Aufarbeitung MPSB Wismarwagen


  • Hallo Matthias,


    Ich gebe die Anregung mal weiter. Es stellt sich allerdings die Frage wie gerechtfertigt der Aufwand ist. Ich meine ob die Schraube nun einen Zentimeter weiter rechts oder links sitzt? Ist das wirklich für die sachgemäße Restaurierung essentiell? Misst das jemand nach? Verändert man durch die Bohrung an der historischen Substanz nicht damit unnötig etwas?


    Gruß,

    Rafael

  • Hallo Rafael,


    es war nur so eine Idee - der Schreiner kann sicher besser beurteilen, ob das die Sache wert ist.

    Ich fand es nur deshalb interessant, weil es dieses Verfahren beim Aufarbeiten alter Boote gibt - was vielleicht hier eine gewisse Ähnlichkeit hat.



    Viele Grüße


    Matthias

    5904

  • Guten Abend,

    ich habe diesen Beitrag leider erst jetzt gemerkt, aber da ich wirklich ein extremer Fan von Aufarbeitungen und Fahrzeugbau bin, werde ich das Ganze auch weiterhin verfolgen. Meinen Respekt habt ihr.

    Gruß,

    Alex:wink:

  • Sehr schönes Projekt !!! Was Frankfurt in all den Jahren auf die Beine gestellt hat ist wirklich ganz große Klasse! Ein Traum wäre es einen kompletten MPSB-Zug mal als Sonderfahrt auf dem Wirsitzer Netz fahren zu lassen, daß wäre eine wundervolle und passende Strecke. Der glücklicherweise gut konservierte MPSB-Zug in Friedland (der da aber auch gut und richtig steht!!) dürfte ja dafür nicht in Frage kommen.


    Grüße an die Eintrachtfans :)

  • Hallo,


    ja, die Fahrzeuge in Friedland sind von einer Betriebsfähigkeit weit entfernt. Ob unser Wagen extern und ggf. wo dann zum Einsatz kommt, wird sich nach der Aufarbeitung zeigen. Bis dorthin geht allerdings noch gut Wasser den Main hinunter. Ich halte euch auf dem Laufenden.



    Gruß,

    Rafael

  • Guten Morgen,


    nach einigen Wochen, die viel von schlecht dokumentierbaren Vorbereitungen geprägt waren gibt es heute mal es wieder ein Fotoupdate.



    Teil XII - Eindecken des Dachs



    Die gesammelten und mehrfach behandelten Bretter.


    preview



    preview





    Und los gehts!


    preview




    Wenige Minuten später:


    preview



    preview



    preview


    Macht gleich atmosphärisch schon was ganz viel aus, so mit Dach. Endlich bleibts trocken am Kopf! ;o


    Als Nächstes wurden noch die Dachkanten vervollständigt.



    preview





    Außerdem wurden die Wasserabläufe in die restlichen Türen neu gefertigt. Die vorhandenen 'Originale' waren brüchige Kunststoffteile, die wohl zu DR-Zeiten irgendwann mal eingebaut wurden und konnten nicht mehr guten Gewissens wiederverwendet werden.



    preview





    Unterdessen traf auch eine kleine 2,5 Tonnen Nachschublieferung Eichenholz vom lokalen Holzdealer ein, die für den Weiterbau dringend benötigt werden.


    preview





    Als Nächstes steht die Konstruktion der Fensterrahmen an, an derer schon fleißig getüftelt wird. Auf Grund der Zahl der Fenster wird auch dieses Arbeitspaket sicher einige Wochen in Anspruch nehmen.



    Grüße aus Frankfurt,

    Rafael

  • Hallo Rafael,

    da habe ich aktuellere Bilder :frech:

    Das Dach wird schon gestrichen


    und im Endabteil ist die Zwischedecke eingebaut und schon 1x gestrichen.


    Noch einmal Dank an Euren Tischler, wir hatten eine interessante Zeit bei Euch und ich konnte schon mal mit den Augen stehlen und für das Gehirn hat die Kamera nachgeholfen.

    Viel Spaß auf 600mm
    MiBa :wink: