Schmalspur-Neuheiten 2019

  • Hallöchen,


    PMT hat für dieses Jahr unter den Artikelnummern 53250 bzw 53251 einen schmalspurigen Pack- bzw. Postwagen, basierend auf den kurzen, gedeckten Güterwagen der K.Sächs.Sts.EB. Beim Vorbild wurden solche Güterwagen für die neuen Einsatzgebiete umgerüstet, diese haben im Unterschied zu den „normalen“ gedeckten Wagen zusätzliche Fenster in den Laderaum.

    Beim betrachten der Bilder der Modelle fiel mir auf, dass die Fenster in den Seitenwänden genau dort liegen, wo durch die Nietenreihen die Position der Spanten des Wagenkastens dargestellt ist.

    Hat jemand ein Bild vom Vorbild, um mir zu sagen ob das beim Vorbild genauso umgesetzt wurde, bzw. ob das Modell falsch umgesetzt ist? Im Buch „Die Wagen der sächsischen Sekundärbahnen“ gab es Maßzeichnungen zu diesen Wagen, leider habe ich dirses Buch nicht...

    Rein logisch betrachtet müsste das Fenster zwischen den Spanten liegen, die tragende Struktur des Wagens wäre doch niemals wegen eines Fensters geschwächt worden...?:gruebel:


    MfG RK3

  • Also, wenn ich mir die Bilder der Postwagen und evtl. umgebauten Gw zu Postwagen im Netz und in der Literatur ansehe, haben diese keine Nietreihen bzw. nicht an der Stelle der Fenster, schräge Reihen habe ich nicht gesehen. Vielleicht hat jemand noch etwas anderes dazu gefunden.

  • Ich habe mich auch nochmal mit den Wagen beschäftigt:


    Unstrittig ist, das an den Modellen Nieten nachgebildet wurden. Diese Nietenreihen werden durch die Fenster unterbrochen, was meines Erachtens nach im Vorbild nicht so gebaut worden wäre.


    Es sind 2 der Vorbilder des gedeckten Guterwagens erhalten geblieben. Einmal K512 in Rittersgrün, dieser hat keine Nietenreihen. Der Wagenkasten ist allerdings ein Nachbau.

    Zum anderen der K 2863 in Zittau. Dieser hat Nietenreihen, der Wagenkasten ist original.


    Die Frage ist ja auch nicht, ob die Nieten dran waren oder nicht. Das Wagenkastengerippe ist die tragende Struktur aus Spanten an welchem die Bretter der Wände befestigt wurden, diese Struktur wäre niemals wegen eines einfachen Fensters geschwächt worden.


    Im Grunde genommen könnte das Rätsel nur durch ein Vorbildfoto gelöst werden, welches die Position des Fensters zeigt...


    MfG RK3

  • Also ich habe auch mal geschaut: auf einem Originalbils ist zu sehen, dass beim 53251 das Fenster deutlich weiter in Richtung der Stirnwand rutschen müsste, denn dort geht es mit dem Briefkasten sehr eng zu. Ich vermute, dass das Fenster dann genau im Anschluss an die vertikale Spnate eingebaut ist, dort kann ich aber keine Nietenreihe erkennen. Hingegen meine ich die schräge Nietenreihe erkennen zu können und die müsste dann mitten durchs Fenster gehen, was sich ja nicht zwangsläufig ausschließt gerade bei so einem praktischen Umbau. Es geht ja nur um einen Lichteinfall....ob da noch ein Spante quer durchs Bild geht, ist vielleicht nicht sehr erheblich, oder?


    Viele Grüße,

    Lenni

  • Hallo, ich möchte Lenni beipflichten. In Die Wagen der Sächgsischen Schmalspurbahnen ist auf Seite 189 ein Wagen der laufenden Nummer 710 abgebildet. Da sitzt das Fenster, klar und deutlich zu sehen, sehr viel näher zu den Eckprofilen und ist m.E. auch schmäler und höher! als auf dem Pmt Modellfoto. Das Fenster auf der Tür ist mittig.

    mit Gruß aus Gernsheim

    Rainer :wink:

  • Guten Abend,


    zwischenzeitlich wurden mir die entsprechenden Zeichnungen freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Ich habe mir mal die Mühe gemacht, aus den in der Literatur bekannten Maßskizzen CAD - Zeichnungen zu erstellen (nicht ganz ohne Hintergedanken :zwink:). Anschließend habe ich in die jeweiligen Wagentypen in rot die Position der Fenster beim entsprechenden PMT - Modell eingefügt. Das Ergebnis spricht Bände:


    Das Resultat ist ziemlich eindeutig. Die Fenster sind zu groß & an falscher Stelle. Die Vorbilder hatten wahrscheinlich keine Nietenreihen, auch scheint die Anordnung der Spanten unterschiedlich zu sein.

    Bei den PMT - Modellen sind Nieten nachgebildet.

    Meine Meinung zu den Modellen steht fest. Lieber baue ich mir ein paar 762er um (und zwar mit korrekten, fotografisch nachgewiesenen Fenstern) als mir für teuer Geld so ein halbgewalktes Modell zu kaufen. Heutzutage entspricht es nicht mehr dem Anspruch der Kunden, altbewährtes mal husch husch neu aufzukochen. Schade drum...


    MfG RK3

  • Dann baust Du mir doch sicher noch einen mit, gell?:hurra:


    Ja merkwürdig ist das. Wobei ich, wie geschrieben, meine eine Nietenreihe in der Diagonale erkennen zu können......


    Viele Grüße

  • Dann baust Du mir doch sicher noch einen mit, gell?:hurra:

    [...]

    Wenn es (irgendwann mal) soweit ist werde ich hier nochmal nachfragen. Der Plan ist bisher, nur die Seitenwände mit separaten Türen nachzubauen. Die kann man dann offen oder geschlossen darstellen, je nach belieben...

    MfG RK3