[AT] Die Baureihe 2095 - nun auch PLB Vs71 ff

  • Hallo Erik,


    um so erfreulicher die Entwicklungen im Personenverkehr (Halbstundentakt) ;-)
    ...ja das finde ich auch, aber den Nostalgiefahrgast zieht's zu den Dampfloks...


    Und “Danke für die Blumen“ :-)

  • 2095.12 - "DIE" Waldviertlerin und mittlerweile V12 der NÖVOG


    Fortsetzen möchte ich die Bilderserie mit der 2095.12, welche seit jeher eine Waldviertlerin mit Stationierung in Gmünd ist und lange Zeit die einzige Gmünder 2095er gewesen ist, nachdem der planmäßige Dampfbetrieb bis in die 80er Jahre andauerte.
    Das war Grund genug die für mich wieder in ein Nostalgiedesign zurückversetzte 2095.12 im Jahr 2008 zu besuchen, parallel dazu ergab sich eine interessante Wagenkonstelation. Optisch zwar nicht wirklich ein Leckerbissen, aber auf Grund von Fahrzeugabstellungen bzw. -aubsesserungen überstellte man von St.Pölten Alpenbahnhof dieselzugtaugliche und somit mit Webasto-Heizung ausgestattete vierachsige Personenwagen, wo auch der braun lackierte 3205-7 (braun war seinerzeit "die" Mariazellerbahnlackierung) und der im modernen Valousek Design lackierte 3167-9 in diesem "Leihwagenpaket" gewesen ist.
    Die folgenden Bilder stammen allesamt vom 06.08.2008, wo sowohl der Nord- als auch der Südast befahren wurden (...die dritte Strecke von Alt Nagelberg nach Heidenreichstein wird bekanntlich vom WSV betrieben und ist Hochburg der Rh 2091...).


    Begonnen wurde mit der Fahrt nach Litschau. Kurz hinter Gmünd befindet sich Breitensee wo Nostalgiezug 19056 mit typisch Waldviertler Hügellandschaft im Hintergrund abgelichtet werden:


    Die nächste Aufnahme entstand in Neu Nagelberg, mit typischem Schmalspur-Bahnhof:


    Allseits bekannt der zweigleisige Abschnitt in Alt Nagelberg, wo sich anschließend die Streckengleise in Richtung Heidenreichstein (links) und Litschau (rechts) trennen:


    Bei Gopprechts entstand dieses Bild, bewusst mit der Eisenbahnkreuzung im Hintergrund:


    Nach etwas mehr als 25 km ist der Nostalgiezug in Litschau, dem Endbahnhof des Nordastes angekommen:


    Zurück fuhr man als Nostalgiezug 19057, wo der Zug in Neu Nagelberg abgelichtet wurde:


    Der Zug hatte die gleiche Zugnummer behalten, befindet sich jedoch nach einer Änderung der Fahrtrichtung im Bahnhof Gmünd mittlerweile auf dem Südast und wurde bei der klassischen Fotostelle in Alt Weitra aufgenommen:


    ...so wie wenige Meter hinter Alt Weitra:


    ...ehe in Weitra bewusst das Bahnhofmotiv gewählt wurde. Leider hat sich die Natur schon optisch zu Wort gemeldet, dort wo damals reger Bahnverkehr mit Personenzugkreuzungen und vor allem Güterzügen an der Tagesordnung stand:


    Nach dem Umfahren im Endbahnhof Groß Gerungs wurde der Zug noch einmal fotografiert, als dieser als 19058 seine Heimfahrt nach Gmünd angetreten hat:

  • 2095.05 - "DIE" Nostalgiemaschine der Ybbstalbahn und mittlerweile als NÖVOG V5 im Waldviertel


    Die Freude war groß als der Buschfunk übermittelte, dass die 2095 005-1, welche zuletzt in verkehrsrot mit achatgrauer Bauchbinde lackiert war, als Nostalgielok 2095.05 wieder in ihr einstiges aussehen in beige/karminrot versetzt werden sollte. Es wurde ein Prachtstück, welche im normalen 2095 Umlauf der Dienststelle Waidhofen eingesetzt wurde und bis zur Einstellung auch dort ihre Dienste versah. Zum Glück blieb die Maschine betriebsfähig vorhanden und wurde von der NÖVOG nach der Stilllegung der Ybbstalbahn zur Waldviertler Schmalspurbahn nach Gmünd überstellt (...kommt aber hin und wieder vor Bauzügen auch auf der Mariazellerbahn zum Einsatz...) wo die Lok nun als V5 beschriftet ist.


    Leider bei schlechtem Wetter konnte die 2095.05 mit Güterzug 72292 am 06.05.2008 nächst Mirenau aufgenommen werden:


    Am 29.07.2008 ist 2095.05 gerade von Lunz am See ausgefahren und wurde wenige Meter später mit Zug 6912 bildlich festgehalten:


    Bei Göstling konnte der Zug ein weiteres mal erwischt werden:


    ...so wie noch bei Kogelsbach:


    Am 13.06.2009 fuhr 2095.05 mit Zug 6903 am Vormittag nach Lunz am See und wurde in Kleinhollenstein aufgenommen - jene Betriebsstelle welche in den letzten Jahren nur mehr eine Haltestelle (und nur mehr eingleisig) gewesen ist:


    Abermals Zug 6903 in Blamau:


    so wie bei Kogelsbach:


    ...als nun der Zugendbahnhof Lunz am See erreicht wurde und bei der Einfahrt dieses Motiv entstand:


    Bei der Rückfahrt als Zug 6910 ist dieses Bild in Blamau entstanden:


    ...so wie eine weitere Aufnahme bei Großhollenstein:

  • 2095.07 - Der Wandervogel


    Die 2095.07 war für mich immer schon eine interessante Lok, weil sie nach dem langjährigen Einsatz bei der Bregenzerwaldbahn von einer Schmalspurbahn zur anderen reiste, mal für ein paar Jahre, mal für ein paar Monate. Mehrere Stationen gab es als 4.Lok bei der Pinzgauer Lokalbahn, aber auch in Gmünd (beide Bahnen hatten beachtlichen Güterverkehr). Ebenso war die Lok im Ybbstal anzutreffen oder in St.Pölten Alpenbahnhof auf der Mariazellerbahn. Ich selbst habe die Lok immer "verfolgt" und nachdem ich des öfteren die Möglichkeit hatte bei Kollegen auf den anderen Strecken mitfahren zu können, bzw. der Fokus zur Fotografie nicht wirklich beachtet wurde, gibt es eher wenig Bilder dieser Lok in meinem Archiv bzw. handelt es sich auch noch um Analogbilder. Dennoch möchte ich diesen Bilderauszug hier vorstellen:


    Am 14.08.1998 wartet 2095.07 mit einem Güterzug im Bahnhof Krimml auf die Abfahrt. Der Personenwagen 3045 war "DER" Güterzugbegleitwagen, der gedeckte Güterwagen wurde als Stückgutewagen, aber auch als Schutzwagen verwendet. In Österreich wurden die Rollwagen/Schemelwagen stets am Zugschluss geführt:


    Am 30.01.1999 ebenfalls in Krimml, jedoch mit typisch Pinzgauer Winterwetter. Einige Triebwagen hatten bei den starken Schneemassen (Unterflurantriebe) schlapp gemacht und so gab es Triebwagenersatz mit der 2095.07 unter anderem bei Zug 5911 nach Zell am See:


    Das nächste Bild stammt von den Waldviertler Schmalspurbahnen, als im Juli 2000 die Lok hier im Einsatz war. Seitlich hatte die Lok noch die Jubiläumsaufkleber von "100 Jahre PinzgauBahn". Aufgenommen wurde die Lok im Bahnhof Alt Nagelberg, dem Nordast, in Fahrtrichtung Litschau:


    Am frühen Morgen des 23.09.2003 erwischte ich die "7er" schließlich auf der Ybbstalbahn, wo Waggons für die kommenden Einsätze rangiert wurden:


    Mit einem Leergüterzug bestehend aus 17 (!) Wagen konnte ich 2095.07 am 30.09.2003 mit Zug 72291 einfahrend in den Bahnhof "Waidhofen a.d.Y - Lokalbahn" aufnehmen:


    ...so wie kurze Zeit später vor Hohenlehen:


    In Großhollenstein, endeten in den letzten Jahren die Güterzüge. Während ich die Szene mit dem für die Ybbstalbahn typischen Mittelstellwerk aufnehmen konnte:


    ...kam kurze Zeit später 2095.08 mit Eilzug 6905 hinzu, ehe diese nach Lunz am See weiter fuhr:


    Bei Verschubarbeiten gelang noch dieses Bild bei der Ausfahrseite Richtung Lunz am See, in Großhollenstein:


    ~ Fortsetzung folgt mit 2095.08 ~

  • 2095.08 - das Ybbstaler Urgestein - war bis zum Ende der Ybbstalbahn als zuverlässige Ybbstalerin im Einsatz. Bereits mit neuer Lackierung in verkehrsrot mit achatgrauer Bauchbinde, gelang es den Kollegen im Ybbstal, dass mit der Umlackierung der Waggons in das "Sparlack-Design" auch die Loks wieder die elfenbein Bauchbinde erhalten haben. Statt dem ÖBB Emblem "Pflatsch" zierten die neuen "ÖBB Schriftzüge" nun einheitlich die Ybbstaler 2095er (bis auf Nostalgielok 2095.05) - ich fand diese Beschriftungsvariante ganz gut passend, aber das ist bekanntlich Geschmacksache.


    Am 06.05.2008 wurde 2095.08 "Lunz am See" mit Zug 6908 nach Waidhofen an der Ybbs fahrend in Waidhofen Lokalbahnhof aufgenommen:


    Wenige Tage später, am 10.05.2008 folgte der Einsatz vor Eilzug (!) 6905 und so wurde dieser unter anderem in Mirenau verewigt:


    ...bei der Durchfahrt durch Kleinhollenstein...:


    ...so wie bei Blamau...:


    ...und nächst Göstling an der Ybbs:


    Die Rückfahrt erfolgte als Zug 6910 und so wurde dieser in der Haltestelle Stiegengraben-Ybbstalerhütte aufgenommen:


    ...so wie kurz vor der Haltestelle Blamau:


    Am 29.07.2008 hingegen wurde die 2095.08 hingegen beim Überqueren der Ybbs in Göstling an der Ybbs mit Zug 6908 Ri. Waidhofen aufgenommen:


    Kurz nach Gstadt habe ich von der Bundesstraße aus am 13.06.2009 die 2095.08 mit dem Nachmittagszug 6907 erwischt:


    ...so wie ein weiteres mal bei Hohenlehen:


    ~ Fortsetzung folgt mit 2095.09 ~

  • Hallo Erik,


    Danke ;-)
    oh ja ... einmal mit vollem Röhren einer 2095 als Gastlok nach Kipsdorf raufdieseln zu können, das wäre noch so ein Wunsch im meiner Karriere :thumbsup:


    Im ernst, ich glaube nicht, dass sich so eine Lok nach Sachsen verschlägt - ein Einzelstück wäre wohl auch nicht ideal (wo auch immer) und im Gegensatz zur Rh 5090 gibt es doch einige Interessenten, die restlichen Exemplare dieser Kultlok in Österreich zu halten. Einen Vorteil hätte die Lok natürlich gegenüber der L45H ... Einmannbetrieb ;-)

  • Ich weiß ja nicht, inwiefern die beiden Loks in Rumänien zum Verkauf stehen?
    Leistungsmäßig kommen sie jedenfalls an die Einheits- und Neubauloks ran, so dass man theoretisch einen zweiten Zug damit bespannen könnte. :-D

    Grüße Erik


    Alles, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch!

  • Hallo,


    wunderbare Beiträge über die österreichischen Schmalspurdiesel.


    Hallo Erik,


    Danke ;-)
    oh ja ... einmal mit vollem Röhren einer 2095 als Gastlok nach Kipsdorf raufdieseln zu können, das wäre noch so ein Wunsch im meiner Karriere :thumbsup:


    Im ernst, ich glaube nicht, dass sich so eine Lok nach Sachsen verschlägt - ein Einzelstück wäre wohl auch nicht ideal (wo auch immer) und im Gegensatz zur Rh 5090 gibt es doch einige Interessenten, die restlichen Exemplare dieser Kultlok in Österreich zu halten. Einen Vorteil hätte die Lok natürlich gegenüber der L45H ... Einmannbetrieb ;-)

    Ja die Reihe 2095 zählt auch zu meinen persönlichen Lieblingen. Habe damals versucht den Verbleib der freigewordenen Maschinen, nach den Stilllegungen im Ybbstal zu verfolgen. Hätte ich nur vielleicht mal Lotto gespielt, ich hätte versucht mir ein Orignal zuholen. :thumbsup: Man hat ja sonst keine großen Wünsche.
    Aber vielleicht klappt es irgendwann mal zu einer Führerstandsmitfahrt. :zwink: Bis dahin, fahre ich weiter auf der Gartenbahn meine Holzzüge wie im Ybbstal mit Ihr.


    Viele Grüße