[AT] Die Ybbstalbahn Waidhofen - Kienberg-Gaming bzw. Ybbsitz

  • Zwei Bilder habe ich noch vom einstigen "Schaustück" 2091.01 gefunden - einmal vom 02.10.2004, neu grundiert und am 10.05.2008:




    Ebenfalls vom 02.10.2004 - einem Schmalspur-Expo Tag (...ja das war auch für mich ein geniales, unvergessliches Wochenende - vor allem, weil Frau Rosa Stängl mal wieder vor Ort 2095er Modelle nach Wunsch zusammenbaute...;-)) stammen die Bilder, mit 2091 009 + 598.02 (Yv.2) und 2190.01 aus Lunz am See, bzw. von der 2093.01:





    Vom 23.09.2003 habe ich noch ein Foto gefunden, als der Club 598 sein Domizil noch in Waidhofen a.d. Ybbs Lokalbahn(hof) hatte. Es zeigt drei vereinseigene Waggons ... wenn doch alles vereint wieder auf der Bergstrecke zum Einsatz käme ... seufz ... :


  • Hallo

    Eine ähnliche Vielfalt im Betrieb habe ich bei meinem Besuch im Frühjahr 1984 auch erleben und konnte noch die Gesamtstrecke mit einem GmP, der am frühen Nachmittag in Waidhofen ankam , bereisen . In den bisher hier gezeigten Aufnahmen konnte ich meinen Besuch nachempfinden und auch wurde so die Freude an der Schmalspurbahn gelegt . Ich freue mich jedes mal , wenn hier alte und aktuelle Aufnahmen gezeigt werden ..


    Glück auf

    Armin Ahlsdorf

  • Ja Armin, genau diese Vielfalt kann ich nicht unterstreichen. Zwar gab es ähnliche Vielfalt auch im Waldviertel (wenn auch mit weitaus weniger Rollmaterial), als auch auf der Krumpe, aber das Ybbstal war und bleibt einzigartig.


    Viele Grüße

    Thomas

  • Nun gibt´s Bilder vom "Klima-Schneepflug" 98 551, welcher einst auf der Ybbstalbahn stationiert war. Nach deren Einstellung wurde das Fahrzeug auf die Mariazellerbahn überstellt und ist nun dort bei der NÖVOG in gelber Lackierung im Einsatz. Ein baugleiches Fahrzeug gibt es mit 98 550 - nunmehr PLB xs92 auf der Pinzgauer Lokalbahn, welcher noch immer in der ursprünglichen grünen Lackierung im Einsatz steht.

    Beide Fahrzeuge wurden übrigens auf den Fahrgestellen der Dampfloks 299.01 bzw. 299.02 aufgebaut.


    Im Anhang Bilder vom Ybbstaler 98 551:





    ...und zum Vergleich vom Pinzgauer Schwesterfahrzeug 98 550 vulgo xs92, geschoben von Vs73 (ex 2095 006):

  • Hallo,

    ich habe schon länger diese Thema verfolgt und möchte ich für die Beiträgen zu der Strecke bei allen bedanken. Persönlich war ich Anfang der 2000er Jahre mehrmals im Urlaub in Lunz am See. Natürlich lag damals auch ein Augenmerk auf die Ybbstalbahn und den noch vorhanden Güterverkehr. Ich schau ob ich die Tage noch das ein oder andere Foto hervor hole. Die alten Bilder sind auf einer Seite gespeichert, welche ich hier nicht mehr einbinden kann.

  • Heute habe ich in meinen Archiv gekramt und paar Bilder aus den Jahren 2005, 2006 und 2007 raus gesucht. Den Güterzug konnte ich damals immer nur bei Regen erwischen. Die Bilder stammen noch aus meinen Anfängen mit der Photographie und haben dadurch auch nicht die beste Qualität.


    Mit einem leeren Zug ist die 2095.010 im August 2005 bei Opponitz in Richtung Groß Hollenstein unterwegs. Der Zug bestand damals aus vier Güterwagen.


    Im Sommer 2006 war die Ybbstalbahn wieder einmal unterbrochen und der Verkehr ging nur bis Opponitz. Trotzdem wurde der Güterverkehr aufrecht erhalten und das Holz wurde in Opponitz umgeladen. Gerade rangiert die 2095.007 die Güterwagen im Bahnhof herum. Für die Rangierarbeiten musste der pausierende 5090 platz machen und wurde in Richtung Groß Hollenstein raus gefahren.


    Im Sommer 2005 war die 2095.007 mit dem morgen Zug nach Lunz gekommen und macht sich bereit für die Rückfahrt nach Waidhofen. An dem Tag war kein Radwagen mit dabei.


    Mein persönliches letztes Bild von der aktiven Ybbstalbahn aus dem Sommer 2007. An dem Wochenende davor gab es bei der Bergstrecke eine Mitmachaktion, bei dieser ich mitgemacht habe. Mit dem Zug ging es damals nach Waidhofen und von dort weiter in Richtung Pinzgau.

  • Hallo Lupo ,


    schön, dass Du nun auch hier bist. Da ich Deine Bilder kenne, freue ich mich schon auf die Fortsetzung!


    Hallo Thomas 2095 007-7 ,


    mittlerweile ist die Fahrt nach Göstling auch aus Lunz nicht mehr möglich. Zum einen wurde bei Bauarbeiten die Gleislage in Göstling massiv beschädigt, zum anderen wurde das Ladegleis in Lunz und die Strecke von Lunz nach Göstling an den Betreiber des Mostradls übergeben. Über dem Ladegleis wurde nun die Remise für die Schienenfahrräder errichtet:



    Eine Weiterfahrt mit Fahrzeugen der Bergstrecke nach bzw. in Richtung Göstling ist nicht mehr möglich. Das Streckengleis wurde an der Einfahrweiche in Lunz abgetrennt und etwas in Richtung Ladegleis verschwenkt und direkt ans Ladegleis angebunden:



    Die Strecke des Mostradls endet nach wenigen Kilometern in Richtung Göstling mitten im "Nichts". Die Mostradl-Strecke scheint nur den Abschnitt zu nutzen, der bereits auf Stahl umgebaut ist. Nach der Endstelle (fast) auf freier Strecke fehlt ein ganzes Stück Schiene, auch das Schotterbett ist in dem Bereich bereits entfernt. Damit ich aber nicht nur traurige Bilder liefere, hier noch ein Schnappschuss aus dem Sommer 2009. Die Uv1 hat ihren Zug über den Berg gebracht und umfährt ihre Garnitur sowie die auf Abfahrt wartende ÖBB-Garnitur:



    Und im Februar 2002 warteten drei 2095 im Vorfeld von Werkstätte und Heizhaus in Waidhofen:


    Viele Grüße

    Thomas

    normal_kDSC_3848_Signatur_SMF.jpg

  • Servus Thomas,


    herzlichen Dank für Deine Info bzgl. Schienenradl und vor allem Lunz am See. Dass man auch diesen Bahnhof noch "adaptieren musste" stimmt mich doch ein wenig nachdenklich...

    VG
    Thomas