[AT] Betrieb bei der Pinzgauer Lokalbahn (PLB)

  • Von wann genau sind die Bilder des vermurten Bahnhof Krimml? Wann hatte es in Krimml ein erneutes Unwetter gegeben? Am Abend des 5. August sah es dort - bei freilich ebenso schon seit den Juli-Unwettern ruhendem Betrieb - noch so aus:



  • Servus Holger,


    jetzt in der vergangenen Nacht von 14. auf 15. August hat eine Vermurung die Krimmler Ache so verklausen lassen, dass dies das Ergebnis war. In einem Bereich wo es noch nie derartige Probleme gab.


    @Toralf - Danke für den link.


    Viele Grüße

    Thomas

  • Das ist alles tragisch. Ich hatte in der Region vorher noch nie was zu tun, war aber jetzt mal dort. Oberhalb des Zillertals habe ich zwischen Finkenberg und Tux auch einen Murenabgang fast "live" miterlebt, der dort aber nur die Straße außer Gefecht setzte und sonst nichts zerstörte. Wahrscheinlich ist das gesamte Erdreich aufgrund der vielen Regenfälle derart durchnässt, dass es bei entsprechend steiler Hanglage jetzt ständig abbrechen und runter kommen kann. Das sind schon wirklich krasse gegenteilige Wetterextreme, einerseits die trockenen Sommer 2018 und 2019 mit absterbenden Fichtenwäldern u.a. im Harz und hier mit zu viel Wasser und dessen Folgen im Salzachtal bzw. angrenzenden Gebieten.


    Unabhängig des Wetterthemas: Ich selbst habe mit österreichischen bzw. allgemein 760-mm-Schmalspurbahnen bis auf punktuellen Kontakt in der Vergangenheit ansonsten noch nichts großartig mit diesen Bahnen zu tun gehabt, aber wenn in Zukunft irgendwann die Pinzgaubahn mal wieder fährt, muss ich sa unbedingt nochmal hin. Echt schöne Streckenführung dort.

  • 8| Die Bahn bleibt derzeit auch nicht verschont. Hoffen wir mal dass die drei VTs nicht (stark) betroffen sind.


    Jetzt ist ja fast Platz für ein weiteres Abstellgleis :S

  • Wenn ich die aktuellen Bilder aus Krimml von heute richtig deute, hat sich die Lage dort wohl nochmal verschärft. Die Bahnstrecke ist unterhalb des Bahnhofes komplett unterspült, die Krimmler Ache läuft aktuell quer durch den Bahnhof, die Triebwagen stehen tief in Geröll und Dreck. Es sieht dort wirklich schlimm aus.


    Auf https://salzburg.orf.at/stories/3117249/ liest man dazu:


    Mure verschüttete Bahnhof von Krimml


    In Wald im Pinzgau gingen erneut Muren auf die Krimmler Landesstraße (L113) und die Gerlos-Bundesstraße (B165) ab, hier wurde Krimml abgeschnitten. Auch der Bereich um den Bahnhof Krimml, der sich im Gemeindegebiet von Wald befindet, wurde am Abend von einer Mure großflächig verschüttete. Eine dort abgestellte Zuggarnitur wurde vom Geröll komplett eingeschlossen.


    In Mittersill hat die Salzach heute nacht schlagartig die Alarmstufe 2 überschritten:

    https://www.salzburg.gv.at/was…%C3%A4sser?station=203075


    In Bramberg wurden heute mit Kran und einem Transporter der Pressnitztalbahn mehrere (?) Fahrzeuge abgeholt.


    Ich hoffe, 2095 007-7 kann uns dazu bald ein Update geben.

    Viele Grüße,
    Eckhard

  • Hallo Zusammen,


    das von Eckhard Geschriebene kann ich bestätigen. Die Triebwagen sind seit gestern Abend / heute Nacht von Geröl bis auf Höhe unterhalb des Fensterbands eingeschlossen. Dies wird sicher nicht ohne Schäden geblieben sein.


    Der Press Tieflader ist aktuell damit beschäftigt den gestrandeten Wendezug aus Bramberg nach Tischlerhäusel abzufahren. Gleiches war diese Woche auch mit den Triebwagen in Krimml vorgesehen. Wie es hier nun weitergeht wird uns sicher Thomas zeitnah mitteilen.

    Gruß
    Andi