Aktivitäten bei der Schwarzbachbahn 2019

  • Hallo Marko,


    Danke für den Einblick und den Wandertip. Mir war gar nicht klar, dass man auch diesen Streckenabschnitt begehne kann. Dazu eine Frage: Kommt man bis Hohnstein?


    Daniel

    Hallo Daniel,


    man kann den größten Teil der ehemaligen Strecke nach Hohnstein ablaufen. Teilweise muss man aber etwas umlaufen. Z.b. das Feld kurz vor Hohnstein. Dort ist der Bahndamm untergepflügt. Er findet sich in der kleinen Siedlung am Sachsenberg wieder und kann bis zum Bahnhof Hohnstein wieder begangen werden.


    Grüße, Marko

  • Hallo in die Runde,


    in diesen Zusammenhang sollte man auch auf die Wanderkarten von Rolf Böhm verweisen. Da ist praktisch alles fein säuberlich (und aktuell) eingezeichnet. Wenn man der Bahntrasse folgen will, kann man sich mit den Karten gut vorbereiten, bis wohin ein Bahndamm erkennbar ist und wo er nicht mehr vorhanden ist. Viele Grüße,


    Marian Sommer.

  • Hallo zusammen,


    ich nutze auch gerne Openrailwaymap.org

    Zu nahezu allen Eisenbahnstrecken sind die Streckenverläufe - auch der abgebauten Streckenteile - dargestellt. Allerdings hängt die Qualität und Aktualität der Angaben, wie bei den meisten opensource-Projekten, natürlich von der Akribie jedes Einzelnen ab.

    So ist beispielsweise die Bad Orber Kleinbahn bis zur letzten Weiche dargestellt, bei der Härtsfeldbahn ist der in den kommenden Wochen noch zu bauende Bahnhof Katzenstein bereits komplett mit allen Übergängen dargestellt, aber im Gegensatz dazu fehlt die neue Abstellhalle am Güterboden in Radebeul noch.


    Zurück zur Schwarzbachbahn:

    Mit Satellitenbildern, openrailwaymap, Karten und dann noch den Bildern hier im Forum lassen sich auch aus der Ferne die noch anstehenden Aufgaben gut nachvollziehen.


    Den Schwarzbachbahnern wie immer viel Erfolg, viele Spenden, einen langen Atem und am Ende den Erfolg.

    Beste Grüße

    Marcus

    mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt
    Marcus


    Feldbahnmuseumselektriker

  • Die Stadt Chemnitz hat eine 13 Kilometer lange Strecke von Wüstenbrand in den Küchwald gekauft. Diese ist seit Jahren stillgelegt. Jetzt soll darauf ein Radweg entstehen. Das heißt sämtliche Schienen müssen raus. Vielleicht würden diese ja den Schwarzbachtalbahnern weiterhelfen.


    Ich habe bis jetzt immer mitgelesen, aber selbst noch nichts geschrieben, da meine Erfahrungen nur im Mitfahren von Dampfzügen und Dampfschiffen liegen, aber meine fachliche Kompetenz eher gering ist.


    Viele Grüße Jörg aus Chemnitz

    Viele Grüße

    Jörg

  • in diesen Zusammenhang sollte man auch auf die Wanderkarten von Rolf Böhm verweisen.

    Hallo Marian,


    auf Grund deines Hinweises hatte ich mich mal auf der Homepage des Kartographischen Verlages von Dr.-Ing. Rolf Böhm umgesehen und für echt gut empfunden - Danke für deinen Tip :thumbsup: Eine echte Kaufempfehlung.


    Daniel