wat is'n dampfmaschin ... kleine Weihnachtsbastelei

  • Moin Matthias,


    neee ich glaube bei Mamod sind alle zylinder einseitig. Die Dampflok wollte ich als Kind immer haben, dann habe ich vieeeel später einmal ein Video gesehen, das Ding läufz sehr bescheiden, eigentlich geht nur Vollgas.


    Eigentlich kann es ja nicht so schwieirg sein, einen beidseitig wirkenden oszylinerenden Zylinder zu bauen, oder? Der Rückweg ist ja der selbe. Die größte Schwierigkeit ist vermutlich die Dichtung bei der Treibstange.....


    Liebe Grüße,
    Lenni

  • Hi Lenni,


    ja schade mit der Mamod Lok. Das wäre dann wirklich noch ein Grund mehr für einen Selbstbau :zwink: . So schlecht würde ich es ja fast jetzt schon hinkriegen, wenn ich noch einen zweiten Zylinder bauen würde.
    Wenn mich schon an einen beidseitig wirkenden Zylinder wagen sollte, dann würde ich mich auch an einem Wilesco-ähnlichen Kolbenschieber versuchen. In der Tat ist die Durchführung der Kolbenstange das schwierigste Problem - auch dass alles exakt passt.


    Hier noch schnell der Rest vom Zylinder - der Befestigungsflansch am Rahmen.
    Dazu braucht man folgendes Rohmaterial:
    Messing Flachprofil 25x3 mm
    Messingrohr Ø 3 mm


    Skizze für die Bearbeitung der Teile:



    ... das ganze kann natürlich individuell anders aussehen. Die Befestigungsbohrungen und auch die genaue Höhenlage der beiden Bohrungen für die Dampfzu- und ableitung: Das hängt von der Auslenkung des Zylinders in den beiden Extremstellungen "oben und unten" der Kurbel ab.



    Motiert sieht das Teil dann so aus:



    ... und so die Rückseite:



    Man sieht hier, dass in der Mitte ein breiter Streifen, ca 0,1 mm tief weggefeilt wurde, um die Auflage des Zylinderspiegels zu verbessern.




    Und hier noch mal das fertige Resultat dieser Baugruppe, wenn alle Teile zusammengesetzt sind:



    ... andere Ansicht:





    Viele Grüße und allen einen guten Start ins Neue Jahr!




    Matthias

    5904