wurde. Im Bild bei der vollbesetzte Zug, einfahrend in den Bahnhof Krimml:



    Mit Juli haben außerdem alle 6 Triebwagen durchgehend Halbfenster (als letztes wurde VTs13 - ex 5090 003) damit nachgerüstet ;-)

    Viele Grüße
    Thomas

  • Na ja, Schön ist echt was anderes. Als ich die Strecke das letzte Mal live sah, fuhr noch der Flascher'l Zug mit Stütztenderlok und den kleinen Zweiachsern und im Planbetrieb die 5090 sowie 2095 im Güterverkehr.

    Gruß aus
    Spandau

  • Spandauer, das ist eben PLANverkehr im Stundentakt (bzw. im unteren Abschnitt, wochentags im Halbstundentakt).

    ... 2095 gibt's auf Buchung (fast) zu jeder Zeit, 5090er gibt's sogar noch planmäßig und der heutige Fahrgast (nicht Nostalgiebezogen) setzt eben auch auf zeitgemäße Fahrzeuge. Das ist der Zahn der Zeit ... ;-)

    Flascherlzug gab's nie (der ist in Stainz daheim) und der Dampfzug fährt auch heute noch - zweimal wöchentlich ;-)

    Viele Grüße
    Thomas

  • Hallo,

    Sind die Vs84 und ex. Zillertal steuerwagen schon in Betrieb?

    Nein, die Vs84 ist in der Endphase der Umrüstung, anschließend wird mit dem ehem. Zillertalsteuerwagen VS4 -> nun VSs121 begonnen (...gedreht wurde er schon ;-))

    Viele Grüße
    Thomas

  • Na ja, Schön ist echt was anderes. Als ich die Strecke das letzte Mal live sah, fuhr noch der Flascher'l Zug mit Stütztenderlok und den kleinen Zweiachsern und im Planbetrieb die 5090 sowie 2095 im Güterverkehr.


    Ja, das scheint mir so ein bisschen das deutsche Bild einer Schmalspurbahn zu sein. Romantisch, verträumt, altgedientes Fahrzeugmaterial mit möglichst viel Dampf, gemütliches Gezuckel durch spannende Landschaften. Aber das ist tatsächlich nur eine Facette, und zwar die Deutschlands, wo Schmalspurbahnen abgesehen von Tourismus und etwas Vorortverkehr kaum Bedeutung haben. Leider. Tatsächlich sind aber in der Schweiz, in Österreich und ja auch in Italien sind Schmalspurbahnen Rückgrat von modernem Schienenregionalverkehr. Gelegentlich leidet die Atmosphäre etwas darunter, aber doch sind es interessante Bahnen. Fahr mal mit im Pinzgau, nach Mariazell um Bern oder auch auf der JHMD... es ist schön, nur keine Bimmelbahnromantik.


    Martin

    - Tam, kde cesta je cíl -

  • ... naja so ganz stimmt das auch nicht. Dampf war und ist nur im Osten typisch - aber als es im Westen noch "richtige" Schmalspurbahnen gab (Keine Museums- oder Touristikbahnen), waren die in den letzten Jahrzehnten auch alle verdieselt.


    Die inzwischen verschwundenen Schmalspurbahnen im Westen waren eigentlich moderner als die Bahnen im Osten, die noch heute existieren.

    5904