Betrieb der Weißeritztalbahn 2019

  • Hallo Zusammen,


    auf Bild 6 von Micha ist zu sehen, dass in dem aus Kipsdorf kommenden Zug direkt hinter der Lok ein Wagen der Lößnitzgrundbahn eingereiht ist.

    Wurde dieser als nötiger Verstärkungswagen auf Grund von nicht ausreichend betriebsfähigem Wagenmaterial in Freital extra angeliefert oder war dieser vielmehr im Zuge eines Aufenthaltes in der neuen Werkstatt sowieso vor Ort?


    Gruß

    Andi

    Gruß
    Andi

  • Hallo Zusammen,


    ich möchte mich der Frage vom Andi anschließen bzw. erweitern.

    In einer Dresdner Zeitung war zu lesen, das 2 Züge wie genannt an den betreffenden Tagen fahren

    und max. 11 Wagen je Zug mitgenommen werden können, ohne Nennung ob mit oder ohne Packwagen gezählt.

    Wäre jetzt interessant zu erfahren mit wieviel Wagen gesamt am 1.Adventswochenende gefahren wurde,

    bzw. ob den überhaupt so viele Wagen einatzfähig wären ggf. mit Verstärkerwagen aus Radebeul?


    Grüße und Danke schon mal für eine oder die Antworten


    Thomas.

  • Hallo Thomas

    Ich bin am Sonntag mit dem ZUG um 9:25 gefahren und der Zug hat inclusive Packwagen 11 Wagen . Der Zug war rauf sehr gut gefüllt und weniger hätten es auch nicht sein dürfen und der Gegenzug hatte auch 11 Wagen.


    Glück auf

    Armin Ahlsdorf

  • Hallo,


    gestern bin ich mit dem letzten Zug mitgefahren. Gestartet in Freital-Hainsberg bei Tageslicht, Zwischenstopp in "Dipps" zur blauen Stunde, angekommen in Kipsdorf bei Nacht.















    Viele Grüße von Johannes

  • Ich hoffe ja, dass man den erweiterten Fahrplan für kommendes Jahr wenigstens noch um ein paar Tage im Advent ergänzt. Momentan sieht es ja so aus, als gäbe es 2020 keine abendlichen Fahrten durchs vorweihnachtlich geschmückte Osterzgebirge nach Kipsdorf.

    Viele Grüße von Johannes

  • Hallo Toralf,


    in der Woche ist beim letzten Zug zu dieser Jahreszeit, glaube ich, so gut wie immer nix los. Deswegen bin ich auch mitgefahren, ich mag es eher, wenn nur wenig los ist. Wie es mit den Zügen am Tag aussieht, kann ich nicht sagen. Darum wird wohl auch der Fahrplan fürs nächste Jahr umgestellt, dass der letzte Zug nur noch bis Dippoldiswalde fährt. Es ist ja auch mitten in der Abendbrotzeit, in der der Zug noch auf Rückfahrt ist. Und was meine Lieblingszeit zum Bimmelbahnfahren ist, wenn es dunkel ist, scheint bei anderen nicht so beliebt zu sein.

    Viele Grüße von Johannes

  • Ja, das kenn ich noch. Damals Ende der 80er, Anfang der 90er abends im Winter nachhause von Oberwiesenthal nach Cranzahl und weiter über Buchholz nach Walthersdorf. Im Dunkeln hat das was ganz besonderes. Wenn die Nebelschwaden der Dampfheizung am Fenster vorbeifliegen und alles in ein warmes Licht getaucht ist. Manchmal hatte ich Glück und es lief sogar noch ein Altbauwagen mit Ofenheizung mit.


    Viele Grüße

    Toralf