Betrieb bei der Lößnitzgrundbahn 2019

  • Hallo Guten Abend! Hab mal eine Frage an die Radebeuler. Wo ist denn der Radebeuler Fahrradwagen??

    Mit LG Maik

    Hallo Maik,

    den Fahrradwagen konnte ich heute Abend an der Ladestraße ablichten:



    Offenbar besteht zzt. noch kein Bedarf, der normale Packwagen reicht bei diesem Wetter noch aus.


    Daneben stand noch dieses schöne Ensemble:



    MfG RK

  • Hallo,

    Das witzige ist, das es eigentlich kein Radebeuler war, bzw als Radebeuler Wagen angedacht war, sondern als Hainsberger.

    Er hatte auch schon Hainsberg Beschriftung, mein Opa hat bilder davon.

    Und er ist 1-2 Jahre mit Hainsberg am Rahmen auf der Lößnitzgrundbahn gefahren.

    Mittlerweile hat er Radebeul-Ost.

    MfG

  • Hallöchen,


    dank aufziehender Regenwolken konnte P3004 heute aus ungewohnter Perspektive abgelichtet werden.



    In wenigen Augenblicken wird der Zug die Südumgehung von Radeburg unterqueren.


    Ich wünsche einen schönen Tag


    MfG RK3

  • Herrlich...

    Immer schön winken und staunen! :thumbup:

    So hat es bei mir auch angefangen... ca 1974, mit 4 - 5 Jahren..

    Gruß Thomas

  • Ja, das weckt Erinnerungen:

    Mein Kindergarten war in Radebeul direkt an den Gleisen des Lößnitzdackels. Das hat mich geprägt fürs Leben. Sobald ich auch nur Brikettbrand rieche kommen die Bilder wie die Rollwagen mit aufgeschemelten G-Wagen durch die Straßen geschleppt wurden. Besonders die Rauchentwicklung hat mich als Knirps beeindruckt...

    Mein Zwerg ist inzwischen 2,5 und auch schon voll dabei. Ihn faszinieren die Kupplungen: wenn in Radebeul Ost die Lok umgesetzt hat müssen wir den Zug entlanglaufen und schauen ob alle Kupplungen arretiert sind.

    :D

  • Hallo


    Ich kann dem Jungen nachempfinden und weiß was die Eisenbahn für eine Anziehungskraft hat . Den auslaufenden Dampfbetrieb bei der Bundesbahn habe ich noch erlebt und ich bräuchte Eisenbahn nur so sehen , schwupps hatte ich dunkle Hände . Über die Museumsbahn bin ich zum Broterwerb zur Bahn gekommen und stehe zu meinem Beruf.


    Glück auf


    Armin Ahlsdorf :wink:

  • Und dazu fällt mir ein das Heizerspiel in Freital-ja wo ist es denn geblieben?

    Immer groß angekündigt und das wars schon.

    Gruß
    Harald a.F.