[PL] Auf Meterspur durch Hinterpommern

  • Gryfice - neue Wagenlackierung und andres ;)


    Anfangen möchte ich mit einem absoluten Horrorbild !!!

    Was für manche im Frühtau an der Kleinbahn vielleicht paradiesisch anmutet, wäre für Spinnenphobiker ein Horror da durchzulaufen!! Glücklicherweise saß ich in der Bahn und nicht auf der Wiese..



    Der.. steht übrigens verheißungsvoll und wie eh und je wunderschön anzusehen im Schuppen :D




    Ich war vor ein paar Tagen mal in Gryfice (Greifenberg) und bin auch einen Tag mit der Bahn selbst mitgefahren. Geändert hat sich dieses Jahr nicht viel, die Ruine von Niechorze (Horst-Seebad) steht immer noch, mittlerweile kommt auch der alte deutsche Bahnhofsname wieder durch. Ich liebe Geisterschrift einfach :) .. Bis Ende September wird noch an den Wochenenden gefahren, dann ist für dieses Jahr erst mal Schluss. Mit etwas Glück und nett fragen kann man auch auf der Rücktour den Platz im Bahndienstwagen einnehmen, der Schaffner ging lieber in die bequemeren modernistischen (fast) Neubauwagen mit Polstersitzen, die fahrende Kundschaft bestand sowieso nur hinter Trzesac aus mir selbst. Dort wie in alten Zeiten in den Abend zu fahren ist einfach nur wunderschön..


    Nun aber zu ein paar ausgewählten Bildern.


    Zum Eingang ein bisschen Stadtgeschichte, Geschichte ist niemls nur die Eisenbahn. An dieser Stelle auf dem Gelände der Feuerwehr befand sich bis in die 80er Jahre noch eine Synagoge. Das das Gebäude die Progromnacht von 1938 überstand verdankte sie der Tatsache, daß das Gebäude vorher bereits verkauft wurde, mangels ausreichender jüdischer Gemeindemitglieder. Sie wurde seither als Speicher genutzt und um 1986 dann leider abgerissen. Das die Nazis aber dennoch 1938 in Gryfice wüteten und welche Geisteshaltung sie hatten, zeigten sie am jüdischen Friedhof den sie verwüsteten und zudem einen Leichenwagen in die Rega warfen... Leider ist auch vom Friedhof nichts geblieben.





    Die Reste des alten Kriegerdenkmals an der Ottohöhe. Auf einem alten Stadtplan ist es etwas versetzt eingezeichnet, ich gehe aber davon aus, daß es sich um das Fundament hier handelt.



    Gryfice bietet eine Menge guter Motive und es lohnt sich auf jeden Fall die Stadt anzusehen. Es gibt wesentlich mehr als den Bahnhof und die drei Objekte hier im Beitrag!



    Die Einfahrt des Zuges gegen 19,30 Uhr in Gryfice habe ich nur mit ganz viel Glück noch halbwegs gut umsetzen können. Ich freute mich aber auch hauptsächlich darauf abends an der Strecke zu sitzen und das ganze zu genießen. Leider war das unmöglich, wege dutzender Stechmücken, so war ich froh nach dieser Aufnahme das Weite suchen zu können ;)



    Rangierarbeiten zum Feierabend.



    Abendlicher Blick in ide Werkstatt.



    Einen der seit der Modernisierung der Küstenstrecke abgestellten Bxhpi-Wagen, hat man probeweise eine neue Lackierung gegeben. Man kann zuversichtlich sein, daß die anderen Wagen bald in ähnlicher Form folgen werden :)


    Ob die Wagen jemals wieder fahren bezweifle ich ehrlich gesagt.




    Morgendliche Rangierarbeiten in Gryfice. Ja Ihr seht richtig, die Lxd2 hat zwei LED-Leuchten verpasst bekommen, abends sieht das echt grausam aus.



    Niechorze (Horst-Seebad) mit "Geisterschrift". Bei den Sanierungsarbeiten ist seinerzeit die Decke eingestürzt, seitdem streiten sich die zuständigen Behörden über Neubau, Restaurierung oder Abriss.



    Der wunderschöne Bahndienstwagen. Ich hoffe der kommt mal als H0-Modell?!




    Zum Abschluss! So muss echte Kleinbahn... Die Schienen halten Jahrhunderte, leider ist es in Deutschland den Verantwortlichen egal auf was eine Bahn fährt, ansonsten ist die Ignoranz einfach unglaublich, warum man lieber viele Kilometer historische Gleise im Ausland verschrotten lässt im Zweifelsfall, als sie hier zu verbauen. Am Geld kanns jedenfalls nicht liegen.. Naja mit Deutschland und der "Szene" bin ich sowieso durch..


  • Im Rahmen einer kleinen Polentour durch Pommern kam ich kurz durch Dobra Nowogardzka (Daber) und habe den dortigen ehemaligen Bahnhof besucht. Fahrzeuge gibt es keine mehr dort, auch der SKL im Schuppen ist weg und die Halle leer. Der alte Fahrzeugschuppen an der Ausfahrt Richtung Stargard ist abgerissen und das EG ist mit Brettern verrammelt wie seit Jahren. Das Plumpsklo ist vor Jahren abgerissen worden. Der Güterschuppen der Regelspurkleinbahn nach Naugard steht nach wie vor.


    nw7yoqw6.jpg

    vjg3yxeq.jpg


    Bahnhof Dobra. Einfach nur schade drum..



    8dcwxhh6.jpg

    g9qqyuzg.jpg


    Bei Witno (Wittenfelde) bei Gryfice entdeckte ich einen (leider auch mit Müll verunreinigten) alten deutschen Friedhof und ein paar Meter weiter die Reste der alten Dampfziegelei! Dort war leider nichts mehr zu sehen, diese Steine waren das einzige was ich entdeckt habe. Die Ziegelei war mal mit dem (nach Kriegsende?) aufgelassenem HP Völschenhagen der Greifenberger Kleinbahn durch eine Feldbahn verbunden. Auch Nahe des HP`s befand sich eine Ziegelei, deren Überreste ich auf die Schnelle auch nicht ausmachen konnte. Wahrscheinlich ist sie auch komplett abgerissen worden.


    cntcldkc.jpg



    Irgendwo in den Weiten Pommerns besuchte ich noch den Wismarer Triebwagen (wahrscheinlich Regenwalder Kleinbahn T2, Baujahr 1940), der bis zu seiner Ausmusterung in den 70er Jahren die Nummer Mbxd1 325 trug.


    Hier ein Link zu einem alten Bild aus dem Jahre 1973: http://www.archeo.kolej.pl/maron/kosz27.htm


    ymjsln4y.jpg

    isikg7cd.jpg

    7kilz3cq.jpg

    2bus7tlf.jpg

    fr26lzkc.jpg

    8ssffbxv.jpg

    jbdjra6t.jpg


    Demnächst wenn ich Zeit habe kommt noch etwas mehr von meiner kleinen Tour, ich hoffe der Beitrag hat Euch gefallen :)


    Gruß und schönen Abend.

  • Danke für die aktuellen Bilder aus Dobra! Eigentlich wollte ich dort in diesem Oktober auch mal wieder hin - 20 Jahre nach meinem allerersten Ausflug nach Polen. Das habe ich in Anbetracht der aktuellen Umstände aber verworfen. Jetzt sehe ich wenigstens, was ich dort (nicht) verpasst habe. (Deswegen habe ich auch auf den "Traurig"-Button gedrückt...)


    Bist Du zufälligerweise auch noch an Zwischenstationen gewesen?


    Viele Grüße
    Julian

  • Das müsste der Mbd1-325 sein.

    Was ist das für ein Typ? Typ Frankfurt ist es nicht, da bei google Bilder zu finden sind, die den Tw als 2-Achser zeigen.

    Sieht aus, wie ein Wismar Typ Hannover nur ohne Schnauzen.

    Einmal editiert, zuletzt von 155Treiber ()

  • Freunde des Flügelrades,


    auch wenn es nicht möglich ist eine komplette Strecke ins Modell umzusetzen, so sollte doch der Versuch gestartet werden, wenigstens die Atmosphäre einzufangen.

    Hier ist der Versuch die Aura der hinterpommerschen Kleinbahnen um Stargard/ Pom. im Modell darzustellen.




    5i der GKB mit einem Ow der RKB vor dem Gaswerk


    Zur Entspannung mal eine

    Originalphotographie aus Daber


    Eure Betriebsleitung der

    Naugarder Kleinbahn


    meine hooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdofree.com

  • Hallo Betriebsleitung,


    schön das du dich mit deiner Naugarder Kleinbahn hier angemeldet hast. Es ist schwer die Kleinbahnatmosphäre einzufangen, war es doch der Bahnbetrieb unter der Maßgabe der Reduzierung auf das unbedingt notwendige. Ich finde du hast das gut getroffen.


    Gruß

    Daniel