Ein Fahrradwagen für die Fichtelbergbahn

  • Guten Abend,


    heute Vormittag kehrte der gedeckte Güterwagen 97-15-05 von der Aufarbeitung aus Marienberg zurück. Er soll in Zukunft bei der Fichtelbergbahn als Fahrradwagen in den Planzügen eingesetzt werden.
    Dafür lief heute morgen die L45H 358 mit einem Personenwagen (970-551) am Schluss des Planzugs bis Hammer mit, um dort die nötigen Rangierarbeiten vorzunehmen. Der Zug wurde in Unterwiesenthal erwartet.




    Ankunft des erwarteten Wagens auf der Straße.




    In weniger als 20 Minuten hatte der Tieflader zur Rampe rangiert, die Wagen ausgetauscht und war mit 970-551 wieder verschwunden – da war ich stark beeindruckt :thumbup: .




    Wenig später war dann auch der kurze Güterzug nach Oberwiesenthal bereit.




    Am ehemaligen Anschluss „Holzwolle Langer“ wurde er das erste Mal erwartet.




    Da man zum Glück nicht allzu schnell unterwegs war, (Danke! :wink: ) waren noch 2 Bilder in Unterwiesenthal…




    …und am Viadukt drin.




    Mal sehen, wann der Wagen in den Planbetrieb geht, da kann ich hier gern nochmal Bescheid geben.



    Viele Grüße aus Oberwiesenthal
    Julius

  • Moin Julius,


    war das der GGw welcher ne Zeit lang am Heizhaus in O-thal stand?
    Aber nicht der, welcher eingewachsen in Cranzahl stand?


    Finde das ist ne gute Idee mit dem Wagen!


    Danke für die Bilder!


    Grüße Ronny :huhu:

  • Hallo,


    der Wagen hat ja für den Betrieb Dampf- und Elektroleitungen und ist damit ein GGwhEl. Die Idee den als Fahrrad- oder Monsterrollertransportwagen zu nutzen ist ein gute Idee. Und Cargonaut wird den bestimmt auch in die nächtsen Veranstaltungen an der Fichtelbergbahn integrieren... .


    Daumen hoch!


    mfg André

  • Was bedeutet denn in Zukunft und wird der Wagen für den vorgesehenen Einsatz kenntlich gemacht?Eine solche Nutzung von Wagen finde ich gut.Und Tipps(ich meine da nur die nützlichen)gab es hier im Forum einige. Wird die SDG den Einsatz des Wagens bekannt geben und näheres dazu mitteilen?

    Gruß
    Harald a.F.

  • Hallo,


    in den Wagenlisten, die die SDG auf ihrer Homepage veröfentlicht, war der Wagen lange Zeit als "abgestellt in Oberwiesenthal" gelistet.


    An einen Einsatz zu einer Fotoveranstaltung hatte ich ebenfalls schon gedacht, allerdings stellt sich dann die Frage mit der Kennzeichnung als Fahrradwagen. Dafür könnte man ja vielleicht eine abnehmbare Fahrradkennzeichnung gestalten (?)


    Ab wann er im Einsatz ist, weiß ich nicht. Ich denke aber, dass die SDG das im Voraus bekannt geben wird.


    Viele Grüße
    Julius

  • Eine traumhafte Sache - vor allem weil man einen Holzkastenwagen betriebsfähig erhält.


    Bin schon gespannt was noch so alles aus Marienberg kommt ... zuerst ein weiterer Reko Pack für die Weißeritztalbahn, jetzt ein Fahrradwagen für die Fichtelbergbahn,... :-)

    Viele Grüße
    Thomas

  • Hallo


    Vielleicht findet man ja einen Metallbaubetrieb der ein historisches Fahrrad aus einer behandelten Stahlplatte brennen kann und dann abnehmbar für beide Waggonseiten liefert . Wenn sich die eigene Werkstatt nicht hingibt , dann wäre es ein Objekt für ansässige Schulen , die man mit der Arbeit beauftragt unter der Aufsicht von Fachleuten und so die Wertschöpfung in Sachsen bleibt und so beste Werbung macht .


    Gruß
    Armin

  • In Österreich hatte man einhängbare große seitliche Tafeln mit dem Fahrradlogo. Diese konnte man abnehmen und es blieben nur 4 Wandhaken übrig, welche weiter nicht störten.


    VG
    Thomas

    Viele Grüße
    Thomas