Lost Places Eisenbahn

  • Ein paar Bilder aus Canfranc (Pyrenäen) möchte ich heute noch zeigen.
    Der Bahnhof Canfranc wurde als sehr große Grenzübergangsstelle zu Frankreich auf spanischer Seite gebaut.
    Die Dimensionen des Empfangsgebäudes sind gigantisch.
    Im Bahnhof stehen/ standen etliche Personenwagen abgestellt, an denen der Zahn der Zeit genagt hat.
    Hierbei handelte es sich, wenn meine Erinnerung nicht trügt, um spanische Breitspurwagen.








    Gruß Alexander

  • Ich hab auch erstmal nur was Regelspuriges.
    2015 war ich letztmals mit meinem Vater in seiner alten Dienstelle.
    Die tolle Farbe der Drehscheibenbühne dürfte ja verraten wo sich der Wald befindet.



    Bw Chemnitz Hbf. Haus 2


    Und um der Schmalspur gerecht zu werden.

    Betriebsmittelrampe Schönfeld-Wiesa

    Behelfs Lokschuppen Schönfeld-Wiesa



    Gruß André

  • Hallo Bimmelbahner,


    heute möchte ich ein paar Bilder von der Königlich Preußischen Militäreisenbahn zeigen.
    Auf dem Gelände des ehemaligen Schießplatzes der preußischen Truppen in der Nähe von Sperenberg, gibt es noch Reste des Bahnhofs.
    Ursprünglich wurde die Strecke Berlin - Sperenberg von Pionieren gebaut. Diese diente dem Transport von Truppen und neuestem militärischem Gerät, da der eigentliche Schießplatz in Berlin durch die neu entwickelten Geschütze zu klein geworden war.


    Das Empfangsgebäude




    Im Inneren





    Die Bahnhofshalle




    Gleisreste im Inneren



    Vor der Halle


  • Hallo


    Heute geht es um die seit vielen Jahren stillgelegte Strecke Linha do Tua in Portugal.
    Lediglich ein kurzer Abschnitt ist noch in Betrieb.
    Ausführliche Angaben findet man im Netz z.B. bei Wikipedia.


    2011 besuchte ich die Meterspurstrecke und wanderte einige Kilometer ab Tua die Trasse entlang.
    Ich reiste damals ab Porto mit dem Zug an.
    Zeitgleich startete mit mir eine große Gruppevon Wanderern um ebenfalls die Strecke zu begehen.


    Der Zug brachte mich nach Tua


    abgestellte Wagen inTua



    Ausfahrt aus dem Bahnhof


    mehrere Brücken....


    ...und Tunnel wahren zu überqueren


    Sreckenbilder





    Mich interessiert sehr, wie es mit der Bahn weitergehen soll.


    Bis Bald

  • Hallo Alexander,


    ich fürchte Mal, da geht überhaupt nichts weiter. Ca. 1980 ist mal in der DME ein schöner Artikel über die Portugiesischen Schmalspurbahnen erschienen - das war das Dampfparadies schlechthin! Und kurz danach ging alles zu Ende.
    Seither gibt es nur noch Bilder von verrosteten Gleisen und Fahrzeugen. Loks werden ins Ausland verkauft z.B. nach Frankreich. Eine Mallet ist ja auch bei der Brohltalbahn gelandet. Einige Strecken sind auch abgebaut, teilweise umgespurt und modernisiert.


    Viele Grüße, Matthias

    5904


  • Hallo Matthias,


    das befürchte ich auch, dass dort in absehbarer Zeit nichts mehr gehen wird.
    Ich glaube wir können uns glücklich schätzen, wenn wenigstens die Linha do Vouga zwischen Espinho und Aveiro erhalten bleibt.
    Wobei ja schon meist auf einem Teilstück nördlich von Sernada do Vouga Schieneneratzverkehr gefahren wird.


    Gruß Alexander

  • Hallo Alexander,


    ein schöner Thread und Deine bisher gezeigten Bilder sind wirklich toll. Diese hier aber finde ich wirklich irgendwie bewegend. Schmalspur im Süden hat einfach unglaublich Flair und ich liebe die karge Landschaft!


    Lieben Dank,
    Lenni

  • So, ich hab auch mal etwas gesucht...


    Ich bin derzeit leider nur bei der Normalspur fündig geworden.
    2016 besuchte ich die Loksammlung in Falkenberg. Dort ist ein wares Eldorado für diese Art von Bildern


    der Bedienstand des Kohlebunkers


    Blick durch ein Rostloch in einer Schürze einer Fuffziger auf eine BR52


    Reste der Führerhausbeschriftung





    Ich suche weiter, ob ich auch etwas Schmalspuriges finde.


    Grüße

  • Hallo,


    da kann ich auch ein paar Bilder von den "lost places" der Schmalspurbahn Hermsdorf i.B. - Friedland i.B beisteuern.


    Während die ehemaligen Bahnhöfe Dittersbach und Kunnersdorf heute als Wohngebäude genutzt werden, sieht es im Bahnhof Hermsdorf nach Endzeitstimmung aus.


    Das erste Bild zeigt die Reste des ehemaligen Lokschuppens, der ja auch einen Stand für die sächsischen Loks hatte (Beide Bilder vom Juni 2016).



    Das zweite Bild zeigt den Zustand des Empfangsgebäudes. Rechts ging es in Richtung Deutschland bzw. dann Polen.



    Abschließend noch ein Bild, wie sich die Natur die Strecke zwischen Friedland und Hermsdorf zurück erobert: Zwischen den verbliebenen Schwellenresten haben sich wilde Erdbeeren angesiedelt (Juni 2013)


    Mit freundlichen Grüßen


    Hartmut

  • Hallo Bimmelbahnfreunde,


    Ich habe heute mal ein paar Bilder aus dem schönen Thühringen herausgesucht.
    Alle Aufnahmen wurden 2017 gemacht.


    Schleusingen




    Schmiedefeld





    Stützerbach



    Oberhof


    Alexander